Rezension: Darkdawn

Facts

TITLE: Darkdawn | AUTHOR: Jay Kristoff | NUMBER OF PAGES: 512 | GENRE: Young Adult | PUBLISHED: September 3rd 2019 | PUBLISHER: Harper Collins Publ. UK| PRICE: 14,97 € | ISBN: 978-1250073044|


About?

A ruthless young assassin’s journey for revenge comes to a stunning end in the conclusion of this acclaimed epic fantasy trilogy.

The Republic of Itreya is in chaos. Mia Corvere has assassinated Cardinal Duomo and rumors of Consul Scaeva’s death ripple through the street of Godsgrave like wildfire. But buried beneath those same streets, deep in the ancient city’s bones, lies a secret that will change the Republic forever.

Mia and her brother Jonnen must journey through the depths of the ancient metropolis. Their quest will take them through the Godsgrave underdark, across the Sea of Swords, back to the library of the Quiet Mountain and the poisoned blades of Mia’s old mentors, and at last the fabled Crown of the Moon. There, Mia will at last discover the origins of the darkin, and learn the destiny that lies in store for her and her world. But with the three suns now in descent, and Truedark on the horizon, will she survive?

New York Times and internationally bestselling author Jay Kristoff’s writing has been praised by critics and readers alike and has won many awards, including five Aurealis Awards, an ABIA, and David Gemmell Morningstar and Legend awards.

[goodreads]


Reading Time

Episch, großartig, ein Meisterwerk!

H
e did it again.

Ich schreibe diese Rezension auf Deutsch, da der dritte und letzte Band der Nevernight-Chronicles auch mittlerweile auf Deutsch erschienen ist. Den dritten Band habe ich im letzten Sommer direkt nach dem Release gelesen, doch hatte ich zunächst nicht die richtigen Worten, um eine Rezension runter zu schreiben. Jay Kristoff hat aus dem Leben von Mia Covere eine unfassbare Geschichte kreiert. Die Welt ist detailliert, doch nicht zu ausschweifend dargestellt. Es ist wie Harry Potter für Erwachsene, definitiv kein Zutritt für Kinder. Gewalt, Intrigen und Rachedurst stehen auf der normalen Tagesordnung genauso wie der Gedanke an Familie, Loyalität und auch Liebe.

„… I will return…“, the not-wolf growled.
„… you will be missed…“, the not-cat yawned.

Mister Kindly und Eclipse gesellen sich auch in diesem Band dazu und begeistern mit Humor und Sarkasmus, sowie einer inneren Verbundenheit zu Mia.
Die Ideen von Jay Kristoff lassen sich auch hier blicken. Die Art, wie er die Handlung verstrickt und wieder neue sympathische Charaktere miteinfließen lässt, ist grandios und sorgte dafür, dass ich das Buch kaum aus den Händen legen konnte. Alle Bücher fließen auf diesen Moment zusammen, um in einem gewaltigen Finale zu enden.

I am a daughter of the dark between the stars. I am the thought that wakes the bastards of this world sweating in the nevernight. I am the vengeance of every orphaned daughter, every murdered mother, every bastard son.

In Mias Leben wird es weitere Überraschungen, Höhen und Tiefen geben. Jay Kristoff stellt ihre engsten Freundschaften und Gefühle auf die Probe und fordert von ihr eine Wahl ein. Eine Wahl für ihr Leben und die Art wie sie es fortführen will. Und vor allem die Frage, wie viel ihr an ihrem eigenem Leben überhaupt liegt.

I am the war you cannot win. – Mia Covere

Von allen drei Büchern ist mir weiterhin der erste Band der liebste und erscheint mir auch der beste zu sein. Es ist das Buch, in dem der Leser alles kennenlernt. Jeden wichtigen Charakter, diese neuartige Welt, mit all den Völkern und Städten. das zweite und dritte Buch beginnen Geheimnisse zu entschlüsseln und zeigen das tiefe Innere von Mia Covere. Ihre Gefühle, ihre Wünsche und Sehnsüchte. Vor allem jedoch nicht nur ihre blutige Seit, sondern auch ihre zärtliche, ohne dabei an Respekt und Ehrfurcht vor ihr zu  verlieren.

This is who I am. I’m not a hero. I’m a vengeful, selfish bitch. And I’ve never pretended otherwise. If you wanted a saviour, perhaps you should’ve picked a girl who believes this world is worth saving.

Es ist ein Ende, welcher dieser Reihe würdig erscheint. Zwar habe ich mir etwas anderes vorgestellt, dennoch wird der Autor am besten wissen, wohin es seinen Charakteren verleitet und welcher Weg für sie am besten ist.

However it ends, at least you had a story to tell.

Result

Die Nevernight-Chronicles sind mitunter die beste Reihe, die ich jemals gelesen habe. Der Schreibstil ist beeindruckend vielfältig, mit einer Detailtreue geschmückt, die ich so nur von Walter Moers kenne. Der Weltenbau ist durchdacht und echt. Die Charaktere authentisch und vielseitig. Es ist eine Bücherreihe, wie sie so noch nie zuvor da gewesen ist. Einzigartig und definitiv lesenswert.

 

LoveSarah

Review: A Court of Frost and Starlight

Zur deutschen Rezension einmal bitte HIER klicken!

XXX

It took me some time to finally write down the english review of A Court of Frost and Starlight. Though I enjoyed my reading time quite a lot, I wasn’t as amazed as I have been about this story compared to the book series. But I am still excited because of a little detail we get to know which made up for everything. „Review: A Court of Frost and Starlight“ weiterlesen

Review: Paper Butterflies

Für die deutsche Version hier klicken

XXX

After one of my most trustworthy bookblogger Jill [Letterheart] finished reading Paper Butterflies with tears streaming down her face she told us repeately how badly we have to read this book. I ended up buying the paperback as both of us were strolling down the streets of London back in November. Only after Becca [Beccas Leselichtung] picked up the book at Niccis [Trallafittibooks] living room and fell for the story, I needed to start reading it too. And am incredibly happy that I finally read through this infinitely important story of June. „Review: Paper Butterflies“ weiterlesen