Serien Special: Old but Gold | Serien, die zeitlos sind

Und das monatliche Serien-Special steht an. Dieses Mal dreht sich alles um Serien, die uns für immer in Erinnerung bleiben und bereits schon zu wahren Schätzen der Vergangenheit geworden sind. Auch wenn ein paar Serien noch nicht allzu lange abgedreht wurden, so zähle ich sie dennoch bereits zu Klassikern, denn: Sie sind zwar zu Ende, dennoch könnte ich sie mir immer wieder ansehen. 


Titel: How I Met Your Mother  |  Staffeln: 9  |  Jahre: 2005 – 2014

Ich muss gestehen, dass ich zu How I Met Your Mother recht spät gefunden habe. Es war erst im Jahr 2011, als bereits die letzten Staffeln in den Startlöchern standen. Doch sobald ich die ersten Folgen gesehen hatte, war es um mich geschehen. Ich habe die gesamte Serie in wenigen Tagen verschlungen und war von ihren Insidern, den verrückten Menschen, den unmöglichen Geschichten und der Liebe zur Liebe vollkommen begeistert. Die Serie habe ich mittlerweile vier Mal vollständig gesehen und ich glaube bald ist wieder ein erneutes Wiederholen angesagt. Diese Serie trägt einen Charme an sich, der sich schwer beschreiben lässt. Es ist diese gewisse kleine Familie, die man in den fünf Hauptcharakteren wiederfindet. Irgendwie ertappt man sich selbst, seine engsten Freunde, in den Geschichten, die dort erzählt werden. Aus Kleinigkeiten werden Besonderheiten. Aus Macken werden wichtige Charakterzüge. In der Serie geht es mal ausnahmsweise nicht um Intrigen, Mord oder übertrieben deplatzierten Humor. Es spiegelt das echte Leben wieder, mit Liebe, Verlusten und natürlich auch witzigen Momenten. Doch es wird auch ungewohnt ernst. Und dann wieder ungewohnt albern. Es spielt das Leben ab und zeigt wie besonders jeder einzelne von uns eigentlich ist, auch wenn Banalitäten im Alltag stattfinden. Die Idee hinter dem Erzähler und der Art, wie mit dem Zuschauer über jede Staffel hinweg gespielt wird, ist wirklich großartig umgesetzt worden. Manchmal beschlich mich die Vermutung, die Macher hätten vollkommen den Faden verloren und im nächsten Moment ergeben plötzlich die kleinsten Details Sinn. Am meisten haben mich die Zeitsprünge in die Zukunft begeistert, in den Momenten, da wir Szenen aus Staffeln zu sehen bekamen, die erst in ein paar Jahren stattfinden dürften. Durch diese Zwischeneinheiten zeigten uns die Produzenten immer wieder sehr genau, dass sie einen Plan verfolgen, der durch jede Folge mehr Struktur gewinnt. Gerade beim Wiederholen der gesamten Serie, wird einem erst bewusst, wie gezielt jede Lebenserfahrung auf die letzten Folgen eingeplant wurden.
Und ja: Das Ende ergibt Sinn. Und ja: Ich könnte jedes Mal wieder weinen. Und tue es vielleicht auch. Und manchmal ärgere ich mich auch über das Ende, selbst, wenn es Sinn ergibt.


Titel: Charmed – Zauberhafte Hexen | Staffeln: 8  |  Jahre: 1998 – 2006

Hexen. Magie. Drei Schwestern. Die Serie hat mich ziemlich schnell überzeugt. Und obwohl ich damals als junger Teenager relativ mitten drin eingestiegen bin, fesselte mich die alleinige Idee. Sobald ich alle Folgen gesehen hatte, habe ich angefangen die Serie von Anfang an zu gucken und war überwältigt. Charmed ist durch die Magie, die echte Welt und all die Konflikte dazwischen eine sehr spannende und zauberhafte Serie. Der Ausgang ist stets ungewiss, man weiß nicht, welche Gefahren als nächstes auf einen lauern und immer wieder tauchen neue Geheimnisse auf und werden entlarvt. Auch wenn große Beziehungsdramen oft eine Rolle spielen, so habe ich die Serie dennoch unglaublich gemocht und während ich wieder die Schwestern vor Augen habe, überkommt mich die Lust, die Serie erneut anzusehen. Dieses Gefühl von Magie, Familie und etwas Unmöglichen, hat etwas Verlockendes an sich, dem ich nicht so leicht widerstehen kann. Durch den Part der Magie sind die Folgen und die Themen sehr unterschiedlich gehalten. Unterschiedliche magische Geschöpfe, Feinde in der magsichen und echten Welt, verstecken sich vor uns und bedrohen die Protagonisten. Als Zuschauer ist man stets an die Bildschirme geheftet, um die richtigen und wichtigen Momente nicht zu verpassen.


Titel: Hör mal wer da hämmert  |  Staffeln: 8  |  Jahre: 1991 – 1999

Ja, dieser Titel wird eher ungewöhnlich sein. Auch die Art der Serie. Allerdings trifft es genau meinen Humor. Ich habe das Zusammenleben der Familie, die Streitigkeiten, die stumpfen Witze und die Konstante der Folgen sehr gemocht. Obwohl alles sehr ähnlich strukturiert war und Spannung an sich Fehl am Platz war, so habe ich die Serie sehr genossen. Durch die Lockerheit und die entspannte Atmosphäre, habe ich immer wieder gerne reingesehen. Gerade Serien, die über so viele Jahre spielen, ist der Verlauf und die Entwicklung der Schauspieler schön mitzuerleben. An den Jahreszahlen ist gut zu erkennen, dass ich die Serie nicht von der Erstausstrahlung an mitverfolgt habe. Die gesamte Serie haben mein Mann und ich uns angesehen, als alle Staffeln im Angebot waren und wir bei dem Humor nicht widerstehen konnten.
Für Zwischendurch ist diese Serie perfekt. Auch wenn es nicht wie ein Kompliment im ersten Moment klingen mag, aber gerade die Tatsache, dass man innerhalb der Serie nicht wirklich gefordert wird und mal für ein paar Minuten das eigene Gehirn abschalten kann und wirklich nicht nachdenken muss, ist der größte Pluspunkt dieser Serie. Es ist auch durchaus möglich in jeder Staffel einfach dazwischen zu grätschen und einfach einzusteigen. Ein großes Ganzes, was durch die Staffeln hinweg verfolgt wird, gibt es gar nicht. Es geht einzig um Tims Karriere, die Familie und die kleinen Alltagsprobleme im Leben. Sehr amüsant und wunderbar zum Entspannen.


Titel: Gilmore Girls  |  Staffeln: 7  |  Jahre: 2000 – 2007  |  Nachfolger: Gilmore Girls | Ein neues Jahr

Zu meinem eigenen Schock sind die Gilmore Girls tatsächlich jahrelang vollkommen an mir vorbeigegangen. Erst als über Netflix die neuen Folgen angekündigt wurden und wir diese auf einer Party diskutierten, oder vielmehr alle sie disktuierten und ich nur verdattert und sehr still zuhörte, musste ich mir eingestehen, dass sich da eine sehr beachtliche Bildungslücke für mich auftat. In wenigen Tagen habe ich die gesamte Serie verschlungen und so unheimlich geliebt. Das kleine Dorf Stars Hollow, die ganzen Charaktere, der mürrische Luke, die wunderbare Lorelai, die nervige Rory, die verrückten Großeltern, der größenwahnsinnige Bürgermeister… hach. Es ist eine Serie zum immer-wieder-verlieben. Die Folgen tragen ein gewisses Gleichgewicht zwischen Liebe, Witz, Charme und einer Familien-Highschool-Tragik. Ich habe es sehr geliebt, wie das Leben hier beschrieben wird, wie wir Höhen, Tiefen, Schicksalsschläge, Tränen und viel Liebe miterlebt haben. Wie sich alles wie eine einzig große Familie angefühlt hat, bei der wir zugucken und mitfühlen durften.
Die Gilmore Girls waren übrigens auch recht schnell eine entschiedene Sache zwischen Becca und mir und wir wussten direkt: Diese Serie wählen wir zusammen aus.


Da ich bereits sehr genau weiß, welche Serien sich Becca ausgesucht hat, liegt es nur noch an euch, bei ihr vorbeizuschauen und zu stöbern!

Beccas Beitrag


LoveSarah

23 Antworten auf „Serien Special: Old but Gold | Serien, die zeitlos sind

  1. Liebe Buchnachbarin,
    das sind wirklich richtig tolle Serienklassiker, von denen ich fast alle kenne!
    (Boooom! :-D )
    Mit Charmed konnte ich nie viel anfangen, da mochte ich die Atmosphäre schon nicht.
    Hör mal wer da hämmert ist suuuuper witzig! Ich glaube da kenne ich noch gar nicht alle Folgen.
    HIMYM muss ich endlich mal (nochmal) in Angriff nehmen, da habe ich irgendwann mit aufgehört, ich habe sie zur Sicherheit aber mal als DVD Box gekauft hihi
    Und Gilmore Girls habe ich sogar erst letztes oder vorletztes Jahr entdeckt und auch direkt durchgeguckt, ich LIEBE es. Ich kann mich super gut mit Lorelai identifizieren :-D <3 Und ich liebe den mürrischen Luke. Auch ich finde den Mix richtig toll.

    Superliebe!

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Buchnachbarin,
      na eigentlich kennst du dann ja alle Serien yay :D immerhin vom Namen und ungefähr von der Idee her kennst du die Serien alle, hihi.
      Ach cool mit der DVD Box, dann hättest du ja eine gute Möglichkeit :D Aber vielleicht ist es auch nicht so dein Ding.
      Die Gilmore Girls sind wirklich super witzig :D

      Superliebe!

      Gefällt 1 Person

  2. Huhu Sarah,

    so ein cooler Einblick, Hör mal wer da hämmert habe ich schon total vergessen, es aber früher tatsächlich super gerne gesehen. ♥
    Und Gilmore Girls ist der Klassiker schlecht hin. Ich feier es noch heute!..

    Liebe Grüß an dich ♥
    Stella

    Gefällt 1 Person

    1. Liebste Stella,
      zu Gilmore Girls hattest du doch sogar mal so eine special Buchbox gehabt, oder? :)
      Hör mal wer da hämmert ist eine wirklich entspannte Serie, bei der man auch gar nicht alle Folgen kennen muss.

      Alles Liebe,
      Sarah

      Gefällt mir

  3. Liebe Sarah,

    ein toller Beitrag. Ich als Serienjunkie liebe solche Beiträge hihi Bei Gilmore Girls, Charmed und Hör mal wer da hämmert kann ich dir wirklich nur zustimmen, ich liebe beide Serien absolut <3

    How I met your mother fand ich die erste Staffel mal ganz cool, als mir dann aber immer mehr Prallelen zu Friends aufgefallen sind, fand ich es dann eigentlich nur noch blöd und als ProSieben dann quasi 24/7 die Folgen ausgestrahlt hat, war ich nur noch genervt :D Ich kann dir gar nicht sagen ,wie viele Folgen ich davon gesehen habe, die erste Staffel glaube ich komplett und dann nur noch sporadisch zwischendrin immer mal eine Folge, aber das hat mir auch gereicht :D

    Liebste Grüße
    Ivy

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Ivy,
      ich lese mir solche Beiträge selbst auch total gerne durch :D ich glaube da ergeht es uns Serienjunkies allen gleich, haha.

      Friends habe ich nie gesehen! Ich habe gehört, dass da einige Parallelen sind und kann dann nachvollziehen, wenn es einen total nervt. Ein Glück habe ich schon seit über 7 Jahren keinen Fernsehanschluss mehr, hihi. Mich haben diese ganzen Wiederholungen und der Schwachsinn, der teilweise ausgestrahlt wurde, schon sehr lange genervt. Da habe ich mir lieber meine Lieblingsserien und Filme gekauft und bin später zu AmazonPrime und Netflix gewechselt hihi.

      Alles Liebe,
      Sarah

      Gefällt mir

  4. Ich ergänze mal noch „Friends“ (quasi die Blaupause für HIMYM), „MASH“ (eine der ersten Comedyserien, die auch einen bewussten dramatischen Einschlag hatte), „Breaking Bad“ (vielleicht etwas früh, aber zählt schon berechtigterweise als eine der besten Serien aller Zeiten), „Lost“ (einfach, weil es sowas vermutlich nie wieder geben wird).

    Gefällt 1 Person

    1. Friends muss ich irgendwann endlich mal unbedingt nachholen!
      Breaking Bad! Einfach eine absolut epische Serie, da gebe ich dir vollkommen recht. Lost habe ich irgendwann den Anschluss verloren und mir nur die letzten Folgen angesehen. Ja, ich denke auch, dass man in dem Umfang und mit der Idee so etwas nicht noch einmal umsetzen könnte, ohne wie ein armer Abklatsch zu wirken – wundern würde es mich hingegen allerdings nicht.

      Gefällt mir

      1. „Friends“ funktioniert auch heute noch sehr gut. Auch wenn es anfangs noch nicht ganz so der Knaller ist.
        „Lost“ war eben der ultimative Mindfuck. Selbst, sowas zu kopieren, dürfte schwierig sein (und wurde ja auch schon versucht mit kläglichem Scheitern). Was am ehesten in die Richtung geht momentan, ist „Westworld“, das auch sehr empfehlenswert ist.

        Gefällt 1 Person

  5. Liebe Sarah,
    zwei der Serien habe ich dieses Jahr erst komplett (wieder-)angesehen.

    HIMYM finde ich auch wirklich toll gemacht. Zum einen bieten sich so viele Möglichkeiten in der Art, wie die Serie aus der Zukunft erzählt ist (Übertreibungen, Verallgemeinerungen, etc.) und sie haben es geschafft, allen Charakteren eine Entwicklung über die Jahre zu geben. Das ist etwas, was mir bei anderen Sitcoms (z.B. Big Bang Theory) oft fehlt. Und einen Charakter wie Barney Stinson wird es wohl auch nicht so schnell wieder geben.

    Friends kann ich dir auch empfehlen – eben wieder eine Serie über eine Freundegruppe die sich regelmäßig in einem Lokal trifft und miteinander in WGs wohnt.

    Liebe Grüße,
    Franziska

    Gefällt 1 Person

  6. Liebe Franziska,
    vielen lieben dank für deinen Kommentar.
    Welche Serien hast du denn wieder angesehen? :)

    Jaaa aus den Gründen bin ich auch ein großer Fan von HIMYM. Gerade dieser große Zusammenhang und die Entwicklung über die Jahre ist wirklich super umgesetzt worden. Es wirkt tatsächlich so, als verfolge man hautnah deren Leben.
    Stimmt bei Big Band Theory geht es auch zentral wirklich nur um den witzigen Part :)

    Ich sollte anscheinend wirklich Friends gucken, hehe :)

    Alles Liebe,
    Sarah

    Gefällt mir

  7. Charmed finde ich auch so unglaublich toll <3. Auf die Serie bin ich durch meine Mama gestoßen, die hatte sie nämlich immer im TV verfolgt und ich habe da dann einfach mal ne folge mitgeschaut und war hin und weg. Habe die dann auch komplett angeschaut und bis heute hat die Serie einen ganz besonderen Platz in meinem Herzen. Fand die Verbindung von Magie, Familie, aber auch die Beziehungsdramen ebenfalls gelungen. Für mich hat die Serie damit aber auch ganz klar von ihren drei Hauptdarstellerinnen gelebt, die einfach ne wunderbare Chemie hatten und alle sympathisch waren. Deshalb stehe ich auch dem Remake etwas kritisch gegenüber, denn das hat so gar keinen Bezug zum früheren Charmed (abseits der Storyline), dabei wären alle der drei Hauptdarstellerinnen für Gast Auftritte offen gewesen. Kann nicht verstehen, warum man das Potenzial verschenkt. Da hätte man definitiv was mit der nächsten Generation der Halliwells machen können.

    Die restlichen von dir genannten Serien habe ich ehrlich gesagt gar nicht gesehen. Auf meiner Liste stände hingegen "Full House", das hat echt meine Jugend geprägt und ich war ein Fan der Sitcom. Habe da immer unglaublich viel gelacht und es ist auch die einzige Sitcom die ich wirklich mag. Ist sonst nicht mein Genre. Das Remake sagt mir da leider auch nicht zu, da habe ich irgenwann abgebrochen, weil es für mich nicht das Feeling von damals hatte. Dazu käme noch "The Oc", wo ich mit einer meiner Besten Freundinnen immer Ben McKenzie angehimmelt habe und das für mich auch irgendwie zeitlos ist und auch ein Vorgänger der ganzen Teenie-Drama-Serien, wo reiche Kids im Mittelpunkt stehen, die dann folgten.

    Gefällt 1 Person

  8. Liebe Nicole,
    ach, ich wusste gar nicht, dass Charmed auch neu aufgelegt werden soll. Wie blöd! Ich fürchte auch, dass es eher nicht meinen Erwartungen gerecht werden könnte. Die alte Serie war perfekt wie sie war, genau in der Konstellation. Aus Neugier würde ich wohl reinschauen.

    Die neuen Fullhouse-Folgen finde ich auch nicht so sehenswert. Alles wirkt so plastisch und die Mädchen haben sich total merkwürdig entwickelt. Es hat mir absolut keinen Spaß gemacht und ich habe relativ früh auch aufgehört die Serie weiter zu verfolgen.
    The OC habe ich nie gesehen, werde es mir aber definitiv merken :)
    Ich wünsche dir einen schönen Sonntag,
    Alles Liebe,
    Sarah

    Gefällt mir

  9. Liebe Sarah,

    Ich freue mich immer sehr auf eure Beiträge!
    Bei Becca habe ich eben schon erzählt, dass ich ein großer Fan von Charmed war ^^
    Über Gilmore Girls müssen wir gar nicht erst reden – Love it!
    Früher liefen bei mir auch immer „Der Prinz von Bel-Air“ und „Roseanne“ rauf und runter. Bei letzterer hat sich ja aber gerade die Schauspielerin durch ihr rechtes Auftreten „geoutet“, bei so etwas könnte ich immer wieder heulen.

    Liebste Grüße ❤ Jill

    Gefällt 1 Person

    1. Liebste Jill,
      ich bin schockiert, wie viele Kommentare ich gerade noch nachholen muss :D Es tut mir super leid, dass ich mir da zu viel Zeit lasse <3
      Hach, wie schön, dass du dich auf unsere Beiträge freust! Das finde ich richtig schön :)
      Charmed war wirklich richtig toll :) Vielleicht fange ich demnächst wieder an, mir die Serie anzusehen :)
      Der Prinz von Bel-Air liegt bei Nino auch hoch oben, aber, dass ihr beide da auf einer Wellenlänge liegt, darüber müssen wir nicht mehr reden, hahaha.
      Ouh Roseanne kenne ich gar nicht. Erstmal nachschauen :) Ouh vielleicht sehe ich sie mir dann doch nicht an ._. so etwas ist immer richtig mies, wenn man so etwas herausfindet.
      Alles Liebe,
      deine Sarah

      Gefällt mir

  10. Liebe Sarah,
    du hast dich wirklich für super tolle Serien entschieden! Papa und ich haben immer zusammen Hör‘ mal wer da hämmert geschaut und lagen regelmäßig auf dem Boden vor Lachen. Vor allem Mr. Wilson war immer so weise und trotzdem wusste man nie wer er ist. HIMYM ist meiner Meinung eine Serie die alles vereint. Am Ende musste ich schlimm weinen, weil ich so gerührt war. Es hatte ein Ende und es war irgendwie einfach traurig.
    Bei Gilmore Girls ging es mir ähnlich. Es war wir Familie.

    Liebe Grüße, Becca

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Becca,
      ich freue mich immer sehr, mit dir die gemeinsamen Film-Beiträge zu verfassen :)
      Der Humor trifft auch bei uns einen Nerv, haha :D Die Serie ist echt superwitzig. Mr. Wilson! Der Typ und sein beknackter Zaun :D Wie sie immer sein Gesicht verdecken :D es ist todeswitzig.
      Ja, ich bin ich auch jedes Mal, wenn ich mir das Ende ansehe, heftig am Heulen. Es macht mich total fertig, wie alles endet.

      Alles Liebe,
      deine Sarah

      Gefällt mir

  11. HIMYM habe ich das Ende so geliebt und gefeiert, leider war ich da die Einzige in meinem Freundeskreis :D

    Gilmore Girls konnte ich komischerweise nie so wirklich was mit anfangen.

    Ansonsten Charmed ist unschlagbar, trotz des nun kommenden Reboots wird Charmed immer einmalig und klasse bleiben! <3

    Gefällt 1 Person

    1. Ja, ich war zunächst etwas hin- und hergerissen, was das Ende anbelangte. Allerdings musste ich mir dann eingestehen, dass es einfach am meisten Sinn gemacht hat, ganz gleich, wie traurig alles endete.

      Ouh, wie schade, dass du mit der Serie nie etwas anfangen konntest!

      Ja, vermutlich hast du mit Charmed recht :)

      Alles Liebe,
      Sarah

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s