Rezension: In der Ferne Der Fuji wolkenlos Heiter

Fakten

Titel: In der Ferne der Fuji wolkenlos heiter | Autorenname: Wakayama Bokusui | Seitenanzahl: 144 | Verlag: ManessePreis: 16,00 € Hardcover | ISBN: 978-3-7175-2452-6 | Sprache: Deutsch | Erscheinungstermin: 19. März 2018| Erworben: Rezensionsexemplar*

Inhalt

31 Silben und 5 Zeilen, die die Welt anhalten

Tanka, diese älteste Gedichtform Japans, bannt den Augenblick zu einem lyrischen Schnappschuss des Lebens. Ursprung des Haiku, schließen sich auch beim Tanka Spontanität und tiefe Allgemeingültigkeit nicht aus, wie die vorliegende Auswahl eindrücklich beweist: Sie folgt in über 250 Fünfzeilern dem japanischen Tanka-Großmeister Wakayama Bokusui, zeugt von dessen intensiven Naturbegegnungen, von gelingender und vergehender Liebe und tiefen seelischen Krisen. Radikal subjektiv, doch angenehm unpathetisch im Ton, lassen seine 100 Jahre alten Gedichte einen modernen Zeitgenossen erkennen. [Randomhouse]

Lesezeit

Tiefgründig, berührend, trist und dennoch lebensweisend.

Mit einer beeindruckend authentischen Note, die allen voran seiner subjektiven Sicht und die Teilnahme an seinem Leben zu verdanken sei, trifft jedes von Wakayama Bokusui Gedichten den Leser mitten ins Herz. Es erschüttert, wie nah er seine Leser an sich heran lässt. Durch die Gedichtsform des Tanka, die den Augenblick festhalten soll, lässt uns der Autor tief in seine Gedanken blicken. Es fasziniert wie nah er uns in sein Leben lässt, fast als lese man sein persönliches Tagebuch, in Momenten festgehalten.

Auch heute
dichte ich Verse
weiß nicht warum
getrieben von Sehnsüchten
Traurigkeit. 

Obwohl seine Worte meist trister Natur sind, so ziehen die Gedichte den Leser nicht in einen dunklen Sog hinein, sondern lassen einen eher die Perfektion der Worte bewundern. Denn so kurz die Gedichte auch sind, ebenso zielgenau rufen sie die erwünschte Wirkung hervor.
Die Auswahl die durch den Übersetzer und den Verlag getroffen wurden, spiegeln sowohl das Leben von Wakayama Bokusui wieder als auch ein breites Spektrum an Emotionen. Obwohl die Tristesse überwiegt, so begleiten wir ihn auch durch seine großen Momente und erleben, wie er liebte, verlassen wurde und schließlich Schmerz und Trauer durchlitt.

Mit Wehmut denke ich
zurück an meine Gedichte
Jedes einzelne
ein Fußabdruck     den ich
auf diese Erde hinterlasse.

Die Themen, die behandelt werden, entsprechen meist einer Sparte, wodurch sich schnell ein gewisser Trab einstellt. Aus dem Grund ist es eher ratsam, sich die Tanka eher nach und nach und für zwischendurch zu Gemüte zu führen, als sie an einem Stück zu lesen. Auf diese Art ist diese Sammlung hingegen auch. eher gedacht: Für bestimmte Momente sollen sie Situationen spiegeln, in denen man sich selbst unerwartet entdecken wird.

Fazit

Ein faszinierender und vor allem lebensnaher Eindruck der Dichtung des Tanka. Zurecht zählt Wakayama Bokusui zu den besten Dichtern des Tanka. Mit ausdrucksstarken Worten und einer emotionalen Tiefe, verschafft er uns einen höchst intimen Einblick in sein Leben, oder vielmehr das Leben von allen.

lover

Weitere Rezensionen

Bücherecke

LoveSarah

Vielen Dank an das Bloggerportal für die Bereitstellung meines Rezensionsexemplares!

Eine Antwort auf „Rezension: In der Ferne Der Fuji wolkenlos Heiter

  1. Konban wa, Sarah san.
    Schön Dich zu lesen… 🙂

    „Ein wenig nur sinkt der Mensch in sich zurück, wenn ihn der Nachmittag seines Lebens erreicht. Allerdings darf er bald erkennen, dass der Abend mit der schönste Teil des Lebenstages wird.“
    (Florance Ippdit)

    Ich denke Gedichte beantworten sich stets am besten mit einem Schweigen, oder den gefundenen eigenen Worten.

    „Ein Wort mag vage verwehen. Oder es steht für alles von jeder Bedeutung. Wichtig allein, warum es entstanden ist. Für Wen!?“
    (Imogen Narvaile)

    bonté

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s