Werbung | Hörbücher in meiner Welt

 

Hello und herzlich Willkommen liebe Bluebirds. Ich melde mich mit einem neuen Beitrag aus meiner kleinen Lernblase zurück. Heute soll es um das Thema Hörbücher gehen, die mich ziemlich unerwartet in den letzten Wochen häufiger in meinem Alltag begleitet haben. Was ich an Hörbüchern interessant finde und weshalb ich hin und wieder zu ihnen greife, erfahrt ihr in den folgenden Zeilen.

Ich muss gestehen, dass ich früher überhaupt kein Fan von Hörbüchern war. Zum einen empfand ich es als absolut gruslig, dass mir jemand so nah an mein Ohr eine Geschichte erzählte und zum anderen… ja das hat eigentlich bereits gereicht, um mich gänzlich abzuschrecken. Ja, wirklich! Als ich jedoch angefangen habe, mein Englisch zu verbessern, habe ich mir irgendwann englische Hörbücher bei Autofahrten angehört, unter anderem die Twilight-Saga, was sich tatsächlich als sehr angenehm und super entspannt herausgestellt hat. Und der Lerneffekt war entsprechend hoch, dadurch, dass ich häufiger am Tag von der englischen Sprache umgeben war. Auf deutsche Hörbücher bin ich tatsächlich erst im vergangenen Jahr zurückgekommen und bin sehr unerwartet zu einem Fan mutiert.

Wann ich gerne Hörbücher genieße

Ich bin nicht gerade der Typ, der sich auf die Couch setzt, zurücklehnt und jemandem beim Lesen zuhört. Das ist absolut nicht mein Fall. Für manch einen mag das sehr wohl entspannend sein, ich hingegen werde dabei wahnsinnig. Dann lese ich lieber selbst. Allerdings entwickelte sich während meiner zugegebenermaßen eher ernüchternden Zeitspanne im Fitnessstudio eine kleine Abhängigkeit zu Hörbüchern. Gerade auf dem Laufbahn, bei dem die Wand nunmal immer dieselbe Farbe vor mir anzeigte und die eigenartige Werbung im Fitness-Kanal auf den Bildschirmen ziemlich schnell ebenso eintönig wurde, haben sich Hörbücher als ausgezeichnete Wahl herausgestellt.
Recht häufig habe ich bereits gelesen, dass einige Booknerds bei Büchern, die ihnen beim Lesen schwergefallen sind oder die schlichtweg uninteressant erschienen, eher zum Hörbuch griffen, um der Geschichte eine zweite Chance zu geben. Bei vielen hat es geklappt und so habe ich bei meiner Auswahl dieselbe Methode gewählt, um mich bei meinem ersten Hörbuch festzulegen.
Seit einigen Jahren fiel mir die Bücherreihe von Cassandra Clare unwahrscheinlich schwer zu lesen. Irgendwie bin ich mit der Protagonistin nicht warm geworden und konnte dem Schreibstil nicht fiel abgewinnen. Als Hörbuch hingegen fühlte sich die Geschichte plötzlich viel lebendiger und aufregender an. Und die Zeit auf dem Laufband habe ich ebenso nicht wahrgenommen, dadurch, dass mich die Geschichte durch die Erzählerstimme so fesselte.

Seit dem nutze ich viele Gelegenheiten, in denen ich sonst zu Musik gegriffen habe, aus, um geradezu nebenbei Bücher zu verschlingen. Als Paradebeispiel zählt dazu unser Umzug im vergangenen Jahr. Durch all die Möbel, die montiert werden mussten und all das Chaos, was beseitigt werden musste, haben mich Hörbücher wunderbar abgelenkt. So konnte ich zwei Bücher verschlingen, obwohl ich eigentlich beschäftigt gewesen bin.

Seit dem ich mit dem Studium begonnen habe, muss ich unwahrscheinlich viel Fachliteratur durchwälzen. Am Ende des Tages sind meine Augen so überanstrengt, dass ich absolut keine Lust verspüre noch ein Buch aufzuschlagen. Da kommen mir Hörbücher während der Bahnfahrt gerade gelegen, um etwas abzuschalten und trotzdem in den Genuss einer neuen Geschichte zu kommen.

Eine schöne Ablenkung bieten mir Hörbücher übrigens beim Haushalt. Zwar greife ich zwischendurch, gerade wenn ich frisch aus der Universität gekommen bin, lieber erst einmal zum Abschalten zu einer rockigen Playlist, doch in den späteren Stunden, um runterzukommen, sind Hörbücher wesentlich angenehmer und bieten direkt eine Atmosphäre, um körperlich etwas runterzufahren. Und ganz nebenbei arbeite ich dann auch noch meinen SuB ab, hah!

Meine liebsten Genres

Bei Hörbüchern greife ich derzeit am liebsten zu Fantasy-Geschichten. Durch die Erzählerstimme erfährt gerade das Worldbuilding eine beeindruckende Note. Und ganz praktisch ist es auch, wenn neue oder fremde Begrifflichkeiten eingeführt werden, was bei Fantasygeschichten schließlich gelegentlich der Fall sein dürfte.

Als nächstes steht bei mir ein Thriller von Karin Slaughter in Aussicht. Es ist ebenfalls ein Hörbuch, welches ich mir vor etlichen Ewigkeiten auf Englisch zugelegt hatte, mir jedoch irgendwie nie die Zeit genommen habe, um all die CDs auf dem PC zu installieren. Da ist ein Download definitiv angenehmer, obwohl ich viel lieber alles an Ort und Stelle habe.

Bei Audible gibt es dazu eine superinteressante Auswertung zum Leseverhalten innerhalb der jeweiligen Bundesländer. So genau habe ich mir darüber noch nie Gedanken gemacht, doch eigentlich ist es nachvollziehbar, dass wir durch die jeweiligen kulturellen Unterschiede, doch recht verschiedene Tendenzen aufweisen. Lustig ist es allemal und anscheinend gehöre ich zumindest hier in Nordrhein-Westfalen was Hörbücher angeht zur Mehrheit, haha: Fantasy liegt hier ganz klar im Vordergrund. Wobei Thriller ebenso beliebt sind und anscheinend hole ich in dem Bereich gerade auf, yay.


Erzählt mal: Wie sieht es bei euch aus? Langt ihr zu Hörbüchern? Und welcher Typ seid ihr? Hört ihr andere Geschichten als Bücher, die ihr liest?

 

6 Antworten auf „Werbung | Hörbücher in meiner Welt

  1. Moin Birdie,

    hach, schön mal wieder von Dir zu lesen. Hast Du wieder die Haare schön (blau)? 😍 Ich krieg ja grad nicht ganz so viel mit, hab mehr oder weniger (gewollt) social media Verzicht. Ich mag Dein Bild auf jeden Fall.

    Der Göttergatte liebt seit einigen Monaten Hörbücher. Er mag nämlich gar nicht lesen. Ich hingegen mag nicht hören. Ich krieg da voll den Fön, wenn mir einer was ins Ohr brabbelt. 🤪 So verschieden ist die Welt.

    Ich wünsch Dir einen supertollen Tag, fühl Dich gedrückt
    Britta

    Gefällt 1 Person

    1. Liebste Britta,
      verzieh mir meine späten Antworten! Du weißt du Zeit und so, aber du kennst das ja auch zu gut.
      Puh, da muss ich dich leider enttäuschen, leider handelt es sich um ein altes Bild, obwohl ich meine blauen Haare auch furchtbar vermisse, so müssen die erstmal auf sich warten lassen.

      Hah, witzig, ich habe vor ca. einem Jahr genauso gedacht wie du. Super gruselig, wenn jemand einem so nah am Ohr einen dermaßen zutextet, geradezu unverschämt, aber irgendwie habe ich durch das Fitnessstudio wirklich gefallen daran gefunden. Allerdings lasse ich mich nicht von jeder Stimme so einfach vernaschen, hah!

      Ich wünsche dir ein wundervolles Wochenende,

      Alles Liebe,
      Sarah

      Gefällt 1 Person

      1. 🤣 hmmm, klingt so, als müsse ich aufpassen, was bzw. WEN der Göttergatte an seine Ohren lässt? 🤣 Wobei – momentan hat es ihm ‚Das Silmarillion‘ angetan, klingt für mich, nach seiner Beschreibung, so spannend wie Fußpilz. 🙈🤭
        Ich gehe davon aus, dass das Studium Deine blaue Haarpracht auf dem Gewissen hat. War das eine Bedingung?
        Liebe Grüße
        Britta

        Gefällt mir

  2. Hallo Birdie,

    ich höre seit 2 Jahren auch total gerne Hörbücher. Ich höre sie meistens nebenbei und auf dem Weg zur Arbeit oder beim morgens fertig machen. Ich möchte sie nicht mehr missen. Vor allem höre ich dicke Wälzer und Bücher, in die ich durchs Lesen schlecht reinkomme. Ich glaube auch, dass mir manches Buch gelesen nicht so gut gefallen hätte, wie gehört.

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende!
    Jenny

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Jenny,
      hach, ja das ist echt super praktisch, oder? Gerade bei Autofahrten oder Bahnfahrten oder wenn man sonst irgendwie unterwegs ist und Musik einen in den Momenten nicht genug unterhält, da ist ein Hörbuch wirklich großartig. Vor allem bei Büchern, in die man sonst nicht so gut einsteigen kann, da kann ich dir absolut zustimmen.

      Alles Liebe,
      Sarah

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s