Woche in Worten: Münster und Fahrräder

Hello & herzlich Willkommen zu meinem Wochenrückblick, den Leselaunen, die von Trallafittibooks organisiert werden. Was in meinem Leben in dieser Woche passiert ist, was ich gerade lese und wie es der Buchwelt so geht, erfahrt ihr weiter in meinem Beitrag.

Day 18 Oldie-2.jpg

Aktuelle Bücher

Derzeit lese ich weiterhin in Red Rising und bin von der Geschichte begeistert. Die greifbaren Emotionen, die Spannung und vor allem die Idee hinter dem Setting und dem System, in dem die Geschichte spielt, sind unfassbar faszinierend und intelligent zusammengespindelt worden. Ich könnte mich Ohrfeigen, mit Jill Herzensgeschichte nicht bereits viel eher begonnen zu haben.
Obendrein habe ich in ein Rezensionsexemplar reingelesen, einem Gedichteband, die Tanka beinhalten, die von Wakayama Bokusui geschrieben wurden und post mortem nun veröffentlicht wurden. Die Gedichte sind unfassbar poetisch, tiefsinnig und mit einer bedrückenden Atmosphäre versehen.

Angelehnt neige ich
mein Gesicht zum Baum hin
Da pocht an die Wange
kaum spürbar der Pulsschlag
des herbstlichen Waldes
In der Ferne Der Fuji Wolkenlos Heiter | Wakayama Bokusui

Leseplanung Oktober

Nachtfluch
Die Verlegerin
Happy End
Dodgers
Jack
Die Sonne, der Mond & die Rolling Stones

Reading | Read

Laini Taylor Muse of Nightmare-3.jpg

Und sonst so?

Derzeit türmen sich hier meine Skripte und Lernbücher. Für Anatomie habe ich die praktische Lernapp Quizlet entdeckt: Dabei kann man Karteikarten erstellen und im Lernmodus abgefragt werden. Für unterwegs ist es für mich genau perfekt, weil ich die App am Handy nutzen kann, die Wörter jedoch auch ganz bequem Zuhause oder in der Uni am Tablet/Notebook eintragen kann.
Mich erreichte auch die Tage wieder Buchpost: der langersehnte zweite Teil von Strange the Dreamer ist eingetroffen: Muse of Nightmares. Die Bücher sind so unfassbar schön!
Habe ich euch eigentlich schon erzählt, dass ich in meiner Uni zwischen den Vorlesungen mit dem Fahrrad fahren muss, um die Lehrgebäude zu erreichen?

Was macht die Bloggerwelt?

Die liebe zuckersüße Marie von Everything is Literary hat mich vor zwei Wochen angeschrieben und mich gefragt, ob ich Teil ihrer Reihe Quergelesen sein möchte. Sehr gerührt und unglaublich angetan von ihrer Beitragsreihe, habe ich umgehend zugesagt. Schaut unbedingt bei ihrem Interview über mich vorbei und klickt euch durch die weiteren Blogger, die sie ausgefragt hat!

Quergelesen: Sarah Ricchizzi

Am vergangenen Wochenende fand die Frankfurter Buchmesse statt. Leider konnte ich in diesem Jahr nicht dabei sein, doch dafür haben Jill und Nicci ihre Eindrücke durchgängig mit uns geteilt. Ausführlich könnt ihr alles in ihren Messeberichten nachlesen.

Letterheart mit FBM18 | Meine Messeausbeute

Trallafittibooks mit #FBM18 Mein Rückblick

Was macht die Welt?

Erschüttert und zutiefst schockiert hat mich die Nachricht über den Amoklauf auf der Krim. Es ist eine schreckliche Tat, bei der 19 Menschen ihr Leben verloren. Jill war die Erste, die mich auf den Amoklauf hinwies und mich damit vollkommen aus meinem Alltag riss. Mir ist unbegreiflich, wie ein Mensch so viel Hass in sich tragen kann. Doch statt an den Täter zu denken, sollten unsere Gedanken bei den Opfern und ihren Angehörigen sein. Haltet die Augen offen und greift ein, wenn ihr glaubt, dass sich Menschen zu stark distanzieren, einen inneren Hass und Wut entwickeln.

Zitat der Woche?

This is not who I am, who I want to be. I want to be a father, a husband, a dancer. Let me dig in the earth. Let me sing the songs of my people and leap and spin and run along the walls. I would never sing the forbidden song. I would work. I would bow. Let me wash dirt from my hands instead of blood. I want only to live with my family. We were happy enough. Freedom costs too much.
– Darrow | Red Rising by Pierce Brown page 142

Lied der Woche?

AnneMayKantereit sind seit einigen Wochen wieder da, mit neuen Songs, einem bald erscheinendem Album und dem Song Marie. Neben diesem Lied gibt es derweilen noch vier weitere, die ich mir bereits runtergeladen habe, die jedoch auch allesamt auf YouTube von der Band hochgeladen wurden.
Und eine kleine Empfehlung meinerseits aus der Physik-Vorlesung: Monkey and the Gun einmal bei YouTube eingeben.


Weitere Leselaunen

Letterheart | Trallafittibooks | Leseliebe | Nerd mit Nadel | Lieblingsleseplatz | Bellas Wonderworld | Angeltearz liest | Wiebi Peters | Schwarzbuntgestreift


LoveSarah

 

 

10 Antworten auf „Woche in Worten: Münster und Fahrräder

  1. Guten Morgen!

    Mit dem Fahrrad von einem Gebäude zum nächsten?! Was für ein riesiger Campus, oder? Ich freue mich immer noch so sehr für dich, dass es nun endlich geklappt hat und hoffe sehr, dass es genauso oder besser ist, als du es dir vorgestellt hast.
    Ich liebe ‚Red Rising‘ auch und bin unglaublich froh darüber, dass Jill diese Leserunde ins Leben gerufen hat. Mal sehen, was die nächsten Bände so bringen.

    Ich wünsche dir einen guten Start in die nächste Woche!

    Liebste Grüße
    Wiebi

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Wiebi,
      keine Ahnung ob der Campus als groß gilt, auf jeden Fall sind die einzelnen Gebäude weit weg, hahaha. Bis jetzt bin ich weiterhin superglücklich und freue mich auf jeden Tag :-)
      Ich danke dir für deine lieben Worte!
      Hach, Jill hat einfach ein Feeling für die besten Bücher.

      Ich wünsche dir ebenfalls einen wundervollen Start in die Woche,
      Alles Liebe,
      Sarah

      Gefällt 1 Person

  2. Hey!
    Wakayama Bokusui musste ich ehrlich gesagt erst einmal googeln.
    Und es hört sich echt gut an!
    Diese Lernapp hätte ich damals auch gerne gehabt. Ich habe mir immer mühevoll Fragekarten erstellt und somit wertvolle Zeit verloren. xD
    Huch – die Uni ist ja wohl echt nicht klein.
    Amoklauf? Ich sollte mehr Nachrichten sehen. Ach du sch** :(
    Wünsch dir eine schöne Woche!
    *Sara*

    Gefällt mir

  3. […] Münster und Fahrräder (Sarah Ricchizzi) | Ein kleiner Traum (Letterheart) | Leselaunen (Leseliebe) | Willkommen im Chaos (Nerd mit Nadel) | Messeblues (Lieblingsleseplatz) | Massensterben bei Game of Thrones (Bella’s Wonderworld) | Leselaunen (angeltearz liest) | Tee, Suppe und viel Schlaf (Stars, Stripes and books) | ASMR, Leselaunen und mehr (Tastenklecks) | Leselaune (Comic-Newbie) | Leselaune (Bookalicious) | Drei Wochen im Rückblick (Schwarzbuntgestreift) | Von Apfelkuchen und Basteleien (glimrende) | She’s a Killer Queen (The Book Dynasty) | Über VR-Gaming und daheim bleiben (Tiefseezeilen) | Im Horizon-Himmel (Trallafittibooks) | Semesterstart und Bücherkauf (Valaraucos Buchstabenmeer) […]

    Gefällt mir

  4. Salut, Sarah.
    „Kein Blick auf die Welt entgeht dem Auge der Betrachung. Dafür aber, muß es offen sein. Nur so findet das Licht der Farben einen Weg hinein.“
    (Florance Ippdit)
    Kam mir spontan zum einleitenden Gedicht in den Sinn…

    Die dezentrale ausgeweitete Uni wird ja von manchen Städteplanern gernst auf den Sockel gehoben; wohl eher ist es aber eine lahmende Ausrede dafür, Bedarfe nicht rechtzeitig vorausgeplant – oder auch nur erkannt – zu haben.
    Die Damen & Herren müssen aber auch nicht bei Wind & Wetter die Örtlichkeiten wechseln.

    Zum Zitat über die Bürden der Freiheit noch…
    „Freedom can be only your blood. But freedom can be also everyones blood.“
    (Saoirse O’Boinor)

    Verinnerlicht sich ein besonderer Grund darin, daß obiger Post (wie der um Jack Kerouac letztens) komplett in der Blog-Post-Übersicht erscheint? :-)

    bonté

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s