Schreiben

Inspiration durch Bilder

road-949832_1920

An dieser Stelle möchte ich unterschiedliche Inspirationsquellen im Bereich der Kunst vorstellen.

Quelle der Inspiration

Um mir Szenen, Situationen und meine eigenen Charaktere und die Welt in der sie leben vorstellen zu können, besuche ich unterschiedliche Internetseiten. Diverse Künstler können auf sehr unterschiedliche Arten ihre Vorstellungen zur Show stellen. Ich surfe gerne auf den unterschiedlichsten Seiten, um mir so einige Ideen und Details besser vorstellen zu können. Einige Bilder lade ich mir auch in einem gesondertem Ordner runter, um sie gegebenenfalls für spätere Szenen noch einmal genauer betrachten zu können. Ganz oft werden mir erst durch das rumstöbern einige neue Kapitel und Wege meiner Figuren erst richtig bewusst.

Internetseiten

Auf der Plattform deviantart durchforste ich gerne die Werke zahlreicher Künstler. Jeder kann dort seine Bilder online stellen. Unter den Künstlern befinden sich sehr viele Professionelle, die ihre Projekte mit einem Wasserzeichen kennzeichnen, damit man diese durch einen Kauf freischalten kann.
Auf pixabay werden Bilder kostenlos zur Verfügung gestellt. Dies bedeutet, dass man diese Seite gut dafür nutzen kann, um Titelbilder zu finden. Ich war überrascht wie professionell diese Seite und die darstellten Bilder sind, obwohl sie vollkommen frei zur Verfügung stehen. Dies bedeutet, dass sie frei von jeglichen Urheberrechten sind und in jeglicher Form, ob kommerziell oder privat, genutzt und sogar verändert werden dürfen.
Manchmal nutze ich auch pixelio. Diese Seite stellt Bilder ebenfalls kostenlos zur Verfügung, allerdings finde ich sie weniger übersichtlich. Auf flickr werden auch professionelle Bilder präsentiert, allerdings müssen zur eigenen Nutzung die Bilder gefiltert werden. Dazu muss bei der Suche die Einstellung auf „Keine bekannten Urheberrechtseinschränkungen“ justiert werden.

Advertisements

3 Kommentare zu „Inspiration durch Bilder

  1. Ich nutze Flickr sehr viel, obwohl die Rechte in den letzten Jahren stark von den Nutzern eingeschränkt worden sind. Was 2011 noch alles bearbeitet und kommerizell benutzt werden durfte war endlos. Heute will natürlich jeder seine Fotos schützen. Zu Recht.
    Ansonsten kann ich rein für die Inspiration natürlich auch Instagram empfehlen. Derzeit nutze ich die App zwar nicht mehr so viel, aber da gibt es so viele professionelle und kreative Bilder von überall. Das ist schon wahnsinn.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s