Buchwelt · Schreibwelt

Halbjahres-Rückblick – Meine Highlights

Halbjahresrückblick.png

Es ist Juni und die Sonne macht uns das nur zu deutlich, in ihrer vollen Pracht. Und auch wenn mich so manch einer verfluchen mag: ICH LIEBE ES! YEAH! SOMMER! SONNE! Endlich mal gutes Wetter, zwischen all den Regentagen. Wobei ich Regentage auch sehr mag, haha.

Halbjahresrückblick

Ja, es ist soweit. Ein halbes Jahr ist bereits um, gefühlt war gestern noch Weihnachten, doch so ist die Zeit, oder? In diesem Beitrag erzähle ich euch im ersten Part über meine Buchwelt, welche Bücher ich gelesen habe, was mein absolutes Highlight bislang war, welche zu meinen Lieblingen gehören, welche Bücher ich wohl nicht vergessen werde. Danach erzähle ich etwas über mein Dasein als Autorin, was dieses Jahr geschehen ist, wie es mir mit dem Schreiben ergeht und was ich gelernt habe.

Welche Bücher habe ich gelesen?

Obsidian
Onyx
Opal
Origin
Opposition
Oblivion

Die Edelstein-Trilogie

Silber, das erste Buch der Träume 
Silber, das zweite Buch der Träume
Silber, das dritte Buch der Träume 

Die wahre Königin – Königreich der Schatten

A Court Of Thorns And Roses
A Court Of Mist And Fury

Schmetterlingsblau

Wir fliegen, wenn wir fallen

Die Bestimmung
Die Bestimmung – Tödliche Wahrheit

Es ist gefährlich, bei Sturm zu schwimmen

Paper Princess

Insgesamt waren es 21 Bücher, die ich bislang gelesen habe. Gar nicht mal so viel, wie ich gedacht habe. Allein für den jetzigen Sommer habe ich mir einen SuB-Abbau von 30 Büchern vorgenommen. Daher werden es wohl deutlich mehr Bücher in der zweiten Jahreshälfte sein. Dennoch bin ich sehr zufrieden, denn ich habe so gut wie jedes Buch sehr genießen können. Und manch Geschichte lässt sich nicht schnell lesen, sie braucht ihre Zeit, um sie erleben zu können. Ich hatte bislang zum Glück keinen wirklichen Fehlgriff.

Welche Bücher mir am besten gefallen haben?

Da fange ich am besten mal chronologisch an, damit es auch fair bleibt: Sehr geliebt habe ich die Edelstein-Trilogie, die ich wohl als Schlusslicht dieser Welt verschlungen habe. Ich würde so gerne mehr von dieser Welt lesen, sie hat mich wirklich fasziniert, leider haben mich dahingegen die Filme unglaublich enttäuscht, schade.
Durchgesuchtet habe ich die Obsidian-Reihe. Ich bin mittlerweile zum totalen Armentrout-Fan mutiert. Ihr Schreibstil ist so schön locker und ihr Humor unvergleichlich. Ich freue mich bereits auf den zweiten Oblivion-Teil, um wieder in dieser Welt zu versinken. Die Bücher lasen sich so leicht, dass ich sie in einer Woche allesamt durch hatte, haha.
Gekuschelt habe ich mit Ava Reeds Wir fliegen, wenn wir fallen. Es war einfach herrlich schön und mit genau dem richtigen Tüpfelchen Kitsch.
Herrlich tiefgründig und was mich ungemein berührt hat, war Es ist gefährlich, bei Sturm zu schwimmen. Es war das perfekte Buch für mich, mit einer schönen Botschaft für das Leben.
Welche Buchreihe gerade mein Leben rockt: ACOTAR! ACOMAF! Mehr dazu unten.

Welche Bücher haben mir eher nicht so gefallen?

Leider war ich sehr von der Silber-Trilogie enttäuscht. Der Auftakt hat mir sehr gut gefallen, vor allem die Kernidee der gesamten Story. Leider endete es eher fad und langweilig und wirkte unvollkommen.
Paper Princess war leider nicht so mein Fall, es hat meinen Geschmack schlichtweg nicht getroffen, was nicht schlimm ist. So weiß ich, dass dieser Bereich einfach nichts für mich ist.

Meine bisherigen Highlights?

Ich lebe und atme gerade Prythian. Ich liebe diese Welt, das Leben um Feyre und all die wundervoll ausgeklügelten Charaktere. Dabei kann ich mich nicht entsinnen, wann mich eine Reihe zuletzt derart gepackt hat. Ich habe zwar Obsidian geliebt, doch die Reihe von Sarah J. Maas LEBE und STERBE ich. Diese Buchreihe wird definitiv zu einer der besten gehören, die ich jemals gelesen habe. Vor allem der zweite Band A Court Of Mist And Fury hat mich total zerstört zurückgelassen. MORE MORE MORE.
Des Weiteren habe ich Es ist gefährlich bei Sturm zu schwimmen sehr gemocht. Es war poetisch, berührend und einfach lebenstragend. Dieses Buch werde ich sehr lange nicht vergessen.

Welches Buch hat mich am meisten überrascht?

Definitiv: Schmetterlingsblau. Ich habe keineswegs mit so einer Story gerechnet. Der Sprachstil ist so unfassbar einzigartig und wunderschön poetisch tiefsinnig, dass ich jede einzelne Passage genossen habe. Dieses Buch muss man mit Genuss und Sorgfalt lesen, es verstecken sich so viele kleine Gedanken hinter den Wörtern. Leider hat mir das Ende nicht gefallen, ansonsten war es einfach perfekt.

Mein schönster Buchmoment?

Dieser findet gar nicht zwischen den Seiten statt, sondern hier in meinem Leben: Durch Bianca wurde ich in die Büchergruppe Meerjungfrauen eingeladen. Dort durfte ich unfassbar herrlich liebe Menschen kennenlernen, allesamt verrückt, Büchersüchtig und liebevoll. Ich schätze es unfassbar sehr Teil dieser Gruppe zu sein, ihr Büchernixen rockt mein Jahr, ich liebe unsere Unterhaltungen und freue mich auf sehr bald folgende Zusammentreffen.

Meine Schreibwelt?

cover-sandkornzahler-fertigxcf

Dieses Jahr habe ich im Selfpublishing meine Kurzgeschichte Der Sandkornzähler veröffentlicht. Mich hat so viel Feedback erreicht, welches mich gerührt und geehrt zurücklässt. Ich habe nicht annähernd mit so viel Resonanz gerechnet und das „nur“ mit einer Kurzgeschichte. Es war ein kleiner Starter, ein Testlauf, ein Versuch dort draußen auf eigenen Beinen Hallo zu sagen und zu schauen, ob es jemanden vielleicht interessiert, was ich da so zusammenschreibe.

Darüber hinaus bin ich dieses Jahr auf die Leipziger Buchmesse gegangen und habe mich dort mit der lieben Mika und Stella getroffen. Es war herrlich schön euch beiden wieder zu sehen! Mika kommt im August schon wieder zu mir und ich freue mich SO SEHR! Stella werde ich bestimmt wieder auf der nächsten Buchmesse in Frankfurt und Berlin sehen :‘).
Dieses Jahr wurde ich Teil des Schreibnacht-Teams, was mich unfassbar gefreut hat. Ich liebe dieses Forum einfach so unsagbar sehr. Es hat mich aus so manchen Schreibtiefs gezerrt und mich dazu gebracht niemals aufzuhören. Sie sind so motivierend, so lebensnah und herrlich, diese Schreibnächtler.
Darüber hinaus hatte ich dieses Jahr mit meinen Autorenkollegen aus der Anthologie Flucht in ein sicheres Leben eine super Lesung in Aachen! Es war unfassbar cool und super organisiert. Es hat mir sehr gefallen, ich hoffe das kriegen wir wieder mal zusammen hin, ich würde mich freuen!
Mittlerweile steht mein Roman in den Startlöchern und wartet veröffentlicht zu werden. Ich habe ihn im Januar begonnen zu schreiben, ohne darüber nachzudenken, ob er veröffentlicht wird. Eigentlich liegt nämlich bereits ein  ganz anderer Roman (Genre: Fantasy) fertig hier, doch die Überarbeitung ist sehr umfangreich, so dass ich diesen erst hinten dran stelle und stattdessen etwas Ungeplantes veröffentliche: Einmal im Jahr für immer. Dazu habe ich vor einigen Tagen ein Schreib-Update veröffentlicht, in dem ihr etwas mehr erfahren könnt.
Das Cover macht mich im Moment sehr wahnsinnig, haha. Ich habe drei Entwürfe und bin mir bei allen gleichermaßen unschlüssig. Es wird wohl darauf hinauslaufen, dass ich am Ende euch abstimmen lasse, schließlich will ich, dass es uns am Ende allen gefällt. Der Klappentext wird im Juli folgen, genauso das Cover. 


Das war er, mein halbes Jahr, hier in der Buchwelt und Schreibwelt. Es ist ein kleiner Monsterbericht geworden, doch ich glaube ich habe damit fast alles abgeklappert.

Wie sah euer Halbjahr aus? Was waren eure absoluten Highlights? Hinterlasst mir gerne euren eigenen Bericht!

Alles Liebe,

Sarah

Advertisements

6 Kommentare zu „Halbjahres-Rückblick – Meine Highlights

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s