Uncategorized

Eine höchst ungewöhnliche Frage

cemetery-395953_1280.jpg

Ich grübelte gerade so in meiner Gedankenwelt umher, vielmehr Tagträumte ich und da kam mir tatsächlich ein ungewöhnlicher Gedanke entgegen geschwirrt:

Wenn man dem Tod eine Frage stellen dürfte, welche würde ich fragen? 

Angenommen der Tod düstert verstohlen umher und stolpert aus Versehen vor unsere Füße. Dann steht man Angesicht zu Angesicht mit ihm, den Tod, der der uns alle hinfort nimmt, für immer. Und würde sich solche eine Begegnung tatsächlich Kund tun, was würde geschehen. Ginge man davon aus, dass man nicht in Ohnmacht fällt oder stirbt, könnte sich die Gelegenheit ergeben eine Frage zu stellen. Vielleicht nur eine. Und welche Frage wäre dies dann?

Magst du das, was du tust? 

Ja, genau das würde ich fragen. Viel interessanter wäre die Antwort.

An dieser Stelle bäumen sich natürlich weitere Folgefragen auf: Muss der Tod machen was er tut oder wird er gezwungen? Oder ist es vielleicht ein merkwürdiges Fetisch? Hat der Tod Gefühle? Macht er seinen Job vielleicht, damit wir später nicht so einsam sind? War der Tod der Erste der jemals starb? Gab es keinen anderen, der den Job machen wollte?

Welche Frage würdet ihr dem Tod stellen? Über einen Kommentar oder sogar einen eigenen Blogeintrag würde ich mich sehr freuen! Eure Meinung interessiert mich! Seid kreativ 😉

Titelbild: pixabay.com

X

Sarah

Advertisements

17 Kommentare zu „Eine höchst ungewöhnliche Frage

  1. Also wenn man davon ausgeht, dass der Tod selber nicht tot ist, würde ich ihn fragen, wann er stirbt. Denn er muss es ja wissen. er hat ja von ALLEN die Sanduhren. Also muss auch seine dabei sein.

    Wenn man davon ausgeht, dass der Tod bereits tot ist, würde ich ihn fragen, was er macht, wenn er seine „Sammlung“ vervollstaändigt hat, also kein Leben mehr existiert. Irgendwann wird das ja nun mal der Fall sein.

    Jedenfalls ein sehr interessanter Gedanke.

    Gefällt 2 Personen

  2. Ich würde fragen: Wie zum Teufel kannst du so schnell arbeiten? Du bist ja noch flotter als der Weihnachtsmann unterwegs … Und ich habe in letzter Zeit immer das Bild vom Tod aus Supernatural im Kopf. Wie er Nachos isst und gemütlich wartet.

    Gefällt 1 Person

  3. Ich würde ihn fragen, was seine Kriterien sind, wenn er mal wieder jemand abberuft bzw. bestimmt er diese überhaupt oder ist er nur „ausführendes Organ“? Falls letzteres zutrifft, würde ich ihn nach seiner übergeordneten Instanz fragen.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s