Ein Mensch reicht aus, um… | Vorstellungsrunde

Vor einigen Wochen hat Becca das Buch Powerfrauen vorgestellt und mich damit direkt neugierig gestimmt. In dem Buch werden Frauen vorgestellt, die etwas bewegt haben und Großes leisteten. Als ich schließlich die Tage mit Becca ins Gespräch geriert, kam uns die Idee, eine Beitragsreihe über Menschen ins Leben zu rufen, die diese Welt bereichern und zu einem besseren Ort gestalten. 

IMG_9744.jpg

Es gibt Menschen, die viel bewegen. Oft unterschätzen wir wie mächtig jeder einzelne von uns sein könnte. Wie viel Worte und selbst kleine Taten in dieser Welt auslösen und bewirken können. Gäbe es bestimmte Menschen, einzelne Individuen unserer Welt, nicht, so hätte sich unsere Geschichte an gewissen Punkten anders oder erst später entwickelt. Diese Menschen machen mir Mut, dass wir nicht immer ganz so verloren sind, wie es angesichts all der Umstände in denen wir uns befinden und bei denen wir die Augen verschließen, den Anschein macht. Es macht mir Mut, denn all diese Persönlichkeiten, all diese Lebensretter, Helden oder wie wir sie bezeichnen wollen, sind alle lediglich Menschen. Sie zeigen, wie viel ein Mensch erreichen kann. Wie viel Gutes umgesetzt werden könnte, wenn man an dieser Welt festhält.

Über wen wir reden?

Nelson Mandela, Mahatma Gandhi, Anne Frank, Sophie Scholl, Rosa Parks oder vielleicht gar nicht so eindeutig und dennoch vorbildlich und vor allem gegenwärtig: Emma Watson, Angelina Jolie, J.K. Rowling und viele Gesichter, die diese Welt stützen, die dafür kämpfen, sie zu einem besseren Ort zu gestalten. Menschen, die früher viel bewirkt haben. Menschen, die heute an die Front treten und für jene eintreten, denen es schwer fällt, die Stimme zu erheben.

Was erwartet euch?

Wir möchten euch diese Persönlichkeiten vorstellen. Dabei soll es keine stumpfe Zusammenfassung ihrer Biographie werden, keine Sorge! Wir möchten euch erzählen, was diese Menschen bewirkt haben und vor allem, wo ihr all das eigentlich erfahren und nachlesen und sehen könnt. Wir erzählen euch, weshalb uns diese Persönlichkeiten so wichtig sind, was sie in uns auslösen, wenn wir ihre Namen hören und wieso es wichtig ist, sie und ihre Taten zu kennen. Dabei werden wir euch noch Dokumentationen, Filme und Bücher zu den jeweiligen Personen und ihrer Geschichte empfehlen, ihr dürft also gespannt sein. Die ersten beiden Beiträge erfolgen bereits in der nächsten Woche. Und so viel sei schon verraten: Wir werden beide eine Persönlichkeit vorstellen und beide Namen sind bereits in diesem Beitrag gefallen.

Beccas Beitrag zur Vorstellungsrunde


Erzählt mal: Welche Persönlichkeiten liegen euch am Herzen? Wer hat es verdient, niemals vergessen zu werden, für das, wofür derjenige eingestanden ist?

LoveSarah

Quellen:
Bilder | Pinterest

10 Antworten auf „Ein Mensch reicht aus, um… | Vorstellungsrunde

  1. Mae govannen, Sarah.
    „Oft vermag ein Wort, eine Geste, eine Emotion verhindern, daß die menschliche Welt weiter ein Stück absackt.“
    (Myrelle Minotier)

    Gute Idee von Euch. Kudos!

    So manche Biographie endet früh & ich frage in der ruhigen Minute dafür, was hätte aus diesem vielversprechenden Menschen werden können? Beim Blick auf ein klassisches Foto der Anne Frank (Jahrzehnte her) kam mir der Gedanke wohl zum ersten Mal.
    Es bleibt also anmerkenswert, immer wieder einmal neue Namen & neue Schicksale für sich zu entdecken. Was sie schufen, wie sie dachten, welche Relevanz sie (für einen selbst) zu entwickeln vermögen.

    Künstler laufen schnell Gefahr vergessen zu werden.
    Annemarie Schwarzenbach, Schriftstellerin, Fotografin, Journalistin, Weltreisende. Ruth Landshoff-York, Schauspielerin, Buchautorin, Dramatikerin, Journalistin. Lili Grün, Schriftstellerin & Schauspielerin…
    Nur drei unterschiedliche Schicksale aus einer bestimmten Zeitspanne des 20.Jahrhunderts.
    Ein langes & zwei kurze Leben, die uns immer Spiegel sein können.

    „Vergessen ist der erste Schritt ins Dunkel.“
    (Imogene Narvaile)

    bonté

    Gefällt mir

    1. Hey du :)
      das Zitat formuliert es treffend! (Und Elbisch, wie interessant!)
      Jaaa hach, das hat alles schon etwas sehr melancholisch dramatisches, oder? Zu wissen, dass sie so jung waren und so stark, sich für etwas so wichtiges einzusetzen… und wie viel sie hätten noch machen können…
      Vielen Dank für die Tipps! Vermerke ich mir allesamt :)

      Alles Liebe,
      Sarah

      Gefällt mir

  2. Liebe Buchnachbarin,
    ich finde eure Idee richtig toll und freue mich schon auf die Beiträge dazu.
    Das mit dem Mut hast du richtig schön gesagt, genau so ist es.
    Und manchmal sind es Kleinigkeiten der einzelnen Personen, die unsere Welt zu einem besseren Ort machen.
    So wie Reinhold Duschka, der zwei Menschen in seiner Werkstatt versteckt hielt und ihnen dadurch das Leben rettete. <3

    SUPERLIEBE

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Buchnachbarin,
      hach, dankeschön, das freut mich total, dass dir die Idee gefällt!
      Jaa, das stimmt. Es müssen nicht die großen Taten sein, die diese Welt verbessern. Überall stecken unsere besonderen Alltagshelden, die diesen Ort zu einem besseren machen :‘)

      SUPERLIEBE!

      Gefällt 1 Person

  3. Liebe Sarah,

    seit ich das Buch bei Nicci auf Instagram gelesen habe, möchte ich es ganz unbedingt lesen. Es befindet sich schon in meinem Warenkorb und bei meiner nächsten Bestellung werde ich es sicherlich mit bestellen. Ich bin so gespannt darauf!

    Liebste Grüße
    Ivy

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s