Rezension: Blau ist eine warme Farbe

Durch Beccas Begeisterung für die Verfilmung von Blau ist eine warme Farbe, wurde ich erst auf diese Graphic Novel aufmerksam. Als Marion während des Pride Months nochmals auf diese Geschichte verwies, musste ich sie mir bei der nächsten Gelegenheit zulegen.

IMG_9805

Fakten

Titel:  Blau ist eine warme Farbe | Autorenname: Julie Maroh | Seitenanzahl: 156 | Verlag: Splitter-Verlag | Preis: 19,80 € | ISBN: 978-3-86869-695-0| Sprache: Deutsch | Erworben: Selbstgekauft | Kaufen: Andis Comic Express


Inhalt

Das Leben von Clementine kippt an dem Tag, als sie Emma trifft, eine junge Frau mit blauen Haaren, die sie alle Facetten der Lust entdecken lässt und ihr ermöglicht, sich dem Blick der anderen zu stellen. Eine einfühlsame Erzählung voller Zärtlichkeit.Die ebenso sanfte wie tragische und mit autobiografischen Elementen versehene Coming-Out Geschichte über die zwei jugendlichen Frauen Clementine und Emma, die miteinander eine Liebesbeziehung eingehen und deswegen den homophoben Attacken ihrer Umwelt ausgesetzt sind, erhielt auf den Filmfestspielen von Cannes 2013 als Verfilmung ‚Blue is the Warmest Colour‘ mit der Goldenen Palme die wohl wichtigste cinephile Auszeichnung der Filmbranche und wurde somit in der Geschichte des Festivals als erster Film, der auf einer Comicvorlage basiert, ausgezeichnet. Die in Angoulême lebende Schöpferin der Vorlage, Julie Maroh, wiederum erhielt für ihr Graphic Novel-Debüt bereits im Jahr 2011 den Prix du Public auf dem berühmten Festival der Stadt. [Lovelybooks]


Lesezeit

Emotional, schockierend und gesellschaftsreflektierend.

Die Graphic-Novel Blau ist eine warme Farbe berührte mich bereits durch den ruhigen Zeichenstil. Der Verlauf wurde mit vielen wortlosen Bildern bedacht, die die Stimmung eindrucksvoll hervorgetan haben. Julie Maroh zögert nicht und lässt den Leser innerhalb der ersten Seiten große Emotionen und eine tiefe Trauer spüren. Die zum Teil trist ausgewählten Farben spiegelten die Atmosphäre perfekt wieder.

„Hast du dich nie geschämt, so zu sein?“
„Nur die Liebe kann diese Welt retten. Warum sollte ich mich schämen, zu lieben?“
-Blau ist eine warme Farbe | Julia Maroh

Mit wenigen dafür jedoch gezielt ausgewählten Worten trifft uns Maroh direkt ins Herz. Sie hält der Gesellschaft einen Spiegel vor und spricht Homosexualität mit einer beeindruckenden Direktheit und Hingabe an. Sie schleicht keineswegs um das Thema herum. Sie romantisiert nichts. In dieser Geschichte wird die Realität sowohl in seiner betörenden Schönheit als auch in seiner grausamen Hässlichkeit offengelegt. Hier werden alle Facetten des Lebens vorgestellt, sowohl die Guten als auch die schlechten Momente.

„Ich darf das nicht. Sie ist ein Mädchen. Das ist schrecklich.“
„Schrecklich ist, dass man dir sagt, es sei schlimm sie zu lieben, weil sei dasselbe Geschlecht hat wie du.
– Blau ist eine warme Farbe | Julia Maroh

Der Handlungsverlauf verstärkte die düstere Stimmung und weckte meine Neugier über die Seiten hinweg. Die Zeitsprünge wurden perfekt gewählt, um die jeweiligen Situationen gekonnt in Szene zu setzen und eine angemessene Spannung einzufädeln. Zu Beginn verwirrte mich der Zeichenstil hinsichtlich der verschwimmenden Eigenschaften, doch mit der Zeit verlor ich mich in der Ästhetik und wurde zunehmend Teil dieser eindrucksvollen Geschichte. Die Bilder erschienen wie echt vor meinem Auge. Die Geschichte wurde in den richtigen Situationen in großem Momentaufnahmen festgehalten, so dass man zwischendurch den Eindruck hatte, einen Film vor sich abspielen zu sehen. Die Szenen wirkten wie aus einem Drehbuch geschnitten.

IMG_9889.jpg

Gerade die Art wie Julie Maroh mit Bedacht die Zeit einteilte und die mit Vorsicht gewählte Geschwindigkeit, mit der sich unsere Protagonistinnen über die Geschichte hinweg entwickelten, beeindruckte mich mit jedem weiteren Zwischenfall mit dem sie zu kämpfen hatten. Gerade diese realen Problemen und die Intensität mit der sie behandelt wurden, verliehen der Graphic Novel eine nachdenkliche Tiefe.

Fazit

Blau ist eine warme Farbe berührte mich mit seinem Wahrheitsgehalt. Diese Geschichte spiegelt die Entwicklung einer Liebe wieder, die aufgrund von Homosexualität in Frage gestellt wurde. Julie Maroh zeigt was Liebe bedeutet, ganz gleich welcher Mensch dahinter steckt. Mit unter eines der wichtigsten Geschichten, die ich jemals gelesen habe. Definitiv eines meiner Jahreshighlights.

Soulmate


Weitere Rezensionen

Bibliophiline | Comicserien


LoveSarah

18 Antworten auf „Rezension: Blau ist eine warme Farbe

  1. Kia ora, Sarah.
    Ein wenig in der Zitatentruhe Ausschau gehalten…

    „Es ist der Hass, der Menschen antreibt, zu vernichten.
    Es ist die Liebe, um zwei Menschen zu verbinden.
    Warum der Hass auf Altäre gestellt – die Liebe aber mit Mißachtung getreten?!
    Es mag die Habgier sein, nicht geben zu wollen.
    Nicht gönnen zu können.
    Freudlos, im Herzen.“
    (Jocelyn Cupinpaire)

    bonté

    Gefällt 1 Person

  2. Seit Jahren schleiche ich um dieses Buch herum. Deine Rezension macht mich so neugierig, ich glaube, ich muss es mir ganz bald besorgen! Da mich der Film nicht so überzeugt hat, war ich mir nicht sicher, ob mir die Graphic Novel gefallen würde… Nach deiner Beschreibung glaube ich das allerdings schon. :)

    Liebe Grüße,
    Hannah

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Hannah,
      tatsächlich ist die Autorin der Graphic Novel selbst auch nicht mit dem Film zufrieden gewesen :) vielleicht spricht das dann ja für die Graphic Novel, hehe. Mich hat der Verlauf der Geschichte und die Darstellung sehr berührt ☺️
      Alles Liebe,
      Sarah

      Gefällt 1 Person

    1. Liebste Jill,
      awww dankeschön 💙 hihi du musst es unbedingt lesen, es ist so wundervoll und schön und hach, ich komme aus dem Schwärmen nicht mehr raus. Werde es definitiv demnächst rereaden :)
      Alles Liebe,
      Sarah

      Gefällt mir

  3. Liebe Buchnachbarin,
    ich will ja noch gar nicht genau wissen, worum es so gehen wird, also habe ich mal nur das Fazit gelesen :)
    Aber ich freue mich schon unglaublich doll aufs Lesen, hoffentlich kommt das Buch bald bei mir an.
    Und die Zitate sind sehr berührend..
    Vor allem bin ich ja auch sehr gespannt darauf, wie uns der Film dann gefallen wird.

    SUPERLIEBE

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s