Monatsrückblick Juli

Meinen Monatsrückblick aus dem Juni habe ich etwas verschlafen, dafür bekommt ihr allerdings den aus dem Juli heute pünktlich serviert!


Was habe ich gelesen?

Children of Blood and Bone [10 Gründe, zum Roman zu greifen]
Nur drei Worte | Love, Simon [Rezension]
Was ist schon normal? [Booktalk]
Was ihr nicht seht [Rezension]

Als Highlight kristalisierte sich definitiv Children of Blood and Bone heraus. Der Jugend-Fantasyroman sog mich ein und lässt mich bis jetzt nicht mehr los. Die Spannung sorgte für einen bemerkenswerten Unterhaltungswert, trotz ernster und eindringlicher Thematik. Die Art und Weise wie Rassismus durch die Autorin dargestellt und mit den Gedanken der Protagonisten ausgedrückt wurde, ergriff mich in jeder Situation und erschuf einen Einblick in eine Welt, die eindringlich eine Botschaft erschuf.

Das perfekte Samstagabend-Buch versüßte mir meine Lesestunden: Nur drei Worte oder auch Love, Simon. Eine wunderschöne Liebesgeschichte zwischen zwei Jungs, die durch die Anonymität an Raffinesse gewann. Vor allem gefiel es mir, wie liebevoll und offenherzig Simon dargestellt wurde. Dieses Buch ist herzerwärmend schön.

Positiv überrascht hat mich schließlich Was ihr nicht seht. Obwohl der Roman aufgrund des Verlaufs und vor allem wegen der Thematik wohl eher in das Genre der Gegenwartsliteratur gepasst hätte, so war ich von dem Psychothriller sehr angetan. Der Spannungsgehalt ließ zu Wünschen übrig, jedoch nahm mich die Geschichte rein inhaltlich wahnsinnig ein. Ich muss immer noch an all die Geschehnisse, denen wir im Verlauf der Story begegnen, zurückdenken und bin weiterhin fasziniert von der ausführlichen Recherche und dem Ideenreichtum der Autorin.

Für mich persönlich stellte sich leider Was ist schon normal? als Fehlgriff heraus. In meinem Booktalk habe ich ausführlich herausgearbeitet, was mich genau an diesem Roman gestört hat und wieso die Umsetzung des Feminismus in diesem Fall deutlich bei mir aneckte. Diese Reihe werde ich definitiv nicht fortsetzen, wir passen leider schlichtweg nicht zusammen.


Welche Aktionen standen an?

Zombie-Apokalypse
Du wolltest es doch | #Metoo
Buchvorstellung | Ein letztes Mal, vielleicht

20180630_182434

Obwohl Becca und ich Endzeit bereits im Mai gelesen hatten, so haben wir unsere Aktion und das Fotoshooting erst im Juli umsetzen können. Das Warten hat sich jedoch gelohnt! Zum einen hatten wir unglaublich viel Spaß, während wir bei mir in der Wohnung viel Quatsch anstellten. Zum anderen sind die Geschichten dahinter und die Fotos großartig geworden. Ich liebe die Atmosphäre, die wir auf den Bildern erschaffen haben und wie wir diese Graphic Novel so in ein düsteres Licht rücken konnten.

Unsere gemeinsame Aktion zum Roman Du wolltest es doch, ist absolut nicht geplant gewesen. Anlässlich Jills Besuch in unserer kleinen Stadt, haben wir uns schnell auf dieses Buch festgefahren und entkamen unseren Gedanken zu diesem brisanten und vor allem sehr wichtigen Thema nicht mehr. Recht schnell beschlossen wir, dass dieses Buch definitiv mehr Aufmerksamkeit verdient hat und haben uns den gesamten Samstag die Zeit genommen, um sowohl Bilder als auch Beiträge dazu zu verfassen. Zu meiner großen Begeisterung sind die Reaktionen zu unserer Aktion unglaublich positiv und unterstützend ausgefallen. Vielen lieben Dank für all eure Worte, Feedbacks und Verlinkungen!

IMG_8639

Und schließlich habe ich noch bei der Blogtour zu Christelle Zaurrinis neuen New Adult Roman mitgemacht und habe mich einer Buchvorstellung angenommen. Schaut gerne vorbei, um euch einen näheren Eindruck von Christelles neuem Schmuckstück zu machen.


Der Monat in Leselaunen

Woche in Worten: Liebe, Liebe, Liebe
Woche in Worten: Hochzeitstrubel
Woche in Worten: Unkreative Überschrift
Woche in Worten: Feminismus
Woche in Worten: #metoo

Wie in jedem Monat habe ich auch weiterhin an den sonntäglichen Leselaunen teilgenommen, um so meine Woche Revue passieren zu lassen und selbst noch einmal zu durchleben, was in meinem Leben eigentlich so passiert ist. Klickt euch gerne durch, um noch einmal einen etwas detaillierteren Eindruck zu gewinnen.

LoveSarah

2 Antworten auf „Monatsrückblick Juli

  1. Liebe Sarah,

    was für eine toller Monat für dich!
    Wenn ich deine Kurzbeschreibung zu Love, Simon lese, bekomme ich direkt Lust, das Buch wieder zu lesen und den Film zu gucken, aber es ist noch so lange hin bis die DVD erscheint ^^

    Eure Aktion zu „Du wolltest es doch“ finde ich so gelungen! Die Beiträge sind allesamt klasse und sehr kreativ umgesetzt!

    Alles Liebe,
    marion

    Gefällt 1 Person

  2. Liebe Buchnachbarin,
    ein richtig schöner und übersichtlicher Rückblick! <3
    COBAB war auch für mich das Highlight überhaupt.
    Auf Spinster Girls bin ich weiterhin sehr gespannt, ich werde es auf jeden Fall sehr bald lesen und dich auf dem laufenden halten, bzw euch.
    Deine Fotos sind richtig schön! <3
    Und die Aktion mit Becca fand ich total gelungen, unsere Zusammenarbeit hat auch richtig Spaß gemacht.

    Liebe Grüße,
    Nicci

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s