Texte

Warum wir Einhörner brauchen

unicorn-230432_1920.jpg

Tippe ich Einhorn bei Google ein, erscheinen unter diesem Begriff an die 10,3 Millionen Einträge. Und das für ein Fabelwesen. Gebe ich meinen Namen ein, dann erscheinen 1.900 Beiträge. Dass ein Fabelwesen es schafft so viele Einträge auf sich zu ziehen und das geschrieben durch Fremde, schließlich kann es selbst keinen einzigen Eintrag über sich verfassen, ist schon recht bemerkenswert.
Warum begeistern diese Fabelwesen so sehr? Ich mein, mal Hand aufs Herz: Es ist streng genommen nur ein weißes Pferd mit einem Horn auf dem Kopf.

Die Symbolik des Einhorns

Einhörner finden ihren Ursprung schon in der Antike und werden hier und dort in Schriften wiedergefunden. Mythen, Legenden und Märchen berichten von diesem Fabelwesen, welches stets eine gutwillige und unschuldige Gestalt inne hat. Obgleich es ein Horn trägt, so wird dadurch keine Gewalt in Verbindung gebracht: Dem Horn werden hohe Fähigkeiten zugesprochen, die über Heilung oder ewiges Leben sprechen. In vielen Fantasyromanen (Harry Potter, Band 1) wird von Einhörnen gesprochen. Sie werden als wahrhaftiges Wesen in die Handlungen miteinbezogen. Auch dort finden sie stets eine positive Darstellung.

Beliebtheit der Einhörner

Auf T-Shirts, in Comics, Plakaten oder als Spielzeugfiguren: Das Einhorn findet nicht nur in Geschichten, sondern auch in unserer Realität seinen Platz. Warum aber gerade dieses Fabelwesen?
Durch sein bezauberndes Aussehen verleiht es eine gewisse Reinheit und Unschuld. Obgleich es als harmlos gilt, scheint es einen beschützen zu können und wir fühlen uns sicher. Andererseits wirkt es verletzlich und wir selbst wollen es in Schutz nehmen. Doch mal abgesehen davon: Es ist wunderschön, nicht wahr! 😉 Und flauschig! (IchEinfachUnverbesserlich)
Etwas mystisches geht von ihm aus, es verlockt und verzaubert. Vielleicht ist es auch gerade das Einhorn, da es kaum fern der Realität, fast greifbar real scheint. Schließlich fehlt unseren Pferden nur noch das Horn auf dem Kopf, nicht wahr? Dennoch ist es sowohl den Zynikern, wie auch den Liebhabern ein Schmuckstück geworden.

Manuskript

Tatsächlich habe ich in meiner neuen Geschichte, die ich während des NaNoWriMo 2015 begonnen hatte, Einhörner eingebaut. Und das nicht zu knapp. Und obwohl es nach Märchen klingt: Das ist es ganz gewiss nicht! Zuvor hatte ich gar nicht bemerkt, dass mich selbst das Einhorn irgendwie ja doch fasziniert, obwohl ich mit Pferden oder allerlei gar keine Verbindung inne habe.
Doch die paradoxe Kombination des Charakters, sowie unser Empfinden ihnen gegenüber hat mich dazu verleitet sie unbedingt einzubauen. Außerdem habe ich schon seit geraumer Zeit nichts mehr über Einhörner gelesen, was mich noch zusätzlich motivierte darüber zu schreiben.

Ich bin gespannt, was ihr so über die Einhörner zu erzählen habt! Neugierig wäre ich allerdings.

 

X Sarah

einhornposter-islieb.png

 

Quelle: Wikipedia
Titelbild: pixabay.com
Bild: islieb.de

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s