Woche in Worte: Neues Jahr und viel Schlaf

XXX

Heute ist der erste Sonntag in diesem Jahr. Wie aufregend! Allerdings fühle ich mich, als hätte mich jemand unhöflich im Winterschlaf gestört. Ich bin supermüde! Dennoch! Hier präsentiere ich euch den ersten Leselaunenbeitrag von mir aus diesem Jahr: Meine Woche in Worten.

[Eine Idee von Nicci & Buchbunt Blog]

Woche in WortenNeuesJahrundvielSchlaf

Aktuelle Bücher

Angespornt durch Michi, habe ich in Heir of Fire endlich mal einen kleinen Spurt eingelegt und bin mittlerweile mit 3/4 der Lektüre durch – und natürlich hellauf begeistert. Gerade die Charakterentwicklung von Celeana finde ich unglaublich authentisch und durch diesen Roman wächst sie mir vermutlich am stärksten zu Herzen, durch ihre Stärke in ihren schwächsten Momenten.
Weiterhin lese ich auch noch in Vintage weiter, ein ziemlich cooler Roman, dort bin ich bei ca. der Hälfte angekommen. Es sind beides Bücher, die ich aus dem vergangenen Jahr noch hier hinüber genommen habe.
Mein erster Roman in diesem Jahr hätte kein besserer sein können: Berühre mich. Nicht. von Laura Kneidl. Ich bin fasziniert und begeistert von der authentischen Schreibweise und der Umsetzung der Protagonistin. Das Buch macht süchtig. Ich habe allein gestern Nacht bis Seite 121 gelesen und das obwohl ich um 5 Uhr morgens zur Arbeit musste. Nun lese ich bereits weiter und möchte bereits jetzt jedem diesen Roman dringlichst empfehlen!

IMG_8512-2

Leselaune

Ich bin sehr müde. Im Moment muss ich ein paar Überstunden aufbauen, da ich mich etwas im Minus meiner Stunden befinde, wodurch ich gefühlt den ganzen Tag nach der Arbeit schlafen könnte – und es leider auch meist tue und somit den halben Tag verschlafe. Allerdings fühlte ich mich durch die Buchgang unfassbar motiviert zu lesen und habe diese Woche einiges geschafft. Zwar kein Buch beendet, dafür aber vielviel gelesen, was ein wohliges Gefühl in mir hinterlässt.

Banner

Leseplanung Januar

Hire of Fire
Queen of Shadows
Empire of Storms
Tower of Dawn
Assassins Blade
It ends with us
Vintage
Schlaft gut, ihr fiesen Gedanken

Ungelesen Lese ich Gelesen

Banner

Und sonst so?

Am Donnerstag habe ich mich wieder spontan mit Becca getroffen und etwas über Bücher und anderen Dingen gefangirlt. Wir beide neigen dezent dazu leicht zu eskalieren, so dass uns eigentlich niemand wirklich auf Dauer ertragen kann. Da meine liebste Buchnachbarin furchtbar krank ist, konnte sie nicht dazustoßen, allerdings folgen schon sehr bald ganz intensive Buchgang-Momente auf die ich mich wahnsinnig freue.

Gestern am späten Abend haben wir gemeinsam begonnen Berühre mich. Nicht. zu lesen und ich bin sowohl vom Roman als auch vom gemeinsamen Lesen unglaublich angetan. Es gleicht einem gewissen Rausch, gemeinsam durch diese Seiten zu schwirren und diese Momente direkt zu teilen und zu fühlen, gemeinsam zu eskalieren und sich einfach verstanden zu fühlen, in dem was man gerade durchmacht.

Zu Weihnachten haben wir übrigens einen neuen Plattenspieler von meiner lieben Schwiegermama erhalten, der einen angenehmen Sound in unserer Wohnung verströmt und praktisch den gesamten Tag über läuft. Mir ist klar, dass es eigentlich eine totale Geldverschwendung ist, Schallplatten sind super teuer, aber ich liebe es. Es ist so schön nostalgisch und verleiht der Musik irgendwie eine gewisse Melancholie, die ich abends unglaublich gerne genieße.

Was macht das Schreiben?

Eigentlich stelle ich jeden Freitag ein Freitagszitat bei Facebook online, um immer mal wieder einen Eindruck von Einmal im Jahr für immer zu hinterlassen. Allerdings hat die Müdigkeit und meine Arbeit in dieser Woche etwas gesiegt und ich habe es diese Woche ausgelassen. Das werde ich allerdings wieder aufholen! Versprochen!

26166671_547979592202358_7475247675683022151_n

In meinem aktuellen Romanprojekt komme ich ausgezeichnet voran, ich habe fast die 80 000 Wörtermarke geknackt und bin sehr zufrieden. Ich hoffe, dass ich es in der Rohfassung noch im Januar beenden kann, um es dann für den ersten Eindruck meinen Testlesern zuzusenden.

Zitat der Woche

Er lächelte verlegen, und ich wusste, dass er verstand. Er verstand, dass ich ihm nicht nur für die Pancakes dankte, sondern für all die Worte, die er nicht sagte, und all die Fragen, die er nicht stellte.
– Berühre mich. Nicht. – Laura Kneidl – S. 124 –

Lied der Woche

Diesen Song finde ich unglaublich schön. Das Video dazu zerreißt mich innerlich, allerdings finde ich es so viel ausdrucksstarker, als lediglich das Lied runterzuhören, schaut es euch unbedingt an.

Genießt die Woche, kommt gut hinein und lasst euch nicht ärgern!

LoveSarah

Weitere Leselaunenbeiträge

Ihr findet  mich in Gotham Trallafittibooks
Gemeinsames Lesen mit der Gang bei Letterheart
Highlight: Loving Vincent bei Valaraucos Buchstabenmeer
Leselaunen bei Buchbunt Blog

Banner

8 Antworten auf „Woche in Worte: Neues Jahr und viel Schlaf

  1. Liebe Sarah,
    ich hoffe sehr, dass du deine Überstundenzeit gut überstehst und dich nicht zu sehr verausgabst :/ Ich finde sowas auch immer super anstrengend ^^

    Dein Zitat hat mich jetzt auch wieder super neugierig gemacht! Ich glaube ich muss dieses Buch wirklich bald mal lesen ^^
    Auch auf deine Meinung von Vintage bin ich schon sehr, sehr gespannt :)
    Hab eine Tolle und weniger anstrengende Woche

    Alles Liebe,
    Marion <3 :)

    Gefällt mir

  2. Liebe Sarah,
    oh ja die Müdigkeit kenne ich nur zu gut, ich könnte aktuell auch den ganzen Tag schlafen :D
    Gemeinsames Lesen macht mir auch riesigen Spaß, ich empfinde es meistens als Motivation und Ansporn und es macht riesigen Spaß sich gemeinsam auszutauschen!
    Das mit deinem neuen Roman klingt toll, ich drücke dir die Daumen, dass du dein Ziel erreichst.
    Hab einen guten Start in die Woche,
    Liebst Ümi <3

    Gefällt mir

  3. Liebste Buchnachbarin,
    ihr fehlt mir schrecklich doll und ich hoffe sehr, dass wir uns nicht erst am 20. sehen.
    Ich liebe diese Fangirl-Eskapaden mit euch unendlich doll und das gemeinsame Lesen war einfach mein Highlight, neben der Geschichte an sich. Das müssen wir unbedingt wiederholen!!!

    Dass du so viel arbeiten musst ist echt kacke, ich hoffe, dass du bald „genug“ Stunden aufgebaut hast fürs Erste. Aber wenn man an die letzten Morgensituationen denkt kann das ja nix werden, haha. :-D

    Das mit dem Plattenspieler verstehe ich total, das ist einfach nochmal ein anderes Musikhörerlebnis.
    Wow ich bin heute scheinbar die Queen der Neologismen.

    Dieses Zitat, ey. Das Buch ist einfach jetzt schon ein Jahreshighlight. Am 26. müssen wir DIREKT weiterlesen, vielleicht ja sogar gemeinsam? Eingekuschelt, irgendwo auf ner Couch mit Energydrink, hihi.

    Liebe. <3

    Gefällt mir

  4. MEINE SARAH <3

    es freut mich, dass du jetzt immer mehr bei ToG vorankommst. Ich liebe, liebe, LIEBE diese Reihe einfach. Man ey, ich weiß jetzt schon, dass du beim vierten Band einfach endlos ausrasten wirst :D
    Berühre mich. Nicht. war einfach fantastisch, und gleich umso schöner, weil wir es gemeinsam gelesen haben <3
    Das mit dem Schlaf kenne ich leider nur zu gut, ich wünsche dir aber ganz viel Kraft!
    Habe ich schon einmal erwähnt, wie über mega dolle ich mich auf nächstes Wochenende freue? Das wird mehr als nur gamsig.

    Ich vermisse dich.
    Drück dich <3 Jill

    PS: Wie super cool mit deinem neuen Projekt – wie aufregend!!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s