Woche in Worten: Englische Woche

XXX

Die Woche hat sich wieder dem Ende zugeneigt, was bedeutet, dass ein neuer Wochenrückblick in Form eines Leselaunenbeitrags ansteht. Diese Beiträge gehören mittlerweile zu einer unglaublich angenehmen Routine meines Sonntags, die ich so gar nicht mehr missen möchte. Was diese Woche so anstand, könnt ihr jetzt erfahren. 

 [Eine Idee von Trallafittibooks & Buchbunt Blog]

SONY DSC

Aktuelle Bücher

Was soll ich sagen? Ich versinke gerade in den Nevernight-Chronicles und kann immer noch nicht glauben, dass ich Jill nicht bereits letztes Jahr ihre Euphorie abgekauft und nicht direkt zum Roman gegriffen habe. Sei’s drum: IMG_2717-2Jetzt bin ich im Fangirl-Modus und verbringe so viel Zeit wie ich aufbringen kann in Godsgrave, dem zweiten Roman dieser Reihe. ich bin mittlerweile mit ungefähr einem Viertel durch, was in der englischen Ausgabe ungefähr 100 Seiten entspricht. Funfact: Die deutsche Ausgabe umfängt fast 800 Seiten. Keine Ahnung was da passiert ist, haha. Vermutlich derselbe Trick wie bei der Game of Thrones Reihe, die im deutschen gleich zwei Bände braucht, um einen aufs Papier zu bringen. Smarte Marketing-Strategie, immerhin kostet der Spaß hier dann gleich doppelt so viel. Übrigens: Den deutschen Roman möchte ich mir allein wegen des unfassbar hübschen roten Buchschnitts holen! Der Preis lohnt sich allemal. Falls ihr euch für den ersten Roman Nevernight – Die Prüfung interessiert, schaut gerne vorbei.

Leselaune

Diese Woche verlief eher träge. Unsere Spülmaschine ist seit Wochen defekt, weshalb sich der Haushalt stapelt und stapelt und meine Zeit am Nachmittag nach der Arbeit komplett einfordert. Danach surfe ich lieber etwas im Internet oder arbeite am Blog oder bei der Schreibnacht. Meine Augen sind dadurch viel zu müde, um noch viel Zeit zwischen den Buchdeckeln zu verbringen, was ich dann hoffentlich heute Abend nachholen kann, denn: Der Papa kam vorbei und hat die gute Maschine wieder repariert und WUPP sie funktioniert. Leben gerettet.

Banner

Leseplanung April

Wonder Woman 
Oblivion – Lichtflackern 
Nevernight
Godsgrave
Illuminae
Superhero
Leinsee
Die Maske
END

Reading | Read

Banner

Und sonst so?

Diese Woche stand bei mir alles im Fokus der englischen Bücherwelt. Ich möchte meinen Blog in eine neue Richtung lenken und zwar will ich fortan auch englischsprachige Leser ansprechen, wodurch ich zwei neue Kategorien eingeführt habe: Einmal die English Reviews, bei denen ich von nun an regelmäßig ältere Rezensionen auf englisch übersetzen werde und jeden neuen Roman, den ich auf englisch gelesen habe, sowohl auf deutsch als auch auf englisch rezensieren möchte. Daneben habe ich noch gestern die Kategorie Weekly Throwback eingeführt, ein englischer Wochenrückblick, der ähnlich wie dieser hier, über meine buchige Woche berichtet – nur eben auf englisch. Schaut gerne vorbei! Über euer Feedback würde ich mich wahnsinnig freuen.

Zitat der Woche

„The City of Bones and Bridges“, the speaker mused. „No place more dangerous in all the Republic.“ „You’ve not seen my laundry basket,“ Mia replied.
Mia & Adonai | Godsgrave | Jay Kristoff | page 69

Song der Woche

Banner

Weitere Wochenrückblicke

Trallafittibooks mit Neue Serienliebe
Letterheart mit Zeit im Grünen
Valaraucos Buchstabenmeer
Aus dem Leben einer Büchersüchtigen
Umivankebookie mit Einkäufe und mein Geburtstag
Schwarzbuntgestreift mit Shut up and take my money
Wiebi Peters mit EIN FREIES WOCHENENDE MIT FUSSBALL, GUTEM WETTER UND EINEM LESEHIGHLIGH
Fantasieweltenwandlerin mit Mein Leben auf der Couch
Ivy Booknerd mit WENN DIR EIN BOGENSCHÜTZE DIE WOCHE VERSÜSST

Banner

LoveSarah

21 Antworten auf „Woche in Worten: Englische Woche

  1. N’Abend Birdie,

    zu Jay Kristoff hatte ich mich die Tage ja schon geäußert und übers Englische ausreichend ausgelassen. 👀 Ich habe trotzdem vorbei geschaut. Bei Weekly Throwback zumindest. Und zu meiner größten Freude (und Überraschung) den ersten Absatz verstanden. Interessanterweise brauchte ich dabei nicht mal die gedankliche Übersetzung. ✨ Dann verließen sie mich aber. Die Vokabeln …

    Kaputte Haushaltsgeräte können ganz schöne Nervenspanner sein. Die Waschmaschine ist für mich der worst case. Vor allem, als die Kinder noch im Haus waren. Normalerweise hat der Göttergatte ein geschicktes Händchen. Aber manchmal halt mit Wurstfingern. In so einem Falle hat er mir seinerzeit (meter)hohe Wäscheberge bescherrt. Dabei war die Maschine nicht wirklich kaputt. Nur der Schleudergang brauchte ne extra Ermahnung. Die kriegte der Göttergatte dann auch. Und ich ne neue Waschmaschine. 🙄

    Komm gut in die neue Woche. Und viel Vergnügen bei Deiner wiedergewonnenen Lesezeit. 😉

    Grüßle,
    Britta

    Gefällt 2 Personen

    1. Hach <3

      Liebe Britta,
      ich kann es gar nicht oft genug wiederholen, wie ich deine Kommentare liebe! Vielen lieben Dank für deine Zeit, ich muss sie mir UNBEDINGT nehmen, um bei dir mehr zu stöbern! Da ich Freitag Urlaub habe, kann ich Donnerstag auch gaaaaanz lange wachbleiben (wir hatten ja schon das Thema frühaufstehen, haha, ich bleibe lieber lange wach und dann wird gaaaaanz frech gaaaanz lange in den Freitag reingeschlafen) und etwas Bloggen & Lesen.

      Hach, es freut mich ja richtig, dass du dir die Mühe gemacht hast, dir den Anfang von meinem englischen Rückblick durchzulesen :D <3 JA, die guten Vokabeln… vielleicht hilft google Translate? Einfach mal den ganzen Text reinkloppen, mal sehen wie böse der dann guckt, haha.

      Ich wünsche dir einen großartigen Start in die neue Woche!

      Alles Liebe,
      Sarah

      Gefällt 1 Person

      1. Sonnigen Morgen Birdie,
        ich freu mich, dass Du Dich freust. Und schon freuen wir uns zusammen. 🤗😃 Wie einfach doch die Dinge sind. 😉
        Google Translate steht irgendwann bei mir vor der Tür und will Wiedergutmachung. 🤣 An manchen Tagen nehm ich den echt hart ran. Und hin und wieder – ich schwör – haut der dann Übersetzungen raus, da denke ich WHAT? 👀🤪 Willst Du mich verkackeiern? Der is dann bestimmt bockig.
        So ne Übersetzungshilfe verführt allerdings und leider auch zur Faulheit. Deswegen versuche ich ständig, mich nicht selbst übers Ohr zu hauen. Und lieber lese ich dann nur ein wenig und streng mein eigenes Hirn an und verzichte eben vorläufig auf den Rest. Es gibt da doch diesen blöden Spruch von wegen irgendwas mit Hoffnung und zuletzt und so. You know! 😎

        Ich bin übrigens eben kurz auf Deiner Startseite gelandet 👀👀👀. Genau SO! Sehr geil! Zweiter Gedanke: Ich war hier noch nie. 🙄 Irgendwie bin ich immer über Links direkt in die Beiträge gerauscht, da ist dieses Schmuckstück von Blog-Eingangstür dezent an mir vorbei gegangen. Und prompt hat sich ja son kleiner Neidzipfel hochgeschraubt ‚Ich will auch.‘ Hab ihn vertröstet. Ich bin froh, dass ich mit den Basics halbwegs zurecht komme. (Die WordPress-Hilfe spricht ja leider kein Deutsch.) 🤪

        Und weils mir grad einfällt. Ich hab neulich in einem Kommentar nach dem ‚Bonus‘-Klick-Knopf 😂 gefragt, ich glaub, ich weiß jetzt, wonach ich suchen muss. 👍 Ich war gestern auf Niccis Seiten unterwegs, da kam mir die Erleuchtung. 💡 Jetzt muss ich nur bei Gelegenheit noch mal suchen, welcher Deiner Beiträge das war, damit ich auch an das Buch komme. 🤪

        Sodele, jetzt schwing ich mich von dannen. Hab einen schönen Tag und eine grandiose Woche! 🎇

        Grüßle, Britta

        Gefällt 1 Person

      2. Das Wetter ist großartig, nicht wahr? Ich bin total begeistert!
        Hahah, dann pass mal auf, dass dir Google keine Rechnung stellt :D
        Das mit der Hoffnung hat mir auch mal jemand erzählt!

        Juhuuuu du hast meine Startseite gefunden! Ja, das stimmt tatsächlich. So direkt kommt man zuerst einmal nur auf die Beiträge – aber besser spät als nie oder wie sagt man das? :D Ach, die WordPress-Hilfe spricht kein Deutsch? Das gibts ja nicht. Solltest du irgendwie mal Hilfe brauchen, kurz vorm Wahnsinn kannst du mich gerne kontaktieren :D

        Ach jau der Bonus-Knopf, haha – leider gibt es den Roman „The Last Magician“ bisweilen nur auf Englisch. Falls du dir das Schmuckstück dennoch gönnen willst, dann kannst du gerne bei der Rezension auf den Link unter „Facts“ klicken – solltest du ihn nicht finden, poste ich ihn dir später hierhin :)

        Alles Liebe,
        Sarah

        Gefällt 1 Person

      3. Ich geb Dir da mal kurz die Chance Dein Angebot zu überdenken. 3…2…1… VORBEI. 😋 Tja, vielleicht hätte ich Dir vorher verraten sollen, HIER ist der Wahnsinn zu Hause, ICH bin der Vorstand! 🤣🤣🤣

        Das Buch gibt es bis dato nur auf Englisch? Gut, dann übe ich mal wieder ein bisschen Geduld. 👀 dumdidum

        Und schwupps … bin ich wieder wech. Hab’s fein.

        Gefällt mir

  2. Liebe Sarah,

    ich musste grad so lachen.
    Gucke ich so bei den weiteren Leselaunen – sehe da nur meinen Blog und denke mir so – und der Titel? – grinse, weil ich das kenne, dass mein Blogname zu lang ist und schau mir so den Rest an. Oh nein, ich bin die einzige ohne Titel. Und das liegt nicht mal am Name. Hahahahaha xD
    Warum auch immer ich das grade sehr witzig finde… sagen wir, ich schiebe es mal auf die Uhrzeit XD
    (Ergänzung: Habe nochmal gescrollt und festgestellt, Valac… hat ja auch keinen. Ich lass das jetzt aber mal so stehen, weil ich es trotzdem witzig finde)

    Kommen wir nun zu den ernsten Dingen:
    Ich finde es wahnsinnig bewundernswert, dass du deine Beiträge neben dem Schreiben auch noch ins Englische übersetzt. Das ist so unglaublich viel Arbeit, da kann ich voll verstehen, wenn die Augen dann mal müde werden.
    Dennoch werden sich englischsprachige Leser sicher dafür bedanken, auch wenn ich manchmal glaube – zumindest aufgrund der Amazon-Rezensionsverteilung – dass die Leserschaft im englischen weniger groß ist bzw weniger hach, wie drück ich das aus – sich im Internet umtreibt? Keine Ahnung, ist nur so ein Gedanke :)

    Hab einen schönen Start in den Montag
    Liebe Grüße
    Micky

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Micky,
      jaaaa ich gebe zu, es war mir einfach zu lang :D das haben meine Nerven nicht mehr mitgemacht :D und meine Seite auch nicht, haha. Aber es reicht ja, wenn dein Name drin steht, hihi. Ich glaube die wenigsten orientieren sich aufgrund der Überschrift :D

      Hm… wie meinst du das jetzt genau mit englischen Rezensionen? :) Vermutlich schaust du beim deutschen Amazon nach, denn im amerikanischen Bereich und in der UK gibt es ja deren eigenes Amazon, wo es gaaaaanz viele Rezensionen gibt :) tatsächlich habe ich durch die englischen Rezensionen auch schon ein paar amerikanische Buchblogger kennengelernt <3

      Alles Liebe,
      Sarah

      Gefällt 1 Person

      1. Haha okay, ja.
        Daran kann das tatsächlich liegen.
        Dont worry, ich finde es echt mega cool, dass du das machst :)
        Und freu mich, dass du schon amerikanische Buchblogger kennengelernt hast <3

        Worldwide bookpride und so *-*

        Gefällt 1 Person

  3. Liebe Sarah,

    als unsere Spülmaschine mal kaputt war, dachte ich echt, jetzt geht’s vorbei. Ich hasse ja Abwaschen schon seit immer und habe mich so furchtbar an diesen Luxus gewöhnt und dann verließ sie mich. Einfach so. Es war furchtbar. Aber ich bin froh, dass du dich nun wieder anderen Dingen widmen kannst und sie wieder läuft. Papas sind einfach unersetzlich!

    Hach, ich habe bei dir neulich von Nevernight gelesen und nachdem ich mich wochenlang vor dem Kauf gedrückt habe, ging es dann doch nicht mehr und nun ziert der hübsche rote Buchschnitt auch mein Regal. ♥

    Hab eine schöne Woche!

    Liebst,
    Rika

    Gefällt 1 Person

      1. Das kann ich absolut und vollkommen zweifelsfrei nachvollziehen. Spülen ist der pure Hass! :D

        Das hoffe ich auch! Meine aktuelle Lektüre überzeugt mich leider so gar nicht und ich überlege jetzt schon, was ich als nächstes anfange, um das wieder gerade zu biegen. ^^

        Gefällt mir

  4. Liebe Sarah,
    hach, ich verstehe das mit dem Spülen so gut. In meiner ersten Wohnung ist mir der Luxus einer Spülmaschine leider nicht vergönnt und ich HASSE es, jeden Tag alles abwaschen zu müssen. Das ist schlimmer als Wäsche waschen. Schlimmer als alles. Es ist schrecklich. Ich schieb es meistens an meinen Freund ab oder prokrastiniere, bis keine Gabeln mehr da sind. :D
    Ich freue mich mit dir, dass Super-Dad sie repariert hat und du deinen Alltag wieder mehr genießen kannst.

    Ich bewundere es total, dass du nun quasi alles in doppelter Arbeit machst. Den Weekly Throwback habe ich mir schon angesehen und ich werde auch in die ein oder andere Rezension nochmal reinlesen. Mal ganz abgesehen davon, dass ich in Englisch viel zu schlecht bin, bin ich sogar auf Deutsch manchmal zu faul meine Beiträge zu schreiben. Also ernsthaft, Respekt für deine Mühe, ich finde es richtig cool! (lesen klappt übrigens, nur selber schreiben eher weniger, deswegen kann ich also ohne Probleme bei dir stöbern. Ha! :D – Das gilt aber auch nur für Blogbeiträge, ganze Bücher schaffe ich nur selten. Höchstens mal Liebesromane, die sind schön einfach.)

    Generell muss ich einfach mal sagen, dass ich dir nun schon eine Weile folge und dein Blog echt toll ist! Und auch das neue Design sieht großartig aus. Bisher habe ich mich immer still und heimlich hergewagt und bin auch still und heimlich wieder abgezogen, aber das ändert sich. Jetzt. Hiermit. EIN KOMMENTAR!

    Es folgen weitere, versprochen. :D

    Ganz liebe Grüße,
    Angie

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Angelique,
      Juhuuu dein erster Kommentar wie schön! :)
      Vielen lieben dank für deine großartigen Worte! Dein Kommentar hat mich gerührt :‘)
      Hach wie schön, dass du dir die englischen Beiträge auch durchliest! Das freut mich total!
      Hach danke für das Kompliment, es ist soo schön zu lesen, dass dir mein neues Blogdesign gefällt, vielen lieben Dank!

      Oh ja die Spülmaschinen-Krise! Es ist echt eines meiner unbeliebtesten Haushalts-Tätigkeiten. Ich fühle mich gleich viel besser, jetzt da Papa alles gerettet hat :D

      Yeah, ich freue mich auf weitere Kommentare!

      Ich wünsche dir eine großartige Woche,
      Alles Liebe,
      Sarah

      Gefällt mir

  5. Liebe Buchnachbarin,
    nun kommentiere ich diesen Beitrag auch endlich mal, shame on me :-D
    Spülen finde ich gar nicht so schlimm (womit ich vermutlich die einzige bin), viel nerviger finde ich Staubsaugen oder oh Gott Fenster putzen. Alleine weil das sooo viel drum herum braucht.
    Spülen kann man ja einfach so, zum Saugen muss ich erstmal das Gerät aus der Kammer holen, Möbel rücken und was weiß ich. Ich bin dann so bekloppt und sauge die ganze Bude gebückt mit einem Handstaubsauger, der neben der Couch wohnt.
    Aber es freut mich sehr, dass der Vater da helfen konnte.
    Nevernight ist einfach genial. Wie du weißt habe ich gestern mit dem 2. Band gestartet und was soll ich sagen? Ich habe die Welt sehr vermisst, ebenso Jay Kristoffs Schreibe. Wenn SJM die Queen ist, ist er der King.

    Superliebe! <3

    Gefällt 1 Person

  6. Liebe Sarah,
    Ein Glück funktioniert eure Spülmaschine wieder – das wäre für mich auch ein Grauen gewesen! (Ich hasse abwaschen :D)
    Dass du deinen Blog ein wenig ummodelst und nun auch englischsprachige Beiträge anbietest finde ich unglaublich cool! Ganz vielleicht schaffe ich das auch irgendwann. Im nächsten Leben.
    Hach, Nevernight ❤ ich kann wirklich gar nucht oft genug erwähnen, wie sehr ich dieses Buch liebe!
    Ich wünsche dir ein wundervolles und sonniges Wochenende!

    NUR NOCH EINE WOCHE!
    Liebste Grüße ❤ Jill

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s