Woche in Worten: Wir sind Sherlock

XXX

Etwas verspätet erscheint heute mein Wochenrückblick. Es liegen sehr turbulente Tage hinter mir, die gefüllt mit einem großartigen Buchgang-Wochenende waren. Was alles passiert ist, wer zu Besuch war und was ich derzeit lese, könnt ihr in meinem neuen Wochenrückblick lesen.

[Eine Aktion von Trallafittibooks]

IMG_3571

Aktuelle Bücher

In dieser Woche habe ich Leinsee by Anne Reinecke aus dem Diogenes Verlag gemeinsam mit Nicci [Trallafittibooks] und Marion [Valaraucos Buchstabenmeer] zu lesen begonnen. Der Schreibstil ist beeindruckend leidenschaftlich niedergeschrieben. Als Leser erleben wir die Gedanken von Karl hautnah und so intensiv, dass ich manchmal das Gefühl hatte, wie er zu denken. Manchmal erwischte ich mich gar dabei, wie ich plötzlich Sätze  begann wie der Protagonist zu schreiben. Das Leseerlebnis ist unglaublich authentisch und wahnsinnig interessant. Der ruhige Titel trügt, was die Vorstellung über diesen Roman schließlich abliefert. Als uns Leinsee auf der Leipziger Buchmesse durch den Diogenes Verlag vorgestellt wurde, war ich rein vom Klappentext und durch den Titel zunächst eher nicht angetan, da bin ich ganz ehrlich. Doch als die Autorin schließlich das erste Kapitel vorgetragen hatte, war ich vollkommen in ihren Bann gezogen. Allein ihre Stimme und die Art, wie sie die Seiten vortrug, weckten mein Interesse sofort. Doch auch der Schreibstil und schließlich die Art und Weise, wie die Story vorgestellt und uns als Leser in den Bann gesogen hatte, hatten mich binnen weniger Minuten überzeugt und ich konnte es mir absolut nicht nehmen lassen, ebenfalls ein Leseexemplar mitzunehmen. Auf den weiteren Verlauf bin ich unfassbar gespannt und werde mich später noch gemütlich auf die Couch kuscheln, um weiterzulesen.

Im Halbschlaf überlegte er, ob er möglicherweise selbst nur eine Einbildung war. Vielleicht existierte er nur in Tanjas Kopf. Ihm war klar, dass der Gedanke irgendwie schief war, aber gleichzeitig schien etwas sehr Plausibles daran zu sein, und das beruhigte ihn. Vielleicht bin ich ja nur der erfundene Freund eines verrückten Kindes, dachte er.
– Karl | Leinsee | Anne Reinecke | Seite 74

Daneben sitze ich weiterhin an Godsgrave, bin in dieser Woche jedoch noch nicht weitergekommen. Dabei bin ich supergespannt auf die weiteren Seiten und hoffe es in dieser Woche beenden zu können. Jay Kristoff ist ein unglaublich talentierter und wahnsinnig kreativer Autor, der definitiv zu meinen absoluten Lieblingen aufgestiegen ist. In dieser Woche bin ich ihm endlich auch auf Twitter gefolgt und bin nun zum absoluten Fangirl mutiert. Seine Tweets sind der absolute Wahnsinn! Sie sind superwitzig und passen einfach hervorragend zu dem Autorenbild, welches sich langsam in meinen Gedanken über ihn formte.

IMG_3558

Leselaune

Diese Woche war gefüllt mit vielen Terminen, viel Arbeit und vielen Vorbereitungen, dadurch konnte ich nicht allzu viel Zeit fürs Lesen einräumen, obwohl meine Gedanken stets zwischen Buchdeckeln abdrifteten. Gerade durch den kommenden Feiertag, freue ich mich morgen Abend und am Dienstag darauf, viel Zeit fürs Lesen investieren zu können. Vielleicht halte ich mich sogar von allen elektronischen Ablenkungen fern, um einfach etwas zur Ruhe zu kommen und mich nur von den Geschichten inhalieren zu lassen.

Banner

Leseplanung April

Wonder Woman 
Oblivion – Lichtflackern 
Nevernight
Godsgrave
Illuminae
Superhero
Leinsee
Die Maske
END

Reading | Read

Banner

Und sonst so?

Am vergangenen Wochenende trat etwas ein, worauf wir uns bereits seit Wochen wahnsinnig freuten und schließlich sogar die Tage seit der Leipziger BuchmesseIMG_3430-2 runter zählten, bis das große Buchgang-Wochenende mit unserer großartigen Jill anstand. Und was soll ich sagen? Unfassbare Stunden gefüllt mit Booktalk, Shopping-Eskalationen bei Emp & anderen Webseiten und einem Knoblauchwahnsinn, der kaum noch vertretbar war. Gemeinsam haben wir uns am Freitag bei uns in der Wohnung zusammengetummelt und ein wohliges Klassenfahrts-Campfeeling erschaffen, mit Pyjama-Party , viel zu vielen Süßigkeiten und einem Ausmaß an Essensnachschlägen, die verboten gehörten. Es war großartig, obwohl die folgenden Bauchschmerzen und der Hangover ohne Alkohol mich dann doch eher an unsererIMG_3436-2.jpg körperlichen Verfassungen zweifeln ließen, haha. Die Abende verbrachten wir mit exzessiven, höchst unerwarteten und wahnsinnig witzigen Black Stories Rätselraten, in die sich vor allem Becca extrem hineinsteigerte.
Nachdem wir am Freitag hauptsächlich auf dem Sofa herumgehangen und unserer eigenen Faulheit erlegen waren, ging es am Samstag in den Fielmann, um mir endlich eine neue Brille zu kaufen. Als wir dann dort waren, konnte auch die anderen nicht widerstehen und mussten schließlich auch wenigstens Sonnenbrillen in Auftrag geben. Danach erlagen wir erneut unserer Faulheit und konnten uns entgegen unserer Motivation vom Freitag, IMG_3481-2.jpgnicht einmal in den Thalia schleppen. Die verbliebene Zeit schnatterten und kochten wir reichlich vegane Menüs, die unseren Magen und die Vampire in unserer Umgebung an ihre absoluten Grenzen trieben.
Am Sonntag folgte der Abschied, mit vielen Schluchzern, traurigen Gesichtern, allerdings mit der Hoffnung auf baldiges Wiedersehen, denn meine allerliebste Jill kommt uns bereits in wenigen Wochen erneut besuchen! In diesem Monat steht nämlich mein Geburtstag an und Jill ist so wundervoll und hat bereits Tickets für das Wochenende gebucht, um uns erneut zu beehrten! Ich freue mich wahnsinnig darauf und kann es kaum erwarten, das nächste verrückte Wochenende gemeinsam zu verbringen.

24868476-3673-4d05-8526-9e7071ef6f87-2.jpg

Was macht die Bloggerwelt ?

Vor einigen Tagen startete Jill ihre neue wundervolle Beitragsreihe über Märchen, die mich bereits in der Grundidee total begeisterte. Ich bin zwar selbst ein großer Märchenfan, allerdings kenne ich mich in einigen Bereichen, vor allem bei den Retellings, absolut nicht aus, weshalb ihre Beitragsreihe für mich genau perfekt geeignet ist, um in der Hinsicht das Wissen und die Bücherlisten ordentlich aufzufrischen. Schaut gerne vorbei und lasst euch durch ihrem ersten Beitrag berauschen:

FAIRYTALES: Auf den Spuren von… Cinderella

Neben diesem Beitrag habe ich zudem noch gestern Abend (mein Wochenrückblick taucht ja etwas verspätet auf) einen sehr wichtigen Booktalk zu dem Roman Die schwarze Zauberin entdeckt, der vor allem auf die zum Teil rassistischen und homophoben Aspekte des Romans aufmerksam macht. Wie ich finde, ist es ein sehr mutiger und vor allem wichtiger Beitrag, der eine etwas differenzierte Sicht zum sonst hoch gelobten Buch aufweist.
Daneben habe ich heute noch einen Beitrag von Nicci entdeckt, der ziemlich cool ist. Nicci hat einen Post über 7 Gründen geschrieben, weshalb man einen Comic lesen sollte. Wenn ihr noch nicht im Comic-Wahn seid, schaut unbedingt vorbei und lasst euch inspirieren.
Meine liebe Becca hat ebenfalls in den frühen Stunden einen Beitrag geschrieben, der mich durch die stille Tiefgründigkeit sehr berührte. Es ist ein sehr wichtiges Thema, welches sie auf eine geradezu poetische Herangehensweise ausgelegt hat. Der Artikel trägt den Namen Bin ich bunt genug?.

Zitat der Woche?

„Be glad of your human heart, Feyre. Pity those who don’t feel anything at all.”
– Rhysand | A Court of Thorns and Roses | Sarah J. Maas

Lied der Woche?

Banner

Weitere Leselaunen

Valaraucos Buchstabenmeer mit Kino, Musik & eine Woche voller Abenteuer

Beccas Leselichtung mit Suizidale Schneemänner

Letterheart mit Knoblauch gegen ungebildete Vampire

Trallafittibooks mit Wir tunken das Leben in Knoblauch

SCHWARZBUNTGESTREIFT mit EIN JAHR HUNDEMAMI

GLIMRENDE mit VON SCHWEDISCHEN AUTORINNEN, DEM FRÜHLING UND EINEM OUTLET-BESUCH

STARS, STRIPES AND BOOKS mit WOHNUNGSPUTZ UND SONNE PUR

UMIVANKEBOOKIE mit ZEIT ZUM LESEN FINDET SICH IMMER

 AUS DEM LEBEN EINER BÜCHERSÜCHTIGEN mit VON PLÄNEN, TATENDRANG & NEUEN ZIELEN

TIEFSEEZEILEN mit WIE EIN NEUANFANG

Banner

LoveSarah

18 Antworten auf „Woche in Worten: Wir sind Sherlock

  1. Liebste Sarah,
    ein schöner Wochenrückblick! Ich werde jetzt auf jeden Fall auch „Leinsee“ beginnen, damit ich auch mal Teil dieses Chats bin :D Mir hat die Lesung der Autorin ja wirklich gut gefallen und manchmal bin ich einfach nur zu faul. Ich weiß auch nicht woran das so liegt.

    Schade, dass du so wenig zum lesen gekommen bist, aber das holst du bestimmt noch auf. Ich bin bei „Wonder Woman“ übrigens immer noch nicht über das erste Kapitel hinausgekommen.

    Das Wochenende hat einen epischen Ausmaß angenommen und es war unglaublich schön. Sowohl unsere schlimme Faulheit, als auch meine Black Stories Eskalation. Es hat wirklich Spaß gemacht euch rätseln zu lassen.
    Sonntag war natürlich sehr schlimm, aber wenn ich daran denke, dass Jill schon bald wieder hier ist, freue ich mich umso mehr!

    Jills neue Beitrag Reihe finde ich mehr als gelungen und ich freue mich auf weitere Ideen. Aber auch ihr Booktalk hat mir sehr gefallen und jetzt werde ich das Buch erst recht lesen! Niccis Beitrag über Comics entsprach komplett meiner Meinung und sagt aus, wieso ich Comics so gerne hab.
    Vielen lieben Dank, dass du meinen Beitrag verlinkt hast! Er sollte genau so rüberkommen :)

    Ich wünsche dir eine schöne Woche. Liebe. <3

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Becca,
      fang unbedingt mit Leinsee an, ich glaube du wirst Karl richtig doll lieben. Der Schreibstil ist einfach umwerfend und großartig. Hach, ich hoffe wirklich, dass ich die Tage wieder mehr zum Lesen komme, sehe da aber irgendwie schwarz, davon hat sich meine Leseplanung aber nicht abschrecken lassen, haha.

      Hach BECCA das Wochenende war soooo toll! An meinem Geburtstag können wir dann auch ganzganz lange Black Stories und andere Sachen spielen :) freue mich schon richtig doll auf das Wochenende!

      Jill ist einfach großartig. Ich bewundere ihre Kreativität und ihre Stärke, sich für wichtige Themen und Menschen einzusetzen.

      Alles Liebe,
      deine Sarah

      Gefällt mir

  2. Liebe Sarah,

    „Leinsee“ klingt absolut großartig. Ich finde, der Diogenes Verlag punktet nahezu immer mit guten Büchern. Ich hatte noch nie einen Fehlgriff mit diesem Verlag :)

    Wie schön, dass ihr so ein gelungenes Wochenende hattet. Da ist es dann auch in Ordnung, dass du die Woche über nicht so viel zum Lesen gekommen bist. Ich finde, das ist vollkommen ok. Als Blogger habe ich oft das Gefühl viel lesen zu müssen, aber manchmal geht das Leben einfach vor und die Bücher müssen ein wenig warten :)

    Liebe Grüße und einen tollen Start in die neue Woche!
    Janika

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Janika,
      ja, definitv! Der Diogenes Verlag ist absolut besonders und großartig und bringt unglaubliche Geschichten auf den Buchmarkt, von denen jede einzelne vielviel Aufmerksamkeit verdient hat.

      Ja, das Wochenende war wirklich toll :) Ich versuche, das Lesen nicht als etwas zu sehen, was ich tun muss, aber ich kann auch nicht abstreiten, dass ich durch das Bloggen oft im Hinterkopf habe, dass ich dieses und jenes Buch noch unbedingt beenden und weiterlesen muss, um darüber zu erzählen und manchmal dann etwas Druck aufkommt, hehe.

      Ich wünsche dir eine wundervolle Woche,
      alles Liebe,
      Sarah

      Gefällt 1 Person

  3. Huhu Birdie,

    haaach – son büschn … ach, gar nicht … so RICHTIG voll und ganz … beneide ich Dich ja um Euren Camp-Wahnsinn. Erinnert mich an meine vielen vielen Ferienlageraufenthalte als Kind und Jugendliche. Was habe ich sie geliebt! 😍
    Black Stories, ich habe keine Ahnung, was das ist, klingt aber nach viel Spaß. Und dann auch noch veganes Essen! Shopping, Quatschen bis zum Umfallen – alles dabei. Das pure Wochenend-Vergnügen. 🤪

    Das Cover von Leinsee spricht mich ja nun überhaupt nicht an. Es erinnert mich an einen anderen Teil meiner Kindheit – die Schule. Ich bin zwar sehr gerne dorthin gegangen, aber speziell in Literatur wurde uns so manch grundtiefer Nonsens verabreicht. Und zwar genau in obiger Aufmachung. 🙈 Ich denke, ich werde mal die Rezi abwarten. Denn so schlecht klingt Dein erster Eindruck dann auch wieder nicht. 😉

    Über ‚diese ominöse Jill‘ habe ich die letzten Tage ja schon Verschiedenes gelesen. Und als ich jetzt bei Dir auch noch was las, fragte ich mich dann doch so langsam, wer sie wohl ist, dass ihretwegen alle so dermaßen in Verzückung geraten. 👀 Ich hatte ja so eine Idee, wer sie sein könnte, und als ich Deinem Link gefolgt bin – jep, ich hatte richtig vermutet. Ihr Blogname ist mir schon ein Begriff. Diese ‚Märchensache‘ klingt nett, die schaue ich mir mal genauer an.

    Die Verbindung zu Sarah J. Maas ist mir offensichtlich irgendwie entgangen, Du schreibst nix drüber und das Buch taucht in der Leseliste nicht auf. Oder? o d e r ? 🤓 Ist aber auch egal. Rhysand und Feyre 💕 gehen immer. 😉

    Ich wünsche Dir eine wundervolle restliche Woche! Allerliebste Grüße
    Britta

    Gefällt 1 Person

    1. Hach, liebste Britta,
      mich plagt ein schlimmes Gewissen – ich schwöre feierlich, ich werde deine Seite noch in allen Regeln der Stalkerei zuspamen und durchkommentieren, nur leider ist bei mir die Zeit im Moment eine katastrophale Mangelware. Ich schäme mich!

      OH GOTT! DU MUSST Black Stories kaufen. Es ist super genial: Man errät ein Rätsel, welches durch einen Satz vorgegeben ist. Zum Beispiel steht dort so etwas wie: Ein Mann liegt im Wald, tot, mit einem Streichholz in der Hand – Was ist passiert? Und auf der Rückseite steht dann die Auflösung. Es ist superwitzig und führt zu total irrwitzigen Geschichten.
      Hach, Zeltlager! War ich nie, ist aber bestimmt großartig – zumindest habe ich die Zeit in unserem Wohnzimmer unglaublich genossen, hehe.

      Hach ja, der wunderbare Diogenes Verlag ist leider durch die schlimme Schulzeit auch sehr lange bei mir in Verruf geraten. Das versuchen wir Blogger jetzt etwas aufzupolieren. Ich liebe viele Geschichten aus dem Verlag, sie sind großartig! Ich beeile mich nun umso mehr, Leinsee zu Ende zu lesen. Ich könnte mir gut vorstellen, dass du den Schreibstil und Karl, den Protagonisten, sehr mögen wirst :)

      Jaaaaa die Jill! Sie ist unglaublich toll! Sie schreibt wunderbare Artikel und super Rezensionen und sie liest wie ein Staubsauger!

      Ouh ja das mit Sarah J. Maas ist mein Fehler! Gedanklich habe ich hinzugefügt „Heute möchte ich noch A Court of Thorns and Roses ins englische als Rezension übersetzen und habe in der Zeit noch einmal durch die Geschichte gestöbert und in Erinnerungen geschwelgt.“ In echt habe ich hier dann irgendwie nur das Foto hochgeladen, hahaha.

      Ich wünsche dir eine unglaublich tolle Woche,
      deine Sarah

      Gefällt 1 Person

      1. Moin Birdie,

        jaja, wir Menschen. Halten uns für die intelligenteste Spezies und sind doch die einzige, die an den Unsinn mit der Zeit glaubt. 😅 Unglaublich, wie schwer es scheinbar ist, sich von diesem Klammeraffen zu befreien.

        Also Black Stories, nä. Ich so: Ja klar – kaufen. Amazon auf, in Suche eingetippselt – 👀👀👀 zig Verschiedene Möglichkeiten, Nummern, Themen. Voll toll. So was kann ich ja leiden. 🙈 Und ne Nummer 1 konnte ich noch nicht finden. Was steht denn bei Eurem Spiel drauf?

        Wie Du warst nie im Zeltlager? Was hast Du die sechs Wochen lang gemacht? 🤪

        Ein Protagonist namens Karl. 😀Das klingt ja zum Schießen. Ich bin dann mal gespannt.

        Hab einen zauberhaften Donnerstag und danach ein zauberhaftes Wochenende mit GLITZER obendrauf. ✨✨✨

        Liebste Grüße, Britta

        Gefällt mir

  4. Liebe Buchnachbarin,
    das Wochenende war obergamsig und ich glaube, mein Magen ist immer noch gedehnt.
    Ich habe mindestens stündlich schlimmen Hunger und mein Knoblauchverlangen ist stets hoch. :-D
    Schade, dass ich beim nächsten Mal nicht dabei bin, leider konnte ich das nicht anders planen, was mir sehr leid tut :( Vielleicht können wir das ja nachholen, zB mit einem eskalativen Ausflug in einen Buchladen, oder so. Wenn du Lust hast.
    Leinsee ist wirklich super cool, ich hoffe ich lese bald mal weiter. Irgendwie will ich aktuell alles gleichzeitig lesen.

    Liebe Grüße <3

    Gefällt 1 Person

    1. Hab jetzt irgendwie die Hälfte vergessen :-D
      Ich hoffe sehr, dass du ein wenig zur Ruhe kommst.
      Der Verzicht auf soziale Medien und generell handyfreie Zeit ist dabei manchmal echt hilfreich.
      Manchmal kann es einen in den Wahnsinn treiben.
      Und vielen vielen Dank fürs Verlinken meines Beitrags <3
      Den Booktalk von Jill fand ich super gut, sie ist eine der differenziertesten und intelligentesten Bloggerinnen, die ich kenne. Sie macht wirklich eine großartige Arbeit.
      Und Beccas Beitrag gefiel mir auch total gut.
      Das traurige Foto von uns macht mich.. traurig. Aber ihr seht euch immerhin bald wieder, was mich für euch sehr freut. <3

      Gefällt 1 Person

      1. Liebste Buchnachbarin,
        ich werde mal hier auf beide Kommentare antworten, haha.
        Ich bin glaube ich etwas Knoblauchsüchtig und habe bereits für den kommenden Vatertag Wraps, Gyros und Knoblauch angekündigt :D womöglich erleide ich dann eine Vergiftung, aber immerhin wäre es ein sehr leckerer Tod.
        Den Ausflug in den Buchladen finde ich großartig! Wir sollten da definitiv einen Samstag ausmachen und uns allesamt auf dem Weg nach Köln machen :) richtig bock den Mayersche unsicher zu machen ^-^
        Alles Liebe,
        deine Buchnachbarin

        Gefällt 1 Person

      2. Leckerer Tod.. ich kann nicht mehr :-D
        Auf Gyros hätte ich ja auch schon wieder Bock, haha. Das war tooodeslecker, danke nochmal <3

        Jaaa, das klingt doch super! Das müssen wir unbedingt planen.

        <3

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s