Monatsrückblick September

Hello und herzlich Willkommen zu meinem Monatsrückblick September. Obwohl ich sehr wenig gepostet habe, so habe ich doch ein paar Bücher zum Ende hin lesen können. Was ich sonst getrieben habe und was los war? Bleibt dran und erfahrt mehr. 


Bücher, die ich gelesen habe

In vergangenen Monat habe ich 5 Bücher beenden können. Jedes einzelne habe ich sehr gemocht, einige unter ihnen sind sogar zu Jahreshighlights geworden. Eine wirkliche Enttäuschung hatte ich nicht dabei, was vermutlich daran liegt, dass die meisten Bücher aus dem Diogenes Verlag stammen und wie bekannt, punkten sie vor Ort mit einer beeindruckenden schriftstellerischen Qualität.

Highlights

Uns gehört die Nacht hat mich derart berührt, dass mich einzelne Passagen weiterhin begleiten. Die Gedankenwelt von Jamey und die intensive Liebe, die sich zwischen ihm und Elise abspielt, war ansteckend. Eine wirklich wundervolle Geschichte, die einem nicht nur die Liebe, sondern allen voran das Leben und die Selbstverwirklichung näher bringt. Es birgt so viele Facetten, dass kaum auszudrücken ist, was dieses Buch mit dem Leser über die Zeit hinweg macht.

IMG_9133

Daneben habe ich mit Jill in Gemina gestartet und es mit ihr in einem rasanten Tempo durchgelesen. Wir haben den zweiten Teil sehnsüchtig erwartet und obwohl das Buch bereits länger in meinem Regal schlummerte, so habe ich geduldig auf den Release gewartet, um diese Geschichte mit Jill gemeinsam zu erleben. Es gibt Bücher, die kann man unmöglich alleine lesen und die Romane von jay Kristoff gehören definitiv dazu. Der Inhalt ist derart verschlingend, dass ein direkter Austausch mit jemand anderem unumgänglich ist.

IMG_1313

Überraschend

Der Lebensbericht von Fritz Mertens hat mich schockiert und erschüttert. Noch nie ging mir ein Buch so entsetzlich nah, zeigte mir Dinge, die ich eigentlich nicht kennen wollte und dennoch wissen musste. Es ist ein Buch über die Wahrheit einer Kindheit, die so nie hätte stattfinden dürfen. Eine unbedingt lesenswerte Empfehlung meinerseits: Um so etwas verhindern zu können, damit wir nicht vergessen, dass es Menschen gibt, die Hilfe brauchen. Ich wollte Liebe und lernte hassen! ist gewiss keine leichte Lektüre, dafür allerdings umso wichtiger.
Peter Pan kannte ich selbst nur als Zeichentrickfilm, wohl wissen, dass es dazu noch eine Geschichte gibt. Als ich hörte, dass der Diogenes Verlag eine Auflage zum Buch plante, musste ich es natürlich lesen. Bereits Jill schwärmte von der großartigen Geschichte, doch konnte mich ihre lobenden Worte keineswegs auf diese brillante Geschichte vorbereiten: Es ist nicht nur eine Kindergeschichte. Peter Pan ist so viel mehr. Der Schreibstil allein verspricht ein Meisterwerk, ganz abgesehen von der witzigen und unterhaltsamen Geschichte, die viele Gedankenansätze und träumerische Abenteuer in sich trägt.

IMG_0980

Unterhaltsam

Slow Horses habe ich am 1. Oktober beendet, allerdings fehlten mir nur noch wenige Seiten (knapp 60) weshalb ich es noch für den September werte. Der Thriller ist intelligent, mit einem unfassbaren britischen Humor gesegnet und unfassbar unterhaltsam. Mit überraschenden Wendungen, ausgefeilten Charakteren und einer ausgeklügelten Idee, definitiv das perfekte Freitagabendbuch, um mit viel Witz und Charme ins Wochenende zu starten.

Slow Horses by Mick Herron


Beiträge

Neben meinen Rezensionen habe ich nur einen weiteren Beitrag geschrieben, der jedoch auf viel Aufmerksamkeit und Feedback gestoßen ist, was mich ungemein gefreut hat:

10 Sätze, die ein Booknerd zu oft gehört hat

Schaut gerne noch vorbei und hinterlasst Anregungen, vielleicht ergibt sich in dieser Art irgendwann noch ein weiterer Beitrag. Es hat mir nicht nur Spaß gemacht, ihn zu schreiben, der Austausch danach war umso berauschender, vielen Dank an dieser Stelle für eure Worte.

IMG_1093 2

Wochenrückblicke erschienen exakt zwei Stück, bedingt durch meinen Umzug, hatte ich für mehr leider keine Zeit, doch das macht nichts, dafür kann ich jetzt umso mehr durchstarten.

Woche in Worten: I am back!
Woche in Worten: Harry-Potter-Wahnsinn


Das war auch schon mein September, wie gesagt, nicht allzu viele Beiträge wurden veröffentlicht, doch dafür ist dann doch ein bisschen was zusammengekommen. Ich freue mich auf den Oktober und bin gespannt, was er für uns alle bereithält. Was habt ihr alles im September erlebt? Irgendwelche Highlights, über die es zu berichten gibt?

LoveSarah

5 Antworten auf „Monatsrückblick September

  1. Liebe Sarah,
    Ich muss dir an dieser Stelle ein riesiges Kompliment für die Bilder, die du deinen Beiträgen hinzufügst, machen! Die sehen alle wirklich mega toll aus. Mein September war mega anstrengend. :-D
    Am 5.09 hab ich mir zwei Tattoos stechen lassen, am 11.09 hatte meine Mama Geburtstag und wir haben zusammen gefeiert, am Wochenende vom 15.-16.09 war ich Bern und hab dort eine Freundin besucht, über diesen Kurztrip habe ich auf meinem Blog berichtet und am 29.09. war ich am Oktoberfest und hab auch einen Beitrag darüber geschrieben. :-)
    Liebe Grüsse,
    Sarah Marie von http://www.xoxsarahmariex.com

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Marie,
      lieben Dank für deine Worte. Hach, es freut mich so sehr, dass du das mit meinen Bildern schreibst! Ich setze wirklich sehr viel Aufwand und Arbeit in die Bearbeitung, da freut es mich sehr, wenn sie jemandem gefallen :) Danke!
      Uuuh, Tattoos! Wie aufregend, yay. Wahnsinn, da hast du ja einiges im September erlebt :) Da schaue ich mal direkt bei deinem Blog vorbei, um etwas zu stöbern, danke, dass du immer deinen Link hinterlässt. Manchmal fehlt einem schlichtweg die Zeit, doch jetzt nehme ich sie mir :)
      Alles Liebe,
      Sarah

      Gefällt 1 Person

  2. Hallöchen,
    auf „Uns gehört die Nacht“ bin ich ja auch sehr neugierig. Das sieht man gerade gefühlt überall und es klingt wirklich toll. Vor allem deine Worte über das Buch.
    Auf „Gemina“ habe ich mich auch extrem gefreut! Ich warte gerade noch ein bisschen, weil ich mir vorgenommen hatte, erst einmal keine neuen Bücher kaufen wollte. Im August und September sind einfach zu viele eingezogen. Mal sehen, wie lange ich durchhalte :)
    Schönen Oktober, Kate

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Kate,
      hach, es lohnt sich wirklich, wenn dieses Genre etws für einen ist, aber das ist ja bei Büchern generell so :) Ich habe die Geschichte sehr genossen, allen voran Jameys Gedankenverlorenheit hat mich am meisten berührt.
      Bei Gemina hast du ja wirklich Geduld, haha. Ich konnte es überhaupt nicht mehr aushalten.
      Aber das mit den zuvielen Büchern kenne ich nur zu gut, diesen Monat muss ich mich auch etwas zurückhalten.

      Alles Liebe,
      Sarah

      Gefällt mir

  3. Liebe Buchnachbarin,
    dafür, dass so unglaublich viel bei dir los war, hast du dennoch einiges geschafft :) Voll gut!
    Der Beitrag mit den Sätzen hat mir super gut gefallen.
    Und deine Fotos sind wirklich der Hammer <3 Ich bin ganz verliebt.
    Gemina.. bzw Illuminae.. ich sag mal lieber nix dazu. :-D
    Und was den Diogenes Verlag betrifft kann ich dir nur zustimmen, da ist man (fast) immer auf der richtigen Seite und kann davon ausgehen, dass es ein angenehmes, spannendes, schönes Leseerlebnis wird.

    SUPERLIEBE

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s