Rezension: The Umbrella Academy 1

Fakten

Titel: The Umbrella Academy – Weltuntergangssuite  | Autorenname: Gerard Way & Gabriel Bá| Seitenanzahl: 144 | Verlag: Cross Cult| Preis: 22,00 € Hardcover | ISBN: 9781593079789 | Sprache: Deutsch | Erscheinungstermin: 1. Februar 2019 |
Erworben: Selbst gekauft


Inhalt

In an inexplicable worldwide event, forty-seven extraordinary children were spontaneously born to women who’d previously shown no signs of pregnancy. Millionaire inventor Reginald Hargreeves adopted seven of the children; when asked why, his only explanation was, „To save the world.“

These seven children form the Umbrella Academy, a dysfunctional family of superheroes with bizarre powers. Their first adventure at the age of ten pits them against an erratic and deadly Eiffel Tower, piloted by the fearsome zombie-robot Gustave Eiffel. Nearly a decade later, the team disbands, but when Hargreeves unexpectedly dies, these disgruntled siblings reunite just in time to save the world once again.

Goodreads


Lesezeit

Komplex, künstlerisch und dynamisch.

D

ie Serie The Umbrella Academy habe ich zunächst durch Netflix für mich entdeckt. Zu Beginn meiner Rezension muss ich vorweg nehmen, dass ich die Netflix-Serie eher nachvollziehen und sie schöner umgesetzt empfunden habe, als die Graphic Novel, auf die die Serie eigentlich basiert. Der Zeichenstil entsprach leider nicht meinem Geschmack. Zudem empfand ich die Übergänge und Zusammenhänge teilweise abrupt beginnend oder endend. Einige Dialoge sind eher schleierhaft gehalten, was zwar angenehm für den Interpretationsfreiraum ist, allerdings gerade hinsichtlich der Logik und des Backgrounds manchmal etwas lückenhaft wirkte.
Die Bilder der Kapitelüberschriften sprachen mich hingegen sehr an. Sie waren künstlerisch anspruchsvoll gehalten und enthielten kräftige Elemente. Die grundlegende Idee der Serie hingegen verdanken wir der Graphic Novel, weshalb ich diesen Punkt am stärksten hervorheben möchte. Mir wären an einigen Stellen, detailliertere Ausführungen und vielleicht sogar zusätzliche Geschichten lieber gewesen, jedoch stellt dieser erste Band mit seinen sechs Geschichten eine gewaltige Basis. Gerade die Aktion-Szenen wurden intensiv gehalten und haben viel Raum eingenommen.


Fazit

Mit der Graphic Novel The Umbrella Academy haben die Künstler eine beeindruckende Grundlage für die ihre Ideen geschaffen, die schließlich auch in der Netflix-Serie grandios umgesetzt wurde. Zwar sprach mich die künstlerische Umsetzung nicht an, trotzdem möchte ich gerade wegen der einfallsreichen Grundidee eine Leseempfehlung aussprechen.

Friend


Weitere Rezensionen


LoveSarah

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s