Schreibwelt

Urlaub mit meinem Protagonisten

Ja, ich weiß. Heute ist bereits Tag 6. Aber ich habe tatsächlich eine kleine Ausrede: Die liebe Mika Krüger ist für ein paar Tage bei mir zu Besuch und wir beide waren eingehend damit beschäftigt uns darüber zu freuen, dass wir uns wiedersehen, hah.

Autorenwahnsinn5.png

Jetzt hole ich allerdings zunächst einmal den fünften Tag nach und heute Abend dann folgt der heutige. Und irgendwann zwischendurch stelle ich euch noch meinen SuB-Sunday-Roman vor, kann mich allerdings noch nicht entscheiden, wer es heute auf die Liste schafft.

Banner

Wo reisen wir hin?

Vermutlich bleiben wir Zuhause. Meine Protagonistin Amelie Red hat vor einigen Monaten ihren Ehemann verloren und nun ja auf Reisen gehen mag sie dann eher nicht so. Viel mehr Spaß hätten wir da vermutlich mit dem Clown, er ist aber auch mehr so der Stubenhocker. Also bleiben wir Zuhause, machen allerdings ganz verrückte Dinge. Zum Beispiel auf einer Hüpfburg im Wohnzimmer springen. What? Oder mit einer Seifenblasenmaschiene Unsinn treiben. Abgesehen davon ist Amelie Red sehr wohlhabend, weshalb sie im Garten einen Swimmingpool stehen hat, den wir ausgiebig bei diesem herrlichen Sonnenwetter nutzen können. Der Clown sorgt für unsere Abendunterhaltung und schon fühlen wir uns wie in eine andere Welt verfrachtet. Das Haus verlassen wir nicht, das stört allerdings auch nicht weiter, dafür gibt es ja heutzutage alle möglichen Internetseiten und Apps, die dafür sorgen, dass wir weder verhungern, noch vor Langeweile eingehen können.

Banner

Durch diesen erdachten Urlaub mit meinem Protagonisten, konntet ihr wieder einen Eindruck von Einmal im Jahr für immer erlangen. Was denkt ihr? Was macht der Clown wohl  bei Amelie? Wie stellt ihr euch die Atmosphäre vor?

Alles Liebe, genießt das herrliche Wetter,
Sarah

 

Advertisements

2 Kommentare zu „Urlaub mit meinem Protagonisten

  1. Urlaub mit den Charakteren zu machen ist echt eine tolle Idee. Ich habe meine Charaktere vor einiger Zeit Fragebögen beantworten lassen und dann die Antworten aus den verschiedenen Blickwinkel miteinander verglichen. Aber dabei kommt natürlich kein Fließtext zustande. Das ist wohl der Vorteil bei der Urlaubs-methode.

    Liebe Grüße

    Laura

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s