Rezension: Schmetterlingsblau – Sarah Nisse

Bewertung: ★★★★★

IMG_1004

Fakten

Titel: Schmetterlingsblau
Autorin: Sarah Nisse
Seitenzahl: 312 Seiten
Verlag: Drachenmond-Verlag
Preis: Taschenbuch – 12,90 € // Ebook – 3,99 €

Worum geht es?

„Und vergiss nicht, ihn zu küssen.“ Ihre Stimme war jetzt bloß noch ein Hauchen. „Schmetterlinge küssen nämlich nicht, Jade. Schmetterlinge lieben nicht. Sie fliegen bloß. Fliegen und fliegen…, bis sie irgendwann vergehen.“
Wie weiche Flügelteppiche legen sich die Schmetterlinge auf die Wiesen der Normandie. Alain kümmert es nicht, schließlich hat er soeben seine Eltern zu Grabe getragen. Doch dann trifft er Jade. Nur für einen Sekundenbruchteil streifen sich ihre Blicke durch das Hoftor einer alten Villa, dann verschwindet das blasse Mädchen mit den leuchtend blauen Augen wieder und Alain ist sicher, dass er sie nie wiedersehen wird. Denn niemand kennt die Mädchen der Villa Papillon. Niemand im Dorf wagt es, ihr Geheimnis zu lüften. Niemand, bis auf Alain. Doch wird es ihm gelingen, Jade vor ihrem traurigen Schicksal zu bewahren?*

Wie hat es mir gefallen?

Diese Geschichte ist ein wahrer kostbarer Schatz. Sie zu lesen war etwas durchaus besonderes. Hier finden sich keine Klischees, keine Sätze, Zeilen oder Gedanken, die wir nachgemacht wirken. Sarah Nisse erschafft ein Märchen, was so einzigartig ist, dass ich es kaum für möglich halte diese Schönheit richtig wiederzugeben.
Die Autorin nutzt ihre Sprache, um uns die Gefühle der Protagonisten so nah und real wie möglich näherzubringen. Dabei formuliert sie so sagenhaft bildhaft, dass ich es kaum für möglich gehalten habe. Sarah Nisse schreibt wie andere Bilder malen. Es war wirklich traumhaft schön diese Geschichte zu lesen.
Schmetterlingsblau wird aus drei Perspektiven geschrieben, die allesamt sehr wichtig für die laufende Handlung sind. Dabei tauchen noch weitere Personen am Rande auf, die die Autorin so eindrucksvoll zum Ausdruck brachte, dass mir jeder einzelne immer noch sehr deutlich vor Augen schwebt. Einem beschleicht das Gefühl Teil dieser Welt gewesen zu sein und all seine Bewohner sehr genau zu kennen. Alles wirkte echt, ganz gleich wie verrückt so mancher Gedanke auch sein mochte.
Einer der Personen, aus dessen Sicht wir die Geschichte kennenlernen ist Alain Thibault. Sein Charakter ist wirklich faszinierend und ich konnte seine Gedanken und Empfindungen sehr deutlich nachempfinden, obwohl ich selbst in so mancher Situation gänzlich anders gehandelt hätte. Die Autorin stellt ihn und sein Leben, die Art wie er denkt und tut, was er für richtig erachtet, genau richtig in Szene. Dabei konnte ich gelegentlich einige Handlunge nicht recht nachvollziehen, allerdings passten sie perfekt zu seinem Charakter.
Die weitere Protagonistin ist Jade Plessis. Ihr Charakter ist wirklich faszinierend und ihre Wandlung gefällt mir unglaublich gut. Ihre Neugier beflügelt einen und lässt einen sehr genau erahnen, wie sie diese Welt spürt und erlebt. Ich mochte ihre Art zu denken sehr, es fühlte sich nach Freiheit an.
Der dritte im Bunde ist ein Herr, den ich erst weiter nicht erläutern möchte. Er spielt einen interessanten Punkt in dieser Geschichte und steuerte einen spannenden und geheimnisvollen Teil zu dem Ganzen bei.
Ich muss gestehen, dass ich persönlich den Epilog anders gestaltet hätte, doch das ist reine Geschmacksache.

Fazit

Sarah Nisse überzeugt ergreifend mit Sprache und Stil und erzählt uns eine Geschichte die nicht nur inhaltlich, sondern vor allem in ihrer Tiefe vollends einzigartig ist.
Es ist ein Roman, den man langsam lesen und genießen muss. Man selbst wächst mit den Zeilen, denn jeder Satz ist so unglaublich kostbar, dass es eine Verschwendung wäre sie zu schnell an einem vorbeiziehen zu lassen.


Quelle:
Klappentext: Drachenmond-Verlag

***Neuzugänge***

18261491_1433863886676803_931947261_o

Woaaaaaaah. Neue Bücher. Kihihihi.

Was ist eigentlich los?

Tja nun, neue Bücher sind eingezogen und ich dachte mir, dass ich sie euch einmal zeige. Nicht ein Buch war geplant gewesen, doch wem erzähle ich da was. Ich dachte mir, dass ich euch der Reihe nach die Bücher vorstelle und einmal erzähle, wie es zum Kauf gekommen ist. Vielleicht kennt ihr ja das ein oder andere Buch, keines davon ist eine Neuerscheinung, und deshalb etwas alte Hasen, hehe.

969622_642589085760740_1036562300_n

Der Kuss des Kjer – Lynn Raven

Dieses Buch wurde mir von einer sehr großen Büchergruppe (Zeilenspringer <3) empfohlen. Die Kommentare unter diesem Post waren sehr überzeugend, weshalb das Buch direkt im Warenkorb landete.

Worum geht es?

Mit einem Trick bringt Mordan, der erste Heerführer der kriegerischen Kjer, die junge Heilerin Lijanas vom Volk der Nivard in seine Gewalt. Im Auftrag seines Königs Haffren will er die Heilerin und ein zauberkräftiges Elixier, die »Tränen der weißen Schlange«, an den Hof bringen.
Lijanas aber hat nur einen Gedanken: Flucht! Doch je näher sie den als »Blutwolf« verschrienen Mordan kennenlernt, desto stärker fühlt sie sich zu ihm hingezogen. Und er sich ebenso zu ihr. Er setzt alles dran, sie sicher an den Hof seines Königs zu bringen. Dort erwartet sie jedoch eine tödliche Überraschung …

Ein paar Fakten zum Buch

Titel: Der Kuss des Kjer
Autor: Lynn Raven
Seitenzahl: 608 Seiten
Erscheinungsdatum: 08. Juni 2010

Slammed – Colleen Hoover

Japp. Ich habe noch nie ein Buch von Colleen Hoover gelesen und dachte mir, dass ich mit dem ersten beginne. Derzeit wird so viel über sie geschrieben und rezensiert, da möchte man schließlich nichts verpassen. Und damit mein Englisch nicht in Vergessenheit gerät und weil ich obendrein meist sowieso in Original lese, habe ich es mir auch auf englisch gekauft.

Worum geht es?

Book 1 of 3 in the SLAMMED series.

Colleen Hoover’s romantic, emotion-packed debut novel unforgettably captures all the magic and confusion of first love, as two young people forge an unlikely bond before discovering that fate has other plans for them.

Following the unexpected death of her father, eighteen-year-old Layken becomes the rock for both her mother and younger brother. She appears resilient and tenacious, but inside, she’s losing hope. Then she meets her new neighbor Will, a handsome twenty-one-year-old whose mere presence leaves her flustered and whose passion for poetry slams thrills her.

Not long after a heart-stopping first date during which each recognizes something profound and familiar in the other, they are slammed to the core when a shocking discovery brings their new relationship to a sudden halt. Daily interactions become impossibly painful as they struggle to find a balance between the feelings that pull them together and the forces that tear them apart. Only through the poetry they share are they able to speak the truth that is in their hearts and imagine a future where love is cause for celebration, not regret.

Ein paar Fakten zum Buch

Titel: Slammed
Autor: Colleen Hoover
Seitenzahl: 384 Seiten
Erscheinungsdatum: 25. April 2013

These Broken Stars – A. Kaufmann und M. Spooner

Woah. Die Geschichte klingt im Klappentext bereits so schön. Das Cover hat mich zu Beginn schon recht schnell in den Bann gezogen, doch es landete vorerst nur auf meine Wunschliste. Nun, bis jemand bei den Büchergruppen es zum Verkauf anbot und ich nicht widerstehen konnte sofort zuzuschlagen. So schnell kann’s gehen.

Worum geht es?

Es ist nur eine flüchtige Begegnung, doch dieser Moment auf dem größten und luxuriösesten Raumschiff, das die Menschheit je gesehen hat, wird ihr Leben für immer verändern. Lilac ist das reichste Mädchen des Universums, Tarver ein gefeierter Kriegsheld aus einfachen Verhältnissen. Nichts könnte die Kluft zwischen ihnen überbrücken – außer dem Schiffbruch der angeblich so sicheren Icarus. Als das Unfassbare geschieht, müssen Lilac und Tarver auf einem fremden Planeten ums Überleben ringen. Zu zweit gegen die Unendlichkeit des Alls …

Ein paar Fakten zum Buch

Titel: These Broken Stars
Autor: A. Kaufmann und M. Spooner
Seitenzahl: 496 Seiten

Ich vermisse dich – Harlan Coben

Das Buch hat mir meine Mama mitgebracht, als sie mit meiner Schwester Shoppen gegangen sind, hihi. Vielen Dank Mama <3! Ich muss gestehen, dass ich den Autor gar nicht kannte und das, obwohl ich sehr gerne Thriller lese. Darüber hinaus ist es wohl auch noch ein absolutes Must-Have, laut Fitzek. Ich freue mich die Geschichte kennenzulernen und bin gespannt, wann ich darin eintauchen werde.

Worum geht es?

Kat Donovan, Detective bei der New Yorker Kriminalpolizei, ist überzeugter Single, seit sich einst ihre große Liebe einfach aus dem Staub machte. Jetzt, 18 Jahre später, starrt sie fassungslos in die Augen desselben Mannes – auf dem Profilbild einer Dating-Website. Noch während sie überlegt, ob sie ihn kontaktieren soll, wird der Mann auf dem Foto zum Verdächtigen in einem Mordfall – und Kats Ermittlungen führen tief in ihre eigene schmerzhafte Vergangenheit. Währenddessen belauert ein Mörder aus der Ferne jeden einzelnen von Kats Schritten. Denn ihre Nachforschungen drohen einen sorgfältig ausgeklügelten Plan zu stören. Einen Plan, der mit den Sehnsüchten und Hoffnungen einsamer Herzen spielt, bei dem es um viel Geld geht – und der schon so viele Menschenleben gekostet hat, dass es auf eins mehr nicht ankommt …

Ein paar Fakten zum Buch

Titel: Ich vermisse dich
Autor: Harlan Coben
Seitenzahl: 512 Seiten
Erscheinungsdatum: 23. März 2015

Schmetterlingsblau – Sarah Nisse

Angesichts der Drachenmond-Challenge, an der ich teilnehme, steht in diesem Monat eine Leserunde zu Schmetterlingsblau an. Das heißt, dass ich schon sehr bald mit einer Rezension rechnen könnt! Mehr zu der Challenge erfahrt ihr dann die Tage von mir.

Worum geht es?

„Und vergiss nicht, ihn zu küssen.“ Ihre Stimme war jetzt bloß noch ein Hauchen. „Schmetterlinge küssen nämlich nicht, Jade. Schmetterlinge lieben nicht. Sie fliegen bloß. Fliegen und fliegen…, bis sie irgendwann vergehen.“
Wie weiche Flügelteppiche legen sich die Schmetterlinge auf die Wiesen der Normandie. Alain kümmert es nicht, schließlich hat er soeben seine Eltern zu Grabe getragen. Doch dann trifft er Jade. Nur für einen Sekundenbruchteil streifen sich ihre Blicke durch das Hoftor einer alten Villa, dann verschwindet das blasse Mädchen mit den leuchtend blauen Augen wieder und Alain ist sicher, dass er sie nie wiedersehen wird. Denn niemand kennt die Mädchen der Villa Papillon. Niemand im Dorf wagt es, ihr Geheimnis zu lüften. Niemand, bis auf Alain. Doch wird es ihm gelingen, Jade vor ihrem traurigen Schicksal zu bewahren?

Ein paar Fakten zum Buch

Titel: Schmetterlingsblau
Autor: Sarah Nisse
Seitenzahl: 312 Seiten
Erscheinungsdatum: Oktober 2016


Kennt ihr einige Bücher oder habt ihr sie bereits gelesen? Was muss ich unbedingt als nächstes lesen, worauf sollte ich nicht warten?

Alles Liebe <3

SR


Quellen:
Titelbild: Copyright by Sarah Ricchizzi
Klappentexte: Randomhouse, Colleen Hoover, Carlsen, Drachenmond Verlag

Die BuchBerlin – Aufregende Stunden

15232052_367596840240635_1381431176936065198_n

In der Tat, die Buch Berlin ist bereits ein paar Tag vorbei. Allerdings kann ich auch nichts dafür, dass der NaNoWriMo unbedingt im gleichen Monat stattfindet, wie die Buch Berlin. Und da musste (und muss immer noch… ahem. Tick.Tick. ich schreibe mal schneller) ich erst einmal einige Wörter nachholen (so fast alle.).

Wie dem auch sei!

Gemeinsam mit meinem Liebsten (Nino <3) habe ich mich auf dem Weg nach Berlin gemacht. Dabei sind wir ganz bequem mit dem FlixBus gefahren, so dass wir beide am Laptop sitzen, schreiben und Filme gucken konnten, hehe. Super Sache, so eine Busfahrt!

Zur Buch Berlin zu gehen war keine zufällige Begebung: Meine Autorenkollegin Mika M. Krüger feierte vor Ort ihren Release von ihrem Dystopie-Roman Totenläufer! Ich kann euch gar nicht sagen, wie unglaublich cool der Roman ist. Ich hatte die Ehre einer der Betaleser sein zu dürfen und ordentlich rumzumäkeln – allerdings gab es da nicht viel zu kritisieren, weil die Story einfach wunderbar war und durch eine unglaublich intensive Überarbeitung von Mika einfach nur perfekt geworden ist. Schaut gerne bei ihr vorbei, das Buch lohnt sich! In der nahen Zukunft könnt ihr  bei Buchstabenträumerin eine Rezension nachlesen <3 Auf dem Foto sehr ihr: (Links) Stella, Mika & ich! 15202696_367596843573968_3656665173700791889_n

Neben Mika habe ich noch weitere Autoren getroffen und bei so einigen Verlagen durchgeschnuppert. Hach, es war einfach herrlich. Ich gehe davon aus, dass wir nächstes Jahr definitiv wieder dabei sein werden. Durch die schnuckelige Atmosphäre wirkten all die tollen Verlage (aaaah Drachenmond <3 hach, ich hätte am liebsten den ganzen Stand leergekauft) sowie Autoren wie eine kleine Familie mit der man gemütlich plaudern konnte. Wirklich empfehlenswert. Darüber hinaus ist es so wunderbar für Selfpublisher, denn rein preislich ist es auch für sie erschwinglich sich dort einen Tisch zu ergattern und unter die Menge zu begeben.

Darüber hinaus hat sich vor Ort ein kleines feines Schreibnachttreffen ergeben! Leider hatten wir nicht allzu viel Zeit, doch für ein Foto reichte es allemal.

15094369_365719590428360_5545656350677865146_n

Na, war einer von euch vor Ort?

-SR