Meine Liebe zur Freiheit

XXX

Heute findet in Irland eine Abstimmung statt, die mir persönlich sehr wichtig ist: Es findet ein Volksentscheid statt, der darüber abstimmt, ob das umstrittene Abtreibungsverbot nach Paragraph 8 noch weiterhin rechtskräftig bleiben soll oder abgeschafft wird. So manch einer wird sich vielleicht fragen, was das mit Freiheit oder meiner Überschrift zu diesem Beitrag zu tun hat: Meine Liebe zur Freiheit. Nun, ich sehe es als meine Freiheit an, über meinen Körper, mein Leben, meinen Geist und meiner Zukunft selbst entscheiden zu dürfen. Und ja: Dazu gehört auch das Thema Abtreibung. Doch es ist nur der erste Denkanstoß gewesen, der mich zu dem großen Thema Freiheit verleitete. Ich möchte euch hiermit allgemein auf das Thema Freiheit aufmerksam machen, was es für mich bedeutet und vor allem: Welche Freiheiten wir mehr schätzen sollten und für welche wir noch kämpfen müssen. Obwohl Freiheit etwas Selbstverständliches sein sollte, so ist sie es noch lange nicht, ganz entgegen dem, was uns Medien oft vermitteln wollen. „Meine Liebe zur Freiheit“ weiterlesen

Die Unmöglichkeit die eigene Meinung zu bändigen

XXX

Es ist wieder so weit. Wieder hat sich ein Thema in eine Diskussion verwandelt, zwischen mir und meiner wundervollen Buchnachbarin [Trallafittibooks]. Über viele Wochen hinweg ist uns etwas mit einem bitteren Beigeschmack aufgefallen, was wir zunächst nur vage im Hintergrund registrierten, wurde mit der Zeit immer deutlicher, geradezu provokant: Die Unmöglichkeit der Mitfreude. „Die Unmöglichkeit die eigene Meinung zu bändigen“ weiterlesen