Meine Liebe zu Rezensionen und warum sie so wichtig sind

Vor kurzem las ich über eine Diskussion, die in den Vordergrund stellte, dass Rezensionen auf Blogs unwichtig seien. Überhaupt würden diese so gut wie gar nicht beachtet werden und Rezensionen wären auch die schwächsten Beiträge auf einem Blog, wenn man das ganze in Klickzahlen analysiere. Da mir persönlich Rezensionen sehr am Herzen liegen und ich unheimlich gerne Rezensionen auf anderen Blogs lese, wollte ich einen Beitrag schreiben, der die Wichtigkeit von Rezensionen und die Gründe, weshalb ich von ihnen so begeistert bin, einmal näher hervorbringt. Continue reading „Meine Liebe zu Rezensionen und warum sie so wichtig sind“

Meine Liebe zu den Nevernight-Chroniken

In meinen Rezensionen zu Nevernight – Die Prüfung und Nevernight – Das Spiel habe ich mich bereits zügeln müssen, nicht in gewaltigen Ekstasen zu verfallen und wenigstens einigermaßen sachlich zu bleiben. Allerdings schien mir, dass meine Liebe zu dieser Reihe und dem Autor noch nicht deutlich genug zum Vorschein kam. Oder vielleicht doch und der ein oder andere ist bereits etwas genervt? Nun, dennoch kriege ich nicht genug davon und kam absolut nicht umher, einen Beitrag über Die Nevernight-Chroniken zu schreiben und weshalb Jay Kristoff für mich mittlerweile zu den größten Autoren unserer Zeit gehört. Continue reading „Meine Liebe zu den Nevernight-Chroniken“

Meine Liebe zu Kopfhörern

XXXDa gibt es etwas, was ich wahrscheinlich noch nicht allzu oft habe durchsickern lassen: Ich habe ein richtiges Faible für Kopfhörer. Mir ist dieser Umstand früher gar nicht so sehr bewusst gewesen, bis ich mit den Jahren bemerkte, wie viele Kopfhörer jeglicher Art sich bei mir sammelten und dass ich von ihnen nie genug haben kann. Also dachte ich mir, zeige ich euch einmal, was sich hier bei mir mit der Zeit alles angesammelt hat, wieso ich drei unterschiedliche Kopfhörer regelmäßig nutze und wieso ich sie so sehr liebe.

Continue reading „Meine Liebe zu Kopfhörern“

Meine Liebe zum Diogenes Verlag

XXXSeit einigen Wochen beschäftige ich mich mit unzähligen Romanen aus dem Diogenes Verlag und entwickle mit jedem weiteren Buch eine steigende Begeisterung. Dadurch, dass der Diogenes Verlag oft mit Schullektüre assoziiert wird, umgehen viele den Verlag, obwohl unfassbare Schätze dort schlummern. Dabei gehe ich gar nicht mal davon aus, dass die Bücher einen nicht bereits in der Schule überzeugt haben. Dieses zu-Tode-analysieren und der Zwang das Buch lesen zu müssen, führte seit der Schulzeit dazu, dass wir dem Verlag zunächst mit Argwohn entgegentreten. Heute möchte ich euch erzählen, warum es sich lohnt den Diogenes Verlag immer in eure Leseliste miteinzubinden. Continue reading „Meine Liebe zum Diogenes Verlag“