Rezension: Ich mag keine Bücher. Nie. Niemals. Nie.

Fakten

Titel: Ich mag keine Bücher. Nie. Niemals. Nie.  | Autorenname: Emma Perry | Seitenanzahl: 32 | Verlag: Dragonfly VerlagPreis: 14,00 € Hardcover | ISBN: 9783748800040 | Sprache: Deutsch | Altersempfehlung: 4 Erscheinungstermin: 19. August 2019 | „Rezension: Ich mag keine Bücher. Nie. Niemals. Nie.“ weiterlesen

Rezension: Leben wird aus Mut gemacht

Fakten

Titel: Leben wird aus Mut gemacht | Autorenname: Anika Landsteiner| Seitenanzahl: 288 | Verlag: Goldmann VerlagPreis: 10,00 € Taschenbuch| ISBN: 978-3-442-17825-4 | Sprache: Deutsch | Erscheinungstermin: 15. Juli 2019 |
Erworben: Rezensionsexemplar


Inhalt

Eine Freundschaft in sieben Abenteuern. Es gibt Menschen, die das Leben zerdenken, und andere, die sich mit Schwung ins Abenteuer stürzen. Obwohl Anika Landsteiner viel in der Welt herumgekommen ist und eigentlich zur zweiten Gruppe gehört, trägt sie eine Liste mit außergewöhnlichen Wünschen in sich, für die ihr der Mut fehlt. Als Emma, eine 84-jährige Frau, Anika spontan ihr bewegtes Leben erzählt, ist sie so beeindruckt, dass der Moment gekommen ist.Wohin führt eine Reise allein mit dem eigenen Vater? Was passiert, wenn man als Ehrenamt eine Brieffreundschaft mit einem zum Tode verurteilen Menschen führt? Wie lernt man in einem indischen Ashram zu schweigen und zu meditieren?

Aus sieben Wünschen entstehen sieben inspirierende Geschichten – und eine große Freundschaft zwischen beiden Frauen. Für alle, die das Leben spüren wollen – aber noch nicht wissen, wie sie es anstellen sollen.
– Randomhouse


Lesezeit

Aufregend, nachdenklich und inspirierend.

Anika Landsteiner nimmt einen durch ihre geschriebenen Worte mit auf eine Reise durch ihre Gedanken, Gefühle und Reisen. Dieses Buch ist wohl ihr persönlichstes, denn sie erzählt von sich. Ihren Ängsten, ihrer Leidenschaft, ihrer Vergangenheit und ihrer Zukunft. Sie erzählt über Herausforderungen, denen sie sich gestellt hat, ausgelöst durch eine besondere Begegnung mit Emma, einer 84-jährigen Frau.

Es war in Ordnung, nicht schwarz  gekleidet an einem Grab stehen zu wollen, es war okay Fröhlichkeit zu verspüren, anstatt sich durch lähmende Trauer hindurchzubeißen, es war gut an einem Tag zu weinen und am nächsten zu lachen. Vielleicht war es ein Schritt in die richtige Richtung, wenn ich lernte anzuerkennen, dass im Tod auch etwas Schönes liegen kann. Mehr Leben im Tod. Und mehr Tod im Leben.
– Seite 123 | Leben wird aus Mut gemacht by Anika Landsteiner

Sensible Themen wie der Tod, der Verlust eines Angehörigen, jemanden den man liebt oder einfach nur die Furcht vor dem Tod selbst, werden unter anderem ans Tageslicht gebracht. Dabei äußerst die Autorin nicht nur ihre persönlichen Empfindungen und Verlustängste, sondern befasst sich sehr intensiv mit dem Thema Tod an sich und setzt sich gezielt damit auseinander. Dabei lädt sie den Leser selbst zum Nachdenken ein, zum Überlegen und Grübeln. Sie nimmt uns mit auf eine Reise zu unterschiedlichen Formen der Trauerbewältigung und erzählt darüber, wie verschieden die Auffassung von Tod und Trauer weltweit ausfällt und dass man die geeignete für sich selbst vielleicht noch finden muss.

Um wahrhaftig das Schweigen zu lernen, ist es wichtig, zwischen lückenfüllenden Gesprächen und erfüllenden Gesprächen zu unterscheiden.
– Seite 160 | Leben wird aus Mut gemacht by Anika Landsteiner

Abwechselnd erfährt der Leser etwas aus dem Leben und den Herausforderungen von der Autorin und von Emma selbst. Dabei gleiten ihre Erlebnisse ineinander über und der Leser beginnt zu verstehen, wie sich Anika zu ihren Schritten inspiriert und geleitet fühlte, durch die Geschichten und Erlebnisse aus Emmas Leben. Diesen Herausforderungen zu begegnen und zu wissen, dass Anika Landsteiner sie im vergangenen Jahr in die Hand genommen hat, beflügelt einen und löst selbst Pläne in den eigenen Gedanken aus. Ihre Reisen und Abenteuer waren so unterschiedlich und aufregend, dass sie auch bei mir Spuren und Inspiration hinterlassen haben.

Und ich merke bei diesen Zeilen, dass es einmal mehr darum geht, überhaupt anzufangen. Den ersten Schritt zu tun, anstelle ihn von einer anderen Person tun zu lassen oder erleben zu müssen, wie er schließlich nie getan wird.
– Seite 202 | Leben wird aus Mut gemacht by Anika Landsteiner

 Fazit

Anika Landsteiner hat mit ihren Buch Leben wird aus Mut gemacht einen Roman geschrieben, der zum Handeln anstößt. Sie stupst uns vor die eigene Nase, fordert uns auf, gibt einem den nötigen Ruck, um es zu wagen: Zu leben. Das Leben zu nutzen. Ungesagtes zu sagen, ungelebtes auszuleben. Welche Herausforderungen stehen einem noch bevor? Wieso wagt man den nächsten Schritt nicht? Und vor allem: Viele Gründe es tun zu müssen. Für das eigene Leben, für das persönliche Glück. Es ist berauschend, schön und aufregend, zu lesen, wie sie ihr Leben, inspiriert durch Emma, in die Hand genommen und sich bewusst mit ihren Herausforderungen auseinander gesetzt hat.

lover

Weitere Rezensionen

Ivy Booknerd


LoveSarah

Rezension: Heartstopper 1 & 2

Fakten

Titel: Heartstopper Bd. 1 & 2 | Autorenname: Alice Oseman| Seitenanzahl: 608 | Verlag: Balzer + Bray| Preis: 11,19 € + 10,49 € Taschenbuch | ISBN: 978-0062652669 | Sprache: Englisch | Erscheinungstermin: 07. Februar 2019 |
Erworben: Selbst gekauft


Inhalt

Boy meets boy. Boys become friends. Boys fall in love. An LGBTQ+ graphic novel about life, love, and everything that happens in between – for fans of The Art of Being Normal, Holly Bourne and Love, Simon.

Charlie and Nick are at the same school, but they’ve never met … until one day when they’re made to sit together. They quickly become friends, and soon Charlie is falling hard for Nick, even though he doesn’t think he has a chance.

But love works in surprising ways, and Nick is more interested in Charlie than either of them realised.

Heartstopper is about love, friendship, loyalty and mental illness. It encompasses all the small stories of Nick and Charlie’s lives that together make up something larger, which speaks to all of us.

‚Absolutely delightful. Sweet, romantic, kind. Beautifully paced. I loved this book.‘ RAINBOW ROWELL, author of Carry On

‚The queer graphic novel we wished we had at high school.‘ Gay Times

This is the first volume of Heartstopper, with more to come.
– Amazon


Lesezeit

Zuckersüß, wunderschön und so wichtig.

Diese Graphic Novels sehe ich bereits seit geraumer Zeit auf Instagram kursieren, immer wieder mit ausdrücklichen Empfehlungen. Und das, wie es sich herausstellte, zurecht. Diese Geschichte war so, so schön. Herzerwärmend, süß, zärtlich umarmend. Einfach wundervoll. Und gleichzeitig so, so wichtig.

You can’t tell whether people are gay by what they look like. And gay or straight aren’t the only two options. Anyway, it’s very rude to speculate about people’s sexuality.
– Heartstopper | Alice Oseman | page 204

Der Zeichenstil hat mir sehr zugesagt. Die Szenen wurden entsprechend der Atmosphäre umgesetzt und haben stets die richtigen Gefühle in mir ausgelöst. Der Bezug zur Wirklichkeit mit Chatverläufen und die Umsetzung dieser Unterhaltungen hat in mir stets ein Grinsen ausgelöst.
Vor allem jedoch sind mir die Charaktere ans Herz gewachsen. So liebevoll, unschuldig, gutherzig und niedlich habe ich selten eine Geschichte um zwei Liebende erfahren dürfen. Ich habe die Seiten verschlungen, konnte nicht genug von ihren Gedanken, ihrer Zuneigung und Entwicklung bekommen.
Allen voran mochte ich die vorsichtige und langsame Entwicklung, mit der die Geschichte an den Leser herangeführt wurde und so realitätstreu wirkte. Das zögerliche und verunsicherte verliebt-sein. Dieses Kribbeln und die Ungewissheit, die gleichzeitig auch etwas Aufregung in einem auslöst. Erste Liebe in kleinen Schritten, so fühlte es sich an. Und all das in einem Setting, was zum Kuscheln und Wohlfühlen einlädt.
Alice Oseman hat alle Facetten dargestellt: Die schönen, jedoch auch die grausamen Wirklichkeiten, die auf zwei Jungs treffen, die sich lieben. Sowohl Verständnis, Freude, als auch Hass und Ausgrenzung wurden verdeutlicht. Dieser Punkt war mir sehr wichtig: Es soll nicht untergraben werden, dass es immer noch ein Thema ist und immer noch an Aufklärung bedarf. Doch gleichzeitig hat sie die überwiegende Zeit hinweg wunderbar verdeutlicht wie schön und großartig Liebe sein kann und obendrein wie wichtig die richtigen Freunde und Unterstützung von Zuhause sind.


Fazit

So wunderschön! Eine absolute Herzensgeschichte, die ich wirklich jedem in die Hand drücken und empfehlen möchte. Mit offenen Augen, Ohren und Gedanken zeichnet und schreibt Alice Oseman diese Graphic Novel, für mehr Verständnis, Toleranz und vor allem Liebe. Denn Liebe ist Liebe und das wird hier so schön geschrieben und mit großartigen Szenen und Gedanken verdeutlicht. Gerade hinsichtlich der Debatte um Kategorisierung und Schubladendenken hat sie ein deutliches Zeichen gesetzt. Must-Read!

Soulmate

Weitere Rezensionen

Ivy Booknerd


LoveSarah