Schreibwelt

Was das Schreiben gerade macht

Schreibupdate

WUHU! Heute gibt es ein Update und zwar ein ganz Großes. Was treibt das Schreiben derzeit bei mir? Wieso hört man nichts? Warum lese ich im Moment so viel? Haha, das hat viele Gründe und ich werde heute alles erklären und ihr dürft euch auf etwas freuen!

Was ist eigentlich los?

Im Januar diesen Jahres habe ich den Sandkornzähler  als Kurzgeschichte veröffentlicht. Dabei plante ich eine Reihe von weiteren Kurzgeschichten, die allesamt auch in einem Ordner warten veröffentlicht zu werden. Allerdings sucht man sich als Autor manchmal einfach nicht aus, welche Geschichte zuerst das Tageslicht erblickt, so auch jetzt. Eigentlich habe ich im April meinen Fantasyroman beendet, an dem ich bereits seit November 2015 arbeitete. Derzeit liegt er bei den Betalesern und wartet bis aufs kleinste Detail geprüft zu werden. Ein Fantasybuch zu verfassen, ist unglaublich umfangreich, dabei muss es sehr genau auf Logikfehler geprüft, viele Familienstämme und eine ganz neue Welt warten darauf hinterfragt zu werden. Ich würde nie etwas publizieren, bei dem ich mir über die Qualität noch nicht sicher bin. Aus dem Grund wartet der Fantasyroman noch, bis alle Ungereimtheiten ausgemergelt sind.
Derweilen bin ich allerdings nicht untätig gewesen. Ich habe, ganz unverhofft und sehr spontan, begonnen an einem Gegenwartsroman zu schreiben. Das witzige: Ich habe absolut nicht geplant gehabt, diese Geschichte jemals zu veröffentlichen, oder überhaupt daraus einen Roman zu machen. Doch die Worte flossen und hörten nicht auf und plötzlich habe ich am vergangenen Wochenende schließlich das Wort Ende niedergeschrieben.

Einmal im Jahr für immer

So wird der Titel lauten. EINMAL IM JAHR FÜR IMMER. Das steht für mich fest. Auch fest steht, dass ich diesen Roman ebenfalls im Selfpublishing veröffentlichen werde. Wieso ich diesen Weg wähle? Zum einen steht für mich bereits so viel fest, vom Cover, über die Innengestaltung und den Zeitpunkt der Veröffentlichung, dass ich für diesen Roman nicht die Geduld für eine Verlagsbewerbung aufnehmen mag. Außerdem nehme ich die Zügel  gerne selbst in die Hand, haha. Ich bin gespannt, wie dieser Weg verlaufen wird, ist es schließlich mein aller erster Roman, den ich veröffentlichen werde. Ein richtiges echtes Buch. AUFREGEND. WUHU!

Wann geht es los?

Den Juni werde ich für die Überarbeitung nutzen, den Juli für die Betaleser und den August schließlich für die restlichen Grundzüge. Ich möchte das Buch zum 30. August veröffentlichen. Ja, ganz recht. Also allzu lang ist es nicht mehr hin. Euch erwarten bald das Cover & die Inhaltsangabe, damit ihr wisst, was auf euch zukommt! Uh, ich bin bereits jetzt so aufgeregt!

Alles Liebe,
bald gibt es mehr!

SR

 

 

Advertisements

25 Kommentare zu „Was das Schreiben gerade macht

    1. Hey Erik :),
      danke dir 🙂 ich hoffe, dass alles soweit klappen wird. Doch ohne Druck kann ich nicht arbeiten. Wenn ich mir kein festes Ziel setze, werde ich es nicht veröffentlichen, dafür kenne ich mich zu gut 😀 ich kann unter Druck einfach viel einfacher arbeiten, haha.
      Alles Liebe,
      Sarah

      Gefällt 1 Person

      1. Kenne ich – deswegen stecke ich ja noch tief im Kurzgeschichten + Gedicht-Sumpf :). Ausschreibungen haben fixe Deadlines, da kann ich nicht dran rütteln und damit funktioniert das Arbeiten eindeutig besser, als auf ein vages, zukünftiges Ziel hinzuarbeiten.

        Gefällt 1 Person

    1. Danke dir 🙂
      ich hoffe, dass ich schnell mit weiteren Informationen rausrücken kann 🙂 dazu muss ich mir genau Gedanken machen, vielleicht schaffe ich den Klappentext in den nächsten zwei Wochen so hinzukriegen, dass ich damit zufrieden bin und es posten kann 🙂

      Gefällt 1 Person

  1. Wie aufregend, Sarah! Ich hatte mich auch schon gefragt, wie du so viel Lesen und Schreiben unter einen Hut bekommst 😀 Und dann auch noch Serien schauen! Mensch, ich freue mich für dich. Und ich freue mich schon darauf, mehr über den Roman zu erfahren!
    Liebe Grüße,
    Anna

    Gefällt 1 Person

    1. Ich hatte die vergangenen Wochenende etwas Zeit gespart und dann hat es sich ergeben 🙂 Den Roman habe ich im Januar zu schreiben begonnen, jetzt endlich kam das Ende. Doch so ein Roman wächst mit der Zeit, die es braucht und ich bin froh, dass es nun geklappt hat.
      Ich hoffe, dass ich die nächsten Tagen wieder etwas Informationen posten kann 🙂

      Gefällt 1 Person

    1. Hey Stella,
      hah, ich hoffe, dass der Schein mich selbst nicht trügt und ich wirklich alles nach Plan einhalten kann 😀
      Hach, ich kann ohne Druck nicht wirklich arbeiten und jetzt, da es wirklich fertig ist, möchte ich nicht, dass es sich zu den Büchern in der Schublade gesellt und von niemandem gelesen wird. Das Buch wird es sein, es muss einfach 🙂
      Ach, Stella: Alle Geschichten brauchen ihre Zeit :3
      Alles Liebe,
      Sarah

      Gefällt 1 Person

  2. Hallo Sarah,
    wie lange hast du denn gebraucht für den Roman? Wirklich nur 3 Monate? Das ist ja eine echte Rekordzeit 😀 Ich bin sehr gespannt auf den Klappentext. Besonders, da ich es mir (für mich) nicht vorstellen kann, das Genre zu wechseln: Einmal Fantasy, immer Fantasy. Ich glaube, für die Gegenwart fehlt es mir an Einfallsreichtum 😉
    Und: Wenn du Gegenwartsroman schreibst, klingt das ja nicht nach einer typischen Liebes-Chick-lit-Geschichte?
    Liebe Grüße, Alex

    Gefällt 1 Person

    1. Hey Alex,
      für den Roman habe ich 5 Monate gebraucht. Ich habe ihn im Januar begonnen und den finalen Satz dann am vergangenen Wochenende geschrieben. Ab jetzt nehme ich mir drei Monate für Überarbeitung, Lektorat, Betaleser, Cover und Werbung. Ich denke, dass 3 Monate Zeit dafür genügen werden, bzw. ich setze mir bewusst ein Ziel, weil ich befürchte sonst alles immer weiter hinauszuzögern. Sollten noch Fehler auftreten, würde ich das Datum nach hinten verschieben, weil Qualität einfach vorgeht.

      Richtig, es wird keine Romance, Badboy-kriegt-Mauernblümchen-rum-Story, sondern ein Gegenwartsroman, der sich mit dem Thema Leben, Tod, Familie und Liebe auseinandersetzt. Allerdings ohne eine Romance-Geschichte.
      Genau Details werde ich zum Wochenende aufbereiten 🙂
      Alles Liebe,
      Sarah

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s