Woche in Worten: Schreiben, Schreiben, Schreiben

XXX

Diese Woche stand vor allem im Zeichen des Schreibens. Dabei habe ich nicht nur an meinem Manuskript gesessen, sondern auch viel Zeit beim Bloggen investiert und fast täglich einen Beitrag geschrieben. Ich war von einer regelrechten Schreiblust gepackt. Das Lesen kam dabei erstaunlicherweise auch nicht zu kurz.

 [Eine Idee von Nicci & Buchbunt Blog]

SchreibnSchreibnSchreiben

Aktuelle Bücher

In dieser Woche habe ich Schlaft gut, ihr fiesen Gedanken von John Green beendet und bin restlos begeistert. John Green hat es vollbracht eine durch und durch authentische Geschichte niederzuschreiben, die mich bereits während des Lesens sehr ergriffen hat und noch längerfristig nachdenklich stimmen wird.
Gleich darauf habe ich Vintage beendet. Zwar habe ich den Roman bereits im Dezember begonnen, doch nach einer Unterbrechung, die eigentlich nur kurz währen sollte, habe ich bis jetzt nicht weitergelesen. Es lag zum Teil daran, dass die Geschichte nicht durch ihre Spannung punktete, sondern vielmehr durch die Informationsgewalt über die Musikgeschichte und die Abenteuer, durch die Thomas stolpert. IMG_1412-2.jpgAls ich dann jedoch weiterlas, war ich wieder mitten in der Geschichte. Dadurch, dass Grégoire Hervier eine so dicht geschriebene Erzählart inneträgt, wusste ich noch sehr genau, wo ich mich an der letzten Stelle befand und was alles geschehen ist. Es gibt kaum Passagen, in denen nichts passierte, dafür war der Roman jedoch mit der Zeit mit einem etwas zu wirren Handlungsverlauf versehen. Trotzdem konnte mich Grégoire mit seiner Leidenschaft zur Musikgeschichte begeistern, vor allem, da zwischen jeder Zeile seine eigene Liebe zur Musik so deutlich zu spüren war. Für Musikfans ein absolutes Muss, doch auch für jene, die eher nicht Musikbegeistert sind, kann ich mir sehr gut vorstellen, dass sie durch die Geschichte angesteckt werden.
Danach habe ich Wonder Woman angefangen zu lesen. Sonderlich weit bin ich noch nicht, mag den lockeren Schreibstil bislang jedoch sehr gerne. Da ich zwiegespaltene Meinungen zu der Umsetzung gehört habe, bin ich gespannt, wie mir der gesamte Roman gefallen wird.

You do not enter a race to lose.
– Wonder Woman | page 1

Neben Wonder Woman lese ich noch Paper Butterflies. Ich hoffe beide Bücher noch diese Woche irgendwie beenden zu können, sehe jedoch keine guten Zeichen dafür, da ab Donnerstag Zeit für die Buchmesse ansteht.

Leselaune

Trotz, dass ich im Moment viel um die Ohren habe, zieht es mich immer wieder zu den Geschichten, die auf meinem Stapel warten. Vor allem reizt es mich, sie allesamt kennenzulernen. Ich bin regelrecht in einem Rausch, all die Romane endlich zu beenden und zu wissen, was dort auf mich wartet. Vor allem, wenn ich überall zu lesen bekomme, wie sehr dieses und jenes Buch anderen Bloggern und Freunden gefallen hat, kann ich gar nicht anders, als es sofort auch aus dem Regal zu ziehen.

Banner

Leseplanung März

Schlaft gut, ihr fiesen Gedanken
Wonder Woman
Oblivion – Lichtflackern
Save me
Flugangst 7a
It ends with us
Paper Butterflies
Vintage

Reading | Read

Banner

Und sonst so?

In den vergangenen Wochen ist mir immer wieder ein Thema aufgefallen, was mich mit der Zeit ziemlich aufgeregt hat: Ablehnung von negativer Kritik. Mit der Buchgang habe ich mich zwischendurch immer wieder ausgetauscht und auch selbst überlegt, was ich über dieses Thema eigentlich denke. Das ist so weit gegangen, dass ich mich am Ende dazu entschlossen habe, einen Beitrag dazu zu verfassen: Warum negative Kritik auch wichtig ist. Es freut mich sehr, dass so viele auf den Artikel reagiert und mir Kommentare hinterlassen haben! Vor allem zeigte es mir, dass es ein Thema ist, was sehr viele bewegt und was für Diskussionsstoff sorgte.
Gerade sitze ich noch an meinem Beitrag für die anstehende Leipziger Buchmesse! Das ist alles soo aufregend! Cover1Ich freue mich wie ein Kind vor Weihnachten auf die kommenden Tage. Dabei fahre ich gemeinsam mit Becca und Nicci Richtung Leipzig. Am Mittwoch starten wir bereits mit einem gemütlich chaotischen Tetris-Kofferraum-Pack-Abend unseren gemeinsamen Trip. Es wird eine wundervolle Zeit werden, dessen bin ich mir bereits jetzt vollkommen sicher. Vor allem werden wir wieder unsere wundervolle Jill wiedersehen, worauf ich mich fast schon am meisten freue! Daneben werde ich noch Sandy von Alice im Buchwunderland wiedertreffen, die ich seit Frankfurt nicht mehr gesehen habe. Ich bin gespannt, welche Buchblogger und Autoren mir begegnen werden und hoffe auf viele Wiedersehen und Kennenlernen!
Am Wochenende habe ich einen herrlich schönen Abend im Enchilada mit meinen liebsten Menschen verbringen können. Unter anderem waren Becca, meine Julchen, und Fabian mit dabei, sowie meine Cousins und natürlich mein Mann. Es war ein wirklich toller Abend, den wir so in aller Vollzähligkeit lange nicht mehr miteinander verbracht haben, was mich umso mehr freute. Nicci konnte ich leider nicht sehen, doch dafür sehen wir uns die restliche kommende Woche fast vierundzwanzig Stunden!
Übrigens habe ich mich außerdem noch am Donnerstag mit der zweiten Challenge-Aufgabe zu Vertrauen und Verrat beschäftigt. Dabei hat mir mein Mann bei den Fotos geholfen. Die Umsetzung hat super viel Spaß gemacht! Vor allem jedoch fand ich hinterher das Stöbern auf den anderen Blogs, die ebenfalls an der Challenge teilnehmen, total interessant! Jedes nachgemachte Cover sieht so genial aus!

Weltfrauentag

Als ich am Donnerstag durch Twitter scrollte, wurde ich schnell mit der Tatsache konfrontiert, dass der Weltfrauentag stattfindet. Ich tippte mich durch unterschiedliche Hashtags und musste mit Entsetzen feststellen, dass ich mir über einige Dinge noch gar nicht im Klaren war. Unter anderem entdeckte ich Folgendes: #wegmit219a
Zuvor war mir nicht bewusst, dass es in Deutschland nicht erlaubt ist, über Abtreibungen aufzuklären. Es ist eine Frechheit, geradezu anmaßend, jemandem vorzuschreiben, wie man mit dem eigenen Körper umzugehen hat. Wir leben in einem freien Land. In einem Land, wo eigentlich Presse- und Meinungsfreiheit groß geschrieben wird. Und trotzdem ist es verboten, in rein sachlichem Ton, aufzuklären, was eine Abtreibung bedeutet. Ja, in was für einem Land leben wir eigentlich? In diesem Artikel wird wunderbar erklärt, was ich selbst niemals besser ausdrücken könnte.

Was macht das Schreiben?

Gestern Abend fand die 50. Schreibnacht statt. Eigentlich hatte ich mir vorgenommen, mein derzeitiges Manuskript zu beenden, leider hat es nicht geklappt. Dennoch bin ich deutlich weiter gekommen und sitze auch jetzt noch dran. Manchmal läuft das Schreiben nicht so, wie man es sich erhofft. Es ist eine kreative Aufgabe, die vor allem in sich schlüssig sein muss. Daher kann es zwischendurch, auch wenn der eigentliche Plot bereits steht, zu Komplikationen kommen, die den ganzen Prozess verlangsamen. Und das ist gestern geschehen. Statt ewig auf einem Punkt zu verharren, habe ich stattdessen ein Buch zur Hand genommen und Vintage zu Ende gelesen. Einen anderen Text vor Augen zu haben, entspannt meine Gedanken und danach kann ich meist leichter schreiben oder mir fallen endlich fehlende Lücken ein, die ich schließen kann. Sicherlich kennt dieses Gefühl der ein oder andere: Wenn man sich zu stark um eine Lösung bemüht, verharrt man und steckt fest. Widmet man sich dann anderen Dingen, kommen die Dinge fast wie von selbst zusammen.
Während der Messe werde ich übrigens wieder Lesezeichen dabei haben. Außerdem noch Luftballons und Konfetti, also spricht mich gerne an! Ich würde mich wahnsinnig über jeden einzelnen von euch freuen.

Zitat der Woche

Stop. She wasn’t sure why she didn’t obey. She wanted to believe it was because a hero’s heart beat in her chest and demanded she answer that frightened call. But even as she launched herself off the cliff and into the empty sky, she knew part of what drew her on was the challenge of that great gray sea that did not care if she loved it.
– Diana | Wonder Woman | page 8

Lied der Woche

Durch den Roman Vintage inspiriert, habe ich heute den gesamten Tag über die Songs von Led Zeppelin runterlaufen lassen und bemerkt, dass ich viel zu spät angefangen habe, ihnen zuzuhören.

Banner

Weitere Wochenrückblicke

Beccas Leselichtung
Buchbuntblog mit Leselaunen
Ivy Booknerd mit Buchhandlungen und Ernährungspläne
Letterheart mit Kinobesuch und Messevorbereitung
Schwarzbuntgestreift mit Woche der Eskalation
Trallafittibooks mit Weltfrauentag und Buchtipps
Umivankebookie mit Erleichterung, Freude und Motivation
Valaraucos Buchstabenmeer mit Grünt so Grün
Wiebi Peters mit Tränen über Tränen

Hinterlasst mir gerne eure Links zu euren Wochenrückblicken!

Banner

LoveSarah

19 Antworten auf „Woche in Worten: Schreiben, Schreiben, Schreiben

  1. Liebe Sarah,

    auf Grund deiner Rezension habe ich mir „Schlaf gut, ihr fiesen Gedanken“ in der Bibliothek ausgeliehen und bin schon sehr gespannt. Vermutlich schaffe ich es nicht mehr vor der Buchmesse, aber das macht gar nichts :D du hast mich damit auf jeden Fall sehr neugierig gemacht.
    und oh mein gott was freue ich mich auf die Messe :D das wird so ein Geschrei und gequietsche wenn alle aufeinander treffen :D es macht einfach jedes Mal so viel Spaß alle wieder zu treffen :D herrlich ^^

    Die Sache mit dem Gesetz zur Aufklärung über Abtreibung fand ich auch unfassbar. Beinahe noch unfassbarer ist dann nur noch die Tatsache, dass man sich von älteren Herren erklären lassen darf, warum man als Frau so etwas nicht zu entscheiden hat … ich konnte gar nicht so tief durchatmen wie ich gewollt hätte. Es ist und bleibt mir ein Rätsel, wie man in so einem Punkt als so vortschrittliches Land doch so rückständig sein kann.

    Liebe Grüße,
    Marion <3

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Marion,
      jaaaaaaaaa LIES ES! Uuuh es freut mich so sehr, dass ich dich bei John Green so anstecken konnte! Du musst mir unbedingt berichten, wie es dir gefiel!

      Jaaa die BUCHMESSE! Ich freue mich sooo sehr, ich kann gar nicht glauben, dass es nur noch wenige Tage sind!

      BOAH MARION! Ich kann gar nicht aufhören, mich über dieses Thema aufzuregen! Es ist eine absolute Frechheit! Grrrrr! Wo leben wir denn?

      Ich wünsche dir noch einen wunderschönen Abend und bis gaaaaanz bald!

      Alles Liebe,
      Sarah

      Gefällt mir

  2. Liebe Buchnachbarin!
    Ich freue mich soooo doll auf die Messe und eine schöne, lustige Gang-Zeit! <3
    Schade, dass ich nicht beim Enchi-Abend dabei war, aber ich war echt zu platt.
    Lieb dass du mich dabei trotzdem erwähnt hast <3
    #wegmit219a zeigt, wie hinterwäldlerisch manche Ansichten noch sind, in einer Welt voller neuester und modernster Technologien.
    Mir geht es mit dem Schreiben aktuell ähnlich – nur ohne eigenes Buch – ich könnte den ganzen Tag Beiträge tippen. :)

    Liebe! <3

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Buchnachbarin <3
      jaaaa die Gang-Zeit wird einfach Bombe :) Ich hoffe, dass wir dort echt kochen können, habe richtig Lust, so jeden Abend gemütlich ausklingen zu lassen :)

      Das kann ich total verstehen! Und natürlich habe ich dich erwähnt, in Gedanken warst du ohnehin bei uns <3

      Jaaa schlimm, oder? Ich bin immer noch entsetzt und könnte mich den gesamten Tag über darüber aufregen.

      Schreiben ist ja auch Schreiben :) Es macht einfach superviel Spaß, vor allem, wenn man gerade im Flow ist :)

      SUPERLIEBE!

      Gefällt 1 Person

      1. Ach das wäre echt toll. <3
        Ich schicke dir alles über PayPal was du verlangst, wenn ich dafür dein leckeres veganes Essen essen darf :-D <3
        Ich habe vor, in den Tagen etwas zur Ruhe zu kommen und abzuschalten, was im Anbetracht unserer eskalativen und aufregenden Unterhaltungen zwar so gesehen kaum möglich ist, aber alles ist besser, als zu arbeiten und Stress zu haben. Akkuaufladung mit der Gang also. Wirres Gelaber, ich hoffe du weißt wie ich das meine.

        Ach du. <3

        Jau, da hast du recht! Obwohl ich eigentlich auch super viel lesen will.
        #thestruggleisreal

        Gefällt 1 Person

      2. Hahaha Paypal 😂😂😂 💙 es freut mich total, dass euch das allen schmeckt 😍💙
        Jaaa ich kann total verstehen wie du das meinst! Auch einfach mal raus aus der Bude, vom Schreibtisch weg und einfach mal eine neue Atmosphäre genießen 💙

        Gefällt 1 Person

  3. Guten morgen,
    Was für ein schöner vielseitiger Beitrag. 😊❤

    Im Moment bin ich auch sehr in schreiblaune und nutze jeden Moment den ich dafür kriegen kann. 🙊❤

    It ends with us kannst du hoffentlich bis befreien es ist so so toll und tiefgründig. Und wichtig.

    Alles liebe Nessi von Nessis Bücher.

    Gefällt mir

  4. Guten Morgen, Liebes!

    Ich hoffe so sehr, dass wir uns auf der Messe über den Weg laufen. Wir fahren auch Mittwoch gen Leipzig und dort teile ich mir dann mit Rika, Angie und Kat eine WG. Es wird bestimmt meeeeeega witzig! Ich bin jetzt schon so aufgeregt!

    Die #KampfUmDemora Challengeaufgabe der letzten Woche hatte es wirklich in sich, das war Kreativität gefragt. Doch hast du schon die letzte Aufgabe gesehen? :O
    Deine Fotoumsetzung finde ich übrigens mehr als gelungen! Wunderschön! <3

    "Wonder Woman" möchte ich auch noch unbedingt lesen, mal sehen wann ich dazu komme. Hoffentlich noch dieses Jahr :D

    Liebste Grüße,
    Wiebi

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s