Texte

Zeit

Sie rennt, sie flieht, sie eilt geschwind davon und schert sich nicht um jene, die sie brauchen. Ganz schön egoistisch, sollte man annehmen. Doch tatsächlich empfindet sie rein gar nichts. Kaltherzig ist sie auch noch! Gewiss nicht, vielleicht ein wenig zu objektiv, könnte man ihr vorwerfen. An manchen Tagen ist sie zäh, schleicht mühsam vor sich hin und lässt nicht von sich ab. Sie dehnt sich theatralisch und verschwindet einfach nicht. Lästig, könnte man urteilen. Und auch nervig. Unablässig. Und sie ist auch nicht loszuwerden. Sie wird niemals gehen. Erst, wenn alles vorbei ist bleibt sie stehen und dann für immer.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s