Woche in Worten: Leseeuphorie

XXX

In dieser Woche habe ich eine Vielzahl von Romanen beenden können, gedankt sei dies meiner eingekehrten Erkältung. Wobei ich es kaum mit Dank verbinden kann, wieder krank geworden zu sein und mich frage, wofür ich das nun verdient habe, doch genug des Gejammers, das machen wir schließlich schon unter der Woche genug und heute ist Sonntag und auch noch Muttertag! Also: Was ist diese Woche so passiert in der Buchwelt?

[Eine Aktion von Trallafittibooks]

IMG_4210.jpg

Aktuelle Bücher

Kaum ereilte mich am Montag der Feierabend, suchte mich binnen weniger Stunden wieder eine Erkältung Heim. Wunderbar. Immerhin hatte ich viel Bettzeit, was Zeit zum Lesen und Liegen bedeutete. Nachdem mein Kopf wieder etwas frei war, habe ich direkt Leinsee weitergelesen und auch sehr schnell beenden können. Der Roman hat mich begeistert, obwohl mich das Ende schließlich nicht wirklich überzeugen konnte. Prompt habe ich meine Gedanken in diese Rezension gepackt.

Karl schluckte, er würde jetzt nicht anfangen zu weinen, nicht neben diesem Jahrgangsarschloch.
– Karl | Leinsee | Anne Reinecke | Seite 36

Vom Diogenes Verlag sehr angetan, habe ich mich direkt an das nächste Buch aus dem Verlag und meiner Rezensionsliste gewagt: Nussschale. In diesem Roman habe ich eines meiner Highlights aus diesem Jahr gefunden. Der imposante Schreibstil und das Gesamtkonzept der Geschichte ließen mich fast Beifall klatschen. Ein unglaubliches Buch, mit einem humorvollen, sehr unerwarteten Protagonisten. Meine Gedanken dazu könnt ihr hier nachlesen, viel Spaß!

Es gibt da ein Buch, das ich lesen möchte, noch unveröffentlicht, noch ungeschrieben, der Anfang aber steht. Ich will das Ende von Meine Geschichte des Einundzwanzigsten Jahrhunderts lesen. Und ich will dabei sein, auf der letzten Seite, paarundachtzig Jahre alt, tatterig, aber durchaus noch rüstig, will am Abend des 31. Dezember 2099 ein Tänzchen wagen.
Nussschale | Ian McEwan | Seite 180

Damit allerdings noch nicht genug, vollkommen überfordert mit meiner Lesegeschwindigkeit, wusste ich gar nicht wie mir geschah und vor allem nicht, was ich als nächstes weiterlesen sollte. Zwar stecke ich noch mitten in Godsgrave von Jay Kristoff fest und habe auch dort weitere Seiten gelesen, doch für meinen erkältungsschweren Kopf war die meisterhafte Lektüre dann doch etwas zu viel des Guten, weshalb ich froher Munde zu Confess von Colleen Hoover griff und auch hier fast am Ende angelangt bin. Ganz so überzeugen kann mich der Roman noch nicht, wobei mir die Details und die Idee dahinter unfassbar zugesprochen haben. Vielleicht lese ich ihn heute noch zu Ende, dann erfahrt ihr meine ausführliche Meinung dazu.

IMG_4520

Neben Büchern habe ich mich auch an meine allererste Comic-Rezension gewagt, diese jedoch auf Englisch verfasst. Love is Love ist ein unfassbar wichtiger, emotionaler Comic, der sich auf den grausamen Anschlag auf den Orlando Pulse Club bezieht und dadurch an die Opfer gedenken möchte. Mit gewaltigen Emotionen und einer beeindruckenden künstlerischen Darstellung, ließ mich der Comic mit pochendem Herzen und einigen Tränen zurück. Ein absolutes Must-Read für einfach jeden Menschen. Meine Rezension habe ich zwar auf Englisch verfasst, jedoch habe ich auch deutsche Rezensionen verlinkt, da der Comic auch auf Deutsch erhältlich ist.
Übrigens habe ich die Tage noch ein paar weitere Rezensionen auf Englisch verfasst. Mittlerweile habe ich dadurch die A Court of Thorns and Roses Reihe vollständig übersetzt und freue mich sehr auf all die Reaktionen, die mich erreichen. Es bestärkt mich darin, in der Richtung weiterzuarbeiten.

Aktuelle englische Rezensionen

A Court of Thorns and Roses
A Court of Mist and Fury
A Court of Wings and Ruin
A Court of Frost and Starlight
Love is Love


WANT-TO-READ MAY

Godsgrave
Illuminae
Gemina
Obsidio
A Court of Frost and Starlight
Queen of Shadows
Scythe
Thunder Head
Leinsee
Nussschale

Reading | Read


Und sonst so?

IMG_4525.jpgIn dieser Woche erlag ich leider größtenteils meiner Erkältung, allerdings habe ich mich ganz brav ausgeruht und bin nun wieder topfit. Morgen geht es für mich und meine Mama nach Köln: Geburtstagsshopping. Hah! Ich bin ein total euphorisches Geburtstagskind, ich freue mich ganz schlimm auf diesen Tag, wie ein Kleinkind. Geburtstag wird hier sehr groß geschrieben und ich freue mich schon wahnsinnig auf all die Besuche, Wiedersehen und Festlichkeiten.
Die meiste Zeit habe ich diese Woche im Bett und hinter Buchdeckeln oder vorm Laptop verbracht. Als es mir schließlich besser ging, bin ich ab zum Fielmann, denn die lieben Brillenmenschen schrieben mir per SMS, dass meine neue Brille abholbereit wäre. Ich habe mich wahnsinnig gefreut und bin rundum begeistert.
Am Donnerstag ging es dann zu meinen Eltern, um den Vatertag zu zelebrieren. Wir genießen den Tag immer gemeinsam, Essen zusammen, quatschen und lachen. Wie es sich nun einmal für einen Papa gehört. Da gibt es kein albernes Bollerwagen-Herumgefahre – so ohne Kinder. Sondern Zeit mit den Kindern.
Heute dann fand Muttertag statt, bei dem wir uns allesamt zum Essen verabredet und einfach eine herrlich schöne Zeit genossen haben. Ich schätze und liebe meine Eltern sehr. Immer wieder wenn ich auf Menschen treffe, denen es nicht so ergeht, merke ich, wie viel Glück ich mit dieser großartigen liebevollen Familie habe und spüre nicht selten große Dankbarkeit dafür. Danke, Mama und Papa.
Ansonsten stand so weit nichts an, dafür wird die nächste Woche etwas turbulenter, juhu!

Die Bloggerwelt

In dieser Woche erreichte mich schließlich nach einer etwas längeren Wartezeit die FairyLoot aus dem Monat April. Da ein Item fehlte, wurde die Box verspätet losgeschickt, was mich nicht so sehr gestört hat, immerhin sind die Macher dahinter sonst immer superzuverlässig und hilfsbereit Probleme anzugehen. Die Box hingegen war wirklich großartig! Was mir am besten gefallen hat und womit ich nicht so viel anfangen konnte, könnt ihr gerne in meinem Unboxing nachschauen. Wie ist es euch ergangen?

IMG_4134

In dieser Woche habe ich bei Jill einen super interessanten Artikel entdeckt, der über das Pflichtbewusstsein eines Bloggerlebens spricht und darüber, wie diese Buchblog-Beziehung eigentlich so funktioniert. Wirklich amüsant! Ich konnte mich sehr oft im Text wiederfinden.
Becca und ich haben in dieser Woche wieder einen Filme-Beitrag geschrieben. Dieses Mal berichteten wir euch darüber, welche Filme uns das Gruseln lehrten.
Am Montag ging ein Artikel zu einer neuen monatlichen Beitragsreihe online: Was ich zuletzt gegoogelt habe. Ich war wirklich begeistert auf die große Resonanz! Es hat zudem unglaublich viel Spaß gemacht, sich über den Beitrag Gedanken zu machen und sich selbst einmal dabei zu ertappen, was bei Google eigentlich alles so bei einem anfällt. Erzählt mal: Was habt ihr denn so zuletzt gegoogelt?
Übrigens ging auch mein Monatsrückblick aus dem April online, der etwas übersichtlicher ausgefallen ist, als ich erwartet hatte.
Becca und ich haben in Zusammenarbeit mit Carlsen eine Aktion zur Graphic-Novel Endzeit geplant. Gestern ging ihr erster Beitrag online, in dem sie ein paar Gedanken zu Endzeit loswird und euch einen kleinen Einblick gewärt. Mein Beitrag folgt noch später am Abend und in nächster Zeit werdet ihr noch einiges mehr erfahren, ihr dürft gespannt sein!

Was macht die Welt?

Als ich Montag im Auto auf dem Weg zur Arbeit saß, hörte ich wie immer Radio und mich riss eine Nachricht komplett aus meiner Nachdenklichkeit: Ein Polizist wird nicht eingestellt, weil er ein Tattoo auf seinem Unterarm trägt. Damit ging er vor Gericht, am Montag fand die Urteilsverkündung statt, weshalb es gerade heiß in den Nachrichten diskutiert wurde. Dabei störte mich, dass selbst die Nachrichtensprecherin, die sich zwar bemühte objektiv zu wirken, doch mit ihrer Wortwahl durchsickern ließ, dass sie das auch nicht befürworte – also, dass er ein Tattoo trägt. Mein erster Gedanke war: In welchem Zeitalter leben wir noch einmal genau? Seit wann vermittelt ein Tattoo etwas über die Kompetenz eines Mitarbeiters? Seit wann hindert ein Tattoo jemanden an der Arbeit? Seit wann sagt ein Tattoo etwas darüber aus, wer dieser Mensch ist, wie er seiner  Arbeit nachgeht, wie gewissenhaft er ist oder ob er gut oder schlecht handelt? Ich war sprachlos, ehrlich. Die Nachrichten darum verfolgten mich den gesamten Montag über, bis ich zum Feierabend hin dann die Auflösung erfuhr: Es wurde zugunsten des Mannes geurteilt. Er kriegt den Job. Er darf Polizist sein. Trotz Tattoo. Skandalös.

Zitat der Woche

My mother says there are people you meet and get to know, and then there are people you meet and already know.
Confess | Colleen Hoover | page 157

 Lied der Woche

Banner

Weitere Leselaunen

Trallafittibooks
Letterheart
Valaraucos Buchstabenmeer
Wiebi Peters
Schwarzbuntgestreift
Aus dem Leben einer Büchersüchtigen


LoveSarah

12 Antworten auf „Woche in Worten: Leseeuphorie

  1. Guten Morgen!

    Tattoos? Wahrlich ein Skandal. So manche meiner Bekannten wären gnadenlos arbeitslos, wenn das überall so wäre …
    Das mit deiner Erkältung ist übrigens auch wieder doof gelaufen. Die soll dich gefälligst mal in Ruhe lassen. Geht ja gar nicht :P Aber du hast echt eine Menge gelesen in der Zeit, eigentlich muss man jetzt abwägen, ob die Erkältung gut oder schlecht war ;)
    Ich habe Geburtstag gelesen. Du? Wann? Ich MUSS das wissen! :D

    Ich hoffe, dass du eine tolle Woche (ohne Erkältung) haben wirst!
    Liebste Grüße,
    Wiebi <3

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Frau Webers!
      Ich wäre zum Beispiel auch arbeitslos, haha. Einfach albern, manchmal bin ich wirklich entsetzt darüber, was für Maßstäbe in unserer Gesellschaft noch gelten.
      Ouh diese Bakterien und Viren :D irgendwie scheine ich sie verärgert zu haben, aber mittlerweile bin ich wieder topfit, juhu!
      Haha, das verrate ich nicht, hihi. Das musst du schon selbst herausfinden! :D ÄTSCH!
      Ich wünsche dir noch eine großartige Restwoche,
      Alles Liebe,
      Sarah

      Gefällt 1 Person

  2. Liebe Buchnachbarin,
    da hast du wirklich super viel gelesen, voll gut! <3
    Wir mutieren ja zu richtigen Diogenes-Fangirls, hihi.
    Ich sollte mich also endlich mal an meinen Beitrag setzen, den ich dazu geplant hatte.
    Es freut mich unglaublich doll, dass dich Nussschale auch so begeistern konnte.
    Was für eine skurrile, besondere Geschichte. Ich muss unbedingt mehr von ihm lesen.

    Na, dann kann ich ja froh sein, dass ich keine Polizistin werden wollte. :-D
    Total affig sowas. Ich frage mich auch immer, was solche Äußerlichkeiten über meine Kompetenz aussagen sollen, egal ob Tattoos, Piercings, Superheldenshirts, Haremshosen, Flipflops.
    Die Gesellschaft gibt vor, tolerant zu sein und offen für neues und dabei leben die meisten Leute hinterm Mond.

    Ich finde es nach wie vor schade, dass ich deine Geburtstagssause verpasse :(
    Leider konnte ich das nicht anders einplanen. Aber wir holen das nach!

    Superliebe! <3

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Buchnachbarin,
      hach, ja, der Diogenes-Verlag :) Tatsächlich konnte ich so im Bett und ohne Verpflichtungen in der vergangenen Woche einiges schaffen. Mal sehe, wie es dann die nächsten Tag aussieht, hehe.
      Nussschale war wirklich ein absolutes Highlight für mich! Ich bin immer noch begeistert von der Geschichte und dem ganzen Drumherum. Wirklich großartig.
      Bei Piercings könnte ich höchstens nachvollziehen, wenn es um Hygiene oder um Sicherheit geht. Aber all das sagt absolut nichts über die Kompetenz aus! Einfach frech. Aber da gibt es ja so einiges, was noch ziemlich fragwürdig in den Gesetzen verankert ist.
      Wir holen alles nach :)
      Alles Liebe,
      deine Buchnachbarin

      Gefällt mir

  3. Liebe Sarah,

    Deine Rezension zu Nussschale habe ich sehr geliebt!
    Wie toll, dass du gerade so im Leseflow bist – ich wünsche dir weiterhin ganz viel Spaß :)
    Love is Love ist einfach unbeschreiblich, enorm wichtig und einfach fantastisch. Zu diesem Comic sollte einfach jeder greifen!
    Ich freue mich schon selbst unendlich doll auf deinen Geburtstag, hihi!
    Hab ein wundervolles Wochenende!

    Liebste Grüße ❤ Jill

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s