Woche in Worten: Berührende Geschichten

Hello Bluebirds & herzlich willkommen zu den Leselaunen! Eine Woche ist vergangen und was soll ich sagen? Es war wohl die ereignisreichste Woche meines Lebens. Wieso das so ist? Nun, ich mache es spannend werte Damen und Herren! Hah!

[EINE AKTION VON TRALLAFITTIBOOKS]

IMG_9881.jpg

Aktuelle Bücher

Zu Beginn der Woche habe ich recht spontan mit meiner lieben Buchnachbarin zu Fuck you, Love gegriffen. Da sowohl der erste als auch der zweite Teil zu dem Zeitpunkt im Angebot für 0,99 € waren, konnte ich absolut nicht widerstehen und habe sofort zugegriffen. Obwohl ich eigentlich eher der Bücher- statt E-Book-Leser bin, konnte ich trotzdem nicht nein sagen. Zwischendurch finde ich Ebooks sehr angenehm, kaufe mir jedoch, wenn mir das Buch dann schließlich gefallen hat, dennoch den Roman dazu. Fuck you, Love habe ich auch recht schnell beendet. Dieses Buch hat mich in den Wahnsinn getrieben. Viel Drama, viel Liebe, viel Stress, viele aufwühlende Themen, die die eigenen Gedanken in Aufruhr bringen. Ich bin sehr froh darüber, dass ich das Buch gemeinsam mit Nicci gelesen habe. Gerade bei Inhalten, die einen emotional so nahe gehen und durcheinander bringen, die einen aufregen, wütend stimmen und traurig, da ist es unglaublich erleichternd jemanden zu haben, mit dem man diese Stimmung teilen kann.
Den Inhalt muss ich noch verarbeiten, daher wird es noch ein paar Tage dauern, bis ich meine Gedanken in eine Rezension verpacken werde.

IMG_9906.jpg

Zwischendurch habe ich noch in Illuminae weitergelesen. Ich kann gar nicht oft genug wiederholen, wie unglaublich genial dieses Buch ist. Ich liebe es. Jay Kristoff und Amie Kaufman haben eine unfassbare Reihe erschaffen. So kreativ, detailliert, echt und neu, hach, ich liebe es. Derweilen bin ich bei etwas um die Hälfte herum und hoffe, dass ich noch Zeit finde, darin später weiterzulesen. Ich lasse mich viel zu schnell ablenken und etwas Konzentration ist dabei mit der Zeit dann doch geboten, allerdings auf eine angenehme, spannende und etwas fordernde Art.
Gestern dann habe ich mir im Comicbuchladen die preisgekrönte Graphic-Novel Blau ist eine warme Farbe gekauft. Ich war so neugierig, dass ich direkt reingeschnuppert habe. Die Handlung hatte mich schnell eingenommen, ich war so ergriffen, bin es immer noch. Es war so schön! Und traurig. Und herzzerreißend und ein absolutes Jahreshighlight. Vor wenigen Stunden habe ich die Graphic Novel dann beendet und habe mir bewusst etwas Zeit zwischendurch gelassen, um den Inhalt Schritt für Schritt verarbeiten und gleichzeitig auch genießen zu können.

„Hast du dich nie geschämt, so zu sein?“
„Nur die Liebe kann diese Welt retten. Warum sollte ich mich schämen, zu lieben?“
– Blau ist eine warme Farbe | Julie Maroh

Leseplanung

Puh, derzeit halte ich mich absolut nicht an meine Leseplanung. Nicht, dass ich die Bücher nicht lesen möchte. Allerdings kommen mir ganz unerwartet andere Bücher zwischen die Finger, vor allem dann, wenn ich sie gemeinsam mit jemanden aus der Büchergang lesen kann, überlege ich nicht lange und lege jede weitere Lektüre beiseite.

German Books
Peter Pan
Ich wollte Liebe und lernte hassen
Uns gehört die Nacht
Du wolltest es doch
Das babylonische Wörterbuch
Die Verlegerin

English Books
Illuminae
Gemina
Obsidio
Onyx & Ivory

Reading | Read


Und sonst so?

IMG_0231.JPG

Wer mir noch auf den weiteren Social Medien-Kanälen wie Facebook und Instagram folgt, der hat gestern mitbekommen, wie Becca und ich uns recht spontan meiner Buchnachbarin angeschlossen und den Comicbuchladen besucht haben. Es war schön, meine Buchnachbarin mal wieder zu treffen. Durch unsere gegensätzlichen Schichtdiensten und Niccis Wochenendediensten, ist es uns nicht sooft möglich, ein Treffen zu organisieren, weshalb ich diese Momente sehr schätze. Zu dritt haben wir den Comicbuchladen unsicher gemacht und uns durch die aktuellen Comics, Mangas und Graphic Novells gestöbert. Jeder von uns hat erfolgreich abgesahnt! Ich habe mir vorab Blau ist eine warme Farbe reserviert und mich wahsinnig darüber gefreut, dass sie diese Geschichte noch vorrätig hatten. Von der Geschichte bin ich unglaublich gerührt. Es ist schockierend, erschütternd und voller Liebe.

IMG_9805.jpg

Und es ist übrigens noch etwas Großes passiert. Etwas sehr großes. Jetzt bin ich gespannt wie viele eigentlich die Leselaunen zu Ende lesen, haha. Es gibt da etwas, was ich hier, meine ich, noch nicht mit euch aus meinem Leben geteilt habe. Seit dem ich ein kleiner Mensch war, also so 5 Jahre und ein Kind, wollte ich schon immer Ärztin werden. Das war immer der Plan, doch das Leben läuft nicht immer so, wie man es sich vorstellt.  Wenn man Medizin studieren will, muss man in Deutschland einen Notendurchschnitt von 1,0 haben, um direkt angenommen zu werden. Wie lautete also mein Plan? Ich bin arbeiten gegangen und habe es in Kauf genommen, 7 Jahre zu warten. Am Freitag, den 10. August, waren dann 7 Jahre um und ich habe meine Zusage erhalten.  Jap, genau. Ab dem 02. Oktober werde ich Medizin studieren.
Wieso ich euch das erzähle? Ich glaube es ist wichtig, zwischendurch zu zeigen, dass es nicht immer so bunt und fröhlich zuläuft. Dass der Weg auch oft schwarze Tage hat und man vieles in Kauf nehmen muss, um Träume zu erreichen. Aber! Aber, dass es möglich ist, sie zu erreichen, das sollte ebenso wenig vergessen werden.

IMG_9885.jpg

Übrigens erreichte mich in dieser Woche wundervolle Post von der Selfpublisherin Angela Wheeler. Ihr Debüt Nachtfluch wird am 30. August erscheinen, also am selben Tag, an dem auch mein Roman vor einem Jahr erschienen ist. Aufregend, oder? Ich habe die Ehre ihr Buch vorab lesen zu dürfen und freue mich schon wahnsinnig auf den Inhalt und die Zusammenarbeit mit Angela. Ihr könnt euch das E-Book übrigens schon vorbestellen!

Inhalt

Nach Arons Tod bricht für Leya die Welt zusammen. Als der mysteriöse Thala auftaucht und behauptet, dass ihr kleiner Bruder noch lebt und er Leya zu ihm führen kann, klammert sie sich an diese Hoffnung. Sie folgt Thala ins Land der Dunkelheit, das von den Nachtkindern und ihrem verfluchten König beherrscht wird. Doch statt ihren Bruder vorzufinden, sieht sie sich gemeinsam mit anderen Jugendlichen der Willkür der Nachtkinder ausgesetzt und muss plötzlich um ihr eigenes Leben fürchten. Auch das Interesse des verfluchten Königs beunruhigt Leya, da dieser nichts unversucht lässt, um sie auf seine Seite zu ziehen. Sie kommen einander näher und obwohl sie weiß, dass er eigentlich ihr Feind ist, kann sie es nicht verhindern, ihr Herz an ihn zu verlieren. Aber Leya wurde nicht grundlos ins Land der Dunkelheit gelockt: Will sie ihren kleinen Bruder jemals wiedersehen, muss sie den König töten. [amazon]

IMG_9705.jpg

Zitat der Woche?

„Ich darf das nicht. Sie ist ein Mädchen. Das ist schrecklich.“
„Schrecklich ist, dass man dir sagt, es sei schlimm sie zu lieben, weil sie dasselbe Geschlecht hat wie du.“
– Blau ist eine warme Farbe | Julie Maroh

Lied der Woche?

In Fuck you, Love wird Musik zwischendurch thematisiert. Unter anderem hörte der Protagonist Floyd Johnossi. Ich liebe den Sound dieser Band. Vor Jahren habe ich sie bereits live gesehen, es war berauschend rockig.


Weitere Leselaunen

Trallafittibooks | Beccas Leselichtung | Letterheart | Valaraucos BuchstabenmeerPiglet and her Books | Friedelchen | Torstens Bücherecke | Nerd mit Nadel | Umivankebookie | Schwarzbuntgestreift


Erzählt doch mal: Was habt ihr für Träume?

LoveSarah
[EINE AKTION VON TRALLAFITTIBOOKS]

24 Antworten auf „Woche in Worten: Berührende Geschichten

  1. Liebe Sarah,

    herzlichen Glückwunsch zu deinem Studienplatz!!! Ich freue mich gerade wahnsinnig für dich und weiß gar nicht, wie ich das in Worte ausdrücken soll! Ich wünsche dir so viel Erfolg, Kraft, Spaß und alles was du für die aufregende Zeit brauchen kannst. Meine Cousine ist gerade in ihrem ersten Jahr als Assistenzärztin und sie musste auch etwas warten, ehe sie anfangen konnte. Ich freu mich so, dass es für dich geklappt hat <3

    Blau ist eine Warme Farbe ist mit abstand eine der besten Graphic Novels die ich je gelesen habe! Der Film dazu ist auch wahnsinnig toll, auch wenn das Buch natürlich besser ist ^^ Ich sollte es auch mal wieder lesen <3
    Alles Liebe und hab eine wunderschöne Woche :) <3
    Marion

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Marion,
      hach awww vielen lieben Dank! Hach, ich kann dir gar nicht sagen, wie sehr mich deine Worte berühren, ich musste gerade etwas Tränen runterschlucken, kein Scherz <3 es ist so schön, wenn sich andere für einen freuen :)

      Hach, wie schön, dass deine Cousine bereits im ersten Jahr ist! Früher (wie das klingt) musste man ja zum Glück nicht so lange warten… mittlerweile sinds ja echt 7 Jahre, es ist so krass. Als ich noch im Abitur war, war davon gar keine Rede, zum Ende hin waren es dann 6 Jahre und vor zwei Jahren haben sie sie auf 7 Jahre hochgestuft, richtig bitter.

      Hach, da kann ich dir nur zustimmen! Es war eine soooo schöne Geschichte! Ich werde sie definitiv sehr schnell wieder lesen, dabei habe ich mir sogar viel Zeit gelassen, weil es einfach so traurigschön und großartig war,
      ich wünsche dir eine wundervolle Woche,
      Alles Liebe,
      Sarah

      Gefällt mir

      1. Immer gerne doch!! Vor allem wenn es so ein Herzenswunsch von dir war <3 Da freu ich mich auch einfach so für dich ^^

        Es ist einfach nur krank, finde ich. Bei Soziale Arbeit ist es ja auch so übel. Gute Noten sagen in dem Fall leider nicht immer etwas darüber aus, ob die Person auch später gut in dem ist, was sie tut :(

        Viel zu schnell vorbei, da stimme ich dir absolut zu!!! Ich sollte den Film mal wieder gucken :D

        Gefällt mir

  2. Sarah,

    ich freue mich wirklich unglaublich für dich! Manchmal lohnt es sich für das was man will zu warten und zu kämpfen und nach 7 Jahren hast du dir dieses Studium wirklich verdient! Ich wünsche dir ganz viel Freude und hoffe dein Traum wird in Erfüllung gehen.
    Zu „Blau ist eine warme Farbe“: Ich musste ein wenig schmunzeln als ich den Comic bei dir gesehen habe, weil ich den Film diese Woche erst gesehen habe und sehr interessant fand. Nun werde ich mir wahrscheinlich demnächst auch noch den Comic kaufen.
    Ich wünsche dir einen tollen Start in die kommende Woche!
    Alles Liebe,
    Julia <3

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Julia,
      awww dankeschön! Hach, deine Worte rühren mich wirklich sehr :‘) ja, für das, was einem am Herzen liegt, lohnt sich wirklich alles :) Und was sind schon 7 Jahre im Vergleich zum Rest des Lebens, hihi.

      Blau ist eine warme Farbe ist als Comic wirklich großartig! Du musst es dir unbedingt kaufen, ich habe sogar gelesen, es soll besser als der Film sein. Den will ich mir demnächst noch unbedingt angucken :)

      Alles Liebe,
      Sarah

      Gefällt mir

  3. N’Abend Birdie,
    SIEBEN Jahre! Also Durchhaltevermögen hast Du. 👌 Und ich gratuliere zu dieser großartigen Neuigkeit und Sache an sich. 🤗🤗 Da stehen Dir vermutlich spannende Zeiten bevor. Quasi ein fast völlig neues Leben. Das allein ist ja schon aufregend. 🤪
    Wie kam es zu der Anzahl der Jahre? Wurde die gewürfelt? 😁

    🥂 Auf Dich, zukünftige Ärztin. PROST!
    Grüßle, Britta

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Britta,
      hach, ich freue mich soo von dir zu hören! Wirklich! Also zu lesen. Hach. Ich habe bei dir auch vorgestern durchgeklickt, aber grrr dann war die Zeit weg und ich musste noch so viel schreiben, dass ich nicht mehr zum Kommentieren gekommen bin, du kannst dir aber nicht vorstellen, wie oft ich daran denke, ich komme mir schon etwas blöd vor. Grr.
      Zurück zu dir und deinem Kommentar:
      Hihi, dankeschön. Ja, könnte man so sagen, oder? :D Das kann man mir jetzt sozusagen nachweisen, hihi. Ja, ein ganz und gar neues Leben, total aufregend, ich bin sehr gespannt auf diese Zeit :)
      Haha, die Anzahl der Jahre ist durch die enorme Anzahl an Bewerbern mit der Zeit entstanden. Vor 10 Jahren war es noch gar nicht soo schlimm, mit der Zeit wurden es immer mehr Jahre und durch die Abitur-Doppeljahrgänge hat es sich noch einmal verschlechtert, vor allem, da es immer noch dieselben Anzahl an Plätze sind. Haha, den Würfel will ich mal sehen.

      <3 DANKESCHÖN! :D Hoffen wir es mal, hihi.

      Alles Liebe,
      Sarah

      Gefällt 1 Person

  4. Liebe Sarah,
    mir ist gerade richtig das Herz aufgegangen, als ich von Deiner Zusage zum Medizinstudium gelesen habe! Es ist so schön, wenn Menschen, die niemals einen Traum aufgegeben haben, endlich einen Schritt näher an der Erfüllung dieses Traumes sind. ♥ Ich wünsche Dir schon jetzt alles Gute für das Studium – Du wirst es bestimmt rocken! :-)
    Liebe Grüße,
    Miriam

    PS: Darf ich fragen, was Du während der 7 Jahre statt des Medzinstudiums beruflich gemacht hast bzw. noch machst? Bestimmt hast Du es irgendwo schon einmal erwähnt, aber bei den vielen Beiträgen… ;-D

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Miriam,
      hihi vielen lieben Dank! Es ist schön zu lesen, wenn sich jemand für einen freut :‘)
      Natürlich darfst du fragen :) ich habe es hier aber glaube ich noch nie geschrieben: ich habe in der Firma meiner Eltern gearbeitet, in einer Wäscherei :D

      Alles Liebe,
      Sarah

      Gefällt 1 Person

      1. Meine Antwort kommt zwar etwas spät, aber besser spät als nie! ;-)
        Danke erst einmal für deine Antwort. Dann hast du ja bisher wirklich etwas komplett anderes gemacht, als du ursprünglich wolltest… umso schöner ist es doch, dass sich für dich endlich diese Tür öffnet!! Ich werde ganz aufgeregt, wenn ich darüber nachdenke – einfach weil ich für so etwas vermutlich nicht den Mut hätte. Bei mir würde wohl der Kopf wieder über das Herz entscheiden.. aber gerade darum inspirieren mich Menschen wie du so und das ist toll! :-)

        So, genug rumgeschleimt! Sonnige Grüße,
        Miri

        Gefällt mir

  5. Hallo Sarah,

    herzlichen Glückwunsch zur Zusage für das Medizinstudium. Das passt ja ganz gut zu dem Zitat in meinen Leselaunen: Lebe deinen Traum. ;)

    Ich kann für mich sagen, dass die Studienzeit die bisher beste meines Lebens war. Da sieht man übrigens schön, dass man nicht unbedingt viel Geld braucht um glücklich zu sein. Das war so ziemlich das einzige was ich in der Zeit nicht hatte. Ich drück dir also die Daumen, dass es bei dir auch so wird. Witzigerweise hab ich mich dann beim Lernen damit motiviert, dass ich nach dem Studium in irgendeinen tollen Urlaub gönne, der ja wieder Geld kostet. Wir Menschen sind schon seltsam. Wir wollen immer das was wir gerade nicht haben. ;)

    Mir hat es unheimlich gefallen, dass ich mir die Zeit – im Rahmen von generellen Vorgaben wie z.B. Prüfungszeiten – recht frei einteilen konnte. Da hab ich dann mal drei Wochen durchgezogen einschließlich Wochenenden usw. und dann mal drei Wochen gelesen und nur Pflichtveranstaltungen besucht. Ich hab danach nie wieder so schnell die ganze HP Serie gelesen. *g* Cool war auch, dass die Profs einen oft nicht so genau kannten. Im Gegensatz zur Schule hat der Nasenfaktor bei der Bewertung der Leistung überhaupt keine Rolle gespielt.

    Das mit den Numerus Clausus hatten wir auch im Studium. Bei mir hat es aber für’s Informatikstudium gereicht. Die haben dann im Anschluss versucht uns mit Mathe umzu … äh natürlich meine ich auszusieben. Ich bin aber mit jeder höheren Schulform im Notenschnitt besser geworden – vermeintlich dumm ist also oft auch unterfordert. Wenn man dann noch leicht legasthenisch veranlagt ist… ;)

    Beim Arbeitsamt wollten sie mir damals immer erzählen, dass ich fürs Abi nicht geeignet bin. Keine Ahnung wie ich dann das Informatikstudium geschafft habe und das nicht so ganz schlecht und zwar ohne Abi. Insofern sollte man sich nie von anderen erzählen lassen was man kann oder nicht kann.

    LG

    Torsten

    Gefällt 2 Personen

    1. Lieber Torsten,
      hach ja, was andere Menschen einem erzählen wollen, welche Leistungen man erbringen kann und welche nicht… ich finde so ein Denken höchst anmaßend. Es ist schön, dass du an dich geglaubt hast. Ich möchte gar nicht wissen, wie viele verunsicherte Menschen, denen das Selbstbewusstsein für solche Entscheidungen fehlt, von ihrem Weg abgekommen sind, weil andere sich derart eingemischt haben…
      Ich denke, seine Träume zu verwirklichen, ist immer machbar. Durchhaltevermögen und viel Ehrgeiz gehören da gewiss dazu :)

      Vielen lieben Dank, das ist superlieb von dir!

      Alles Liebe,
      Sarah

      Gefällt mir

  6. Ach Sarah,

    ich weiß wirklich gar nciht, wo ich anfangen soll!
    Dass in deinem Leben so große Veränderungen bevorstehen ist so unfassbar aufregend!
    Ich freue mich unendlich doll für dich, ich kann es wirklich gar nicht in Worte fassen, aber dass dich endlich diese Zusage erreicht hat ist einfach unendlich schön!
    Mit Blau ist eine warme Farbe hast du mich absolut angesteckt und ich LIEBE einfach deine Bilder.
    Alles in allem: Fühl dich einfach ganz doll und herzlichst von mir gedrückt.

    In Liebe <3 deine Jill

    Gefällt 1 Person

    1. Aww allerliebste Jill,
      wie lieb du bist! Ich bin total gerührt :‘)
      Jaaa es ist total aufregend, oder? Und so unerwartet alles! Wer hätte das vor ein paar Monaten noch gedacht :) und schwubs ändert sich das ganze Leben in wenigen Momenten, aber zu etwas richtig großartigem :)

      Hihi ich bin total gespannt wie dir Blau ist eine warme Farbe gefallen wird :)
      Alles Liebe,
      Deine Sarah

      Gefällt mir

  7. Latha math, Sarah.
    Die guten Dinge, die man/frau im Leben anstrebt, brauchen nicht selten Geduld (& Spucke). Meine besten Wünsche also zu Deinem angehenden Studium!
    Stets die Menschen an Deiner Seite, die zu Dir halten!

    An làmb a bheir, ‘s i a gheibh (schottischer Spruch) 🙂

    bonté

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s