Woche in Worten: I am back!

Es ist bereits seit über drei Wochen her, als meine letzte Leselaune online ging. Mein Umzug stand bevor und alles wurde hektische, aufwändiger und komplizierter als ich zuvor angenommen hatte, so dass ich praktisch für drei Wochen etwas verloren war und mich um die neue Wohnung kümmern musste. Jetzt steht alles soweit an Ort und Stelle, es fehlen nur noch die letzten Kleinigkeiten, allerdings melde ich mich hier endlich mal zurück! Welcome back Home, oder so. 

[EINE AKTION VON TRALLAFITTIBOOKS]

Continue reading „Woche in Worten: I am back!“

Rezension: Die Wahrheit über das Lügen

Nachdem ich Vom Ende der Einsamkeit von Benedict Wells am vergangenen Wochenende beendete, kam ich nicht umher direkt mit seinem aktuellen Werk Die Wahrheit über das Lügen fortzufahren. Sein Schreibstil und die triste Atmosphäre haben es mir fortweg angetan und sogen mich mit jeder weiteren Geschichte auf. Anfangs war ich noch davon ausgegangen, dass ich mir die Geschichten aufteilen würde, einige vielleicht für besondere Momente aufbewahre, doch weit gefehlt: Wells Geschichten machen süchtig, mehr über diese Gedankenwelten zu erfahren.  Continue reading „Rezension: Die Wahrheit über das Lügen“

Woche in Worten: Benedict Wells

Hallo und herzlich willkommen zum Wochenrückblick! Na, welchem Tag haben wir denn heute? Irgendwie bin ich im totalen Urlaubsfeeling und kann noch nicht so recht glauben, dass meine Schicht morgen schon um 5 beginnt. Das heißt, dass mein Wecker um 4:30 klingelt. Na, eigentlich klingelt er bereits um 4 Uhr und dann alle 5 Minuten. Ich bin absolut nicht aus dem Bett zu kriegen und verschlafe viel zu oft für normale Verhältnisse. Aber darum geht es hier eigentlich gar nicht. Was hat die Buchwelt eigentlich diese Woche so getrieben?

[EINE AKTION VON TRALLAFITTIBOOKS]

Continue reading „Woche in Worten: Benedict Wells“

Woche in Worten: Feuerwerksgefühle

Hello Bluebirds und Willkommen zum Wochenrückblick. Heute ist Montag. Ich schreibe das jetzt einfach so, weil naja, ich etwas Freude daran habe, meine Leser zu kontrollieren. Vielleicht bin ich ja etwas wahnwitzig? Wobei nicht ganz zu deuten ist, ob der Wahn oder der Witz überwiegt. Nach all der Verwirrung, sollte ich vielleicht einfach beginnen, oder? Continue reading „Woche in Worten: Feuerwerksgefühle“