Texte

Winterschlaf

winter-654442_1920

Die Tage neigen sich schneller der dunklen Nacht. Sie fühlen sich kürzer an. Müdigkeit überfällt uns schneller als geahnt. Auch die Arbeitstauglichkeit lässt zu wünschen übrig.
Die Winterzeit finde ich gleichsam inspirierend, durch sein mystisches, finstres auftreten, etwas romantisch mit ein bisschen Schnee ist es obendrein auch, doch vor allem gerate ich in den gefährlichen Kuschel-Modus. Und dann wird überhaupt nichts mehr gemacht.

Statt am Manuskript herum zu werkeln, liegen wir kuschelig bequem, eingemuckelt in Decken und Kissen, vor dem Fernsehr und sehen uns alle Harry Potter Teile an. Star Wars war schließlich letzt Woche schon durch. Und wenn Harry fertig ist, dann folgen Hobbit und Herr der Ringe. Ihr seht, voll beschäftigt.

Zu gerne neigen wir uns der Kuscheligkeit, dabei ist es ja dieses Jahr eigentlich viel zu warm, um sich einkuscheln zu wollen, hehe. Doch die Jahreszeit und vor allem die weihnachtliche Vorfreude lassen sich von ein bisschen Sonnenschein schon nicht verdrängen. Mein Motto: Je mehr Weihnachts-Deko, desto mehr fühle ich mich schließlich auch wie Weihnachten, ganz gleich, was das Wetter draußen sagt.

Doch jetzt wird in die Tasten gehauen, jetzt wird weiter geschrieben, denn ich habe noch vor ein Manuskript zu beenden. Es fehlen (voraussichtlich) noch vier Kapitel!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s