Woche in Worten: Bookfriendshipgoals

XXX

Es ist nicht Sonntag, sondern Mittwoch. Die Woche war voll, dennoch möchte ich euch etwas verspätet meinen Leselaunenbeitrag präsentieren. Es ist viel passiert! Was stand diese Woche so an buchiges an?

 [Eine Idee von Nicci & Buchbunt Blog]

WocheindWortenJan3.png

Aktuelle Bücher

Ouh, da stapelt sich ein Berg. Immer noch lese ich –es wird wohl zum Running-GagHeir of Fire von Sarah J. Maas. Dabei bin ich im Moment bei einer super spannenden Stelle, ich glaube die spannendste im gesamten Buch! Aber irgendwie… kam immer etwas dazwischen. Zum Beispiel ein Lesemarathon mit Nicci und Jill, bei dem wir Verliere mich. Nicht. von Laura Kneidl durchgesuchtet haben. Wie es mir gefiel, erfahrt ihr die kommenden Tage in meiner Rezension. Daraufhin vom gemeinsamen Lesen gepackt, haben wir direkt Palast der Finsternis von Stefan Bachmann begonnen. Und ich muss sagen: WAHNSINN! Die Protagonistin ist soo cool! Ich liebe den Schreibstil, die Gedankenwelt von Anouk und die Idee hinter dem Roman.

Pete, der Papagei. Uralt, ständig deprimiert, unglaublich nervig. Gewissermaßen meine Seele in Vogelgestalt.
-Anouk- Palast der Finsternis, Stefan Bachmann, Seite 13

Mit Becca habe ich begonnen Paper Butterflies von Lisa Heathfield zu lesen und bin nach einem Abend bereits bei Seite 80. Die Geschichte geht mir sehr unter die Haut, der Schreibstil ist sehr direkt, schockierend und nichts für zart besaitete Gemüter.

One day, I’ll shout and scream that I exist. One day, they’ll know I’m here.
-June- Paper Butterflies, Lisa Heathfield, Seite 32

Durch Niccis Rezension und ihrer Schwärmerei gepackt, habe ich mir umgehend den Comic Love is Love zugelegt und ihn bei Ankunft direkt zu 1/4 verschlungen. Die Thematik ist so ernst und traurig, dass ich immer wieder eine Pause einlegen musste, um das Geschehene zu verarbeiten.

„And they still love each other? Even though all those people hate them?“
„Yes.“
„So their love is different. It has to be, to fight so much hate. And Evil. It’s superlove.“
„Yeah, Superlove.“
-Kind und Vater- Love is Love

IMG_9965

Leselaune

Man merkt es meinem gewaltigen Stapel an, dass ich von einer Lesesucht gepackt bin, was vor allem an dem gemeinsamen Lesen mit meiner Büchergang liegt. Es motiviert und pusht mich geradezu durch die Seiten zu fliegen, um gemeinsam Theorien aufzustellen, sich über die Protagonisten auszutauschen und miteinander um die Geschichten zu fiebern. Ich möchte am liebsten noch 5 weitere Bücher anfangen. Unter anderem schwebt mir derzeit noch Morgentau vor, welches mir Becca dringend empfohlen hat und was ich Glückspils auch noch von der Autorin signiert im Regal stehen habe.

IMG_9970

Banner

Leseplanung Januar

Heir of Fire
Queen of Shadows
Empire of Storms
Tower of Dawn
Assassins Blade
It ends with us
Vintage
Schlaft gut, ihr fiesen Gedanken

Ungelesen Lese ich Gelesen

Banner

Und sonst so?

Die Woche war unglaublich! Am Montag bin ich mit meinem Mann, Nicci und Becca zu Ikea gefahren. Dadurch, dass ich an dem Tag leider bereits arbeiten musste, war der Besuch eher kurz, dafür jedoch erfolgreich: Mit zwei neuen Regeln bin ich nach Hause gefahren und habe mich direkt ans Werk gemacht. Mit Aufbau, Umbau, Bücher ausräumen und wieder einräumen, saß ich bis Mittwoch im Wohnzimmer, bin nun jedoch rundum glücklich, denn (fast) alle Bücher stehen nun artig in Regalen. Bis auf die zwei Stapel im Flur und im Schlafzimmer. Ähm, ja.

Am Wochenende besuchte uns meine wundervolle Jill! Anlässlich Niccis Geburtstag hat sich die Gute direkt auf dem Weg von Berlin nach Hamm gemacht (ja, diese Stadt existiert und hier fahren auch ziemlich oft Züge hin!) und hier das Wochenende mit der Büchergang verbracht. Wir hatten unfassbar viel Spaß. Begonnen hat ihr Aufenthalt mit einem Aufschrei, in der Sekunde in der sie unsere Wohnung betrat, empfing sie folgende Benachrichtigung: Verliere mich. Nicht. von Laura Kneidl liegt im Thalia. OH. MEIN. GOTT. So schnell wie sie unsere Wohnung erreicht hat, stürmten wir bereits das Thalia in Hamm und vertrieben mit unseren Freudenschreien sämtliche Kunden in unserem Umfeld, als wir die ersten Romane in den Händen hielten.

26805304_557080004625650_1701533621677472264_n-2

Danach folgte ein wundervolles Wochende mit tausend Fangirl-Momenten und viel Essen, Kuchen, Lachen und etwas Kuscheln. Und Musik! Es war wirklich herrlich schön, ich fühlte mich wie im Urlaub, obwohl wir in meinen eigenen vier Wänden schliefen. Ja, ganz recht! Wir starteten eine kleine Pyjama-Party.

WhatsApp Image 2018-01-23 at 10.30.16.jpg
Das Bild hat Nicci aufgenommen. Die Pics sind von ihrer neuen Instax

Ich vermisse Jill bereits jetzt schon furchtbar schlimm, was dazu führte, dass Nicci und ich nach einer ziemlichen Eskalation durch Verliere mich. Nicht. eine Skype-Konferenz mit Jill starteten und erst einmal damit beschäftigt waren zu kreischen, schreien, fangirlen und vermissen. Ein Glück machen mein Mann und ich uns bereits im Februar wieder auf dem Weg zu Jill, haha. Der Kummer ist daher zum Glück nur von kurzer Dauer. Yeah!

19243241_761272117399033_3875430764765553025_o-2
Das Foto hat Jill von ihrer Wohnung in Berlin aus aufgenommen. Ist das nicht cool?

Was macht das Schreiben?

In der vergangenen Woche habe ich nicht ein Wort geschrieben, die Zeit ist einfach so davongeflogen, allerdings tut mir so eine kleine Auszeit im Moment ganz gut, um meine Gedanken zu ordnen. Im Februar habe ich mir eine satte Woche Urlaub genommen, um das derzeitige Romanprojekt fertigzustellen und für die Testleser bereitzustellen. Ich bin schon super aufgeregt und habe übrigens bereits eine unfassbar coole Blogger-Testlese-Crew gefunden, über die ich mich soo unglaublich freue, dass ich gar nicht aufhören kann zu grinsen.

Rezensionen

Dezent ausgerastet bin ich die Tage, als ich gesehen habe, dass meine Rezensionen einen Aufschwung erleben durften und auf eine runde wundervolle DREISSIG geklettert sind! SO VIELE! Ich bin immer noch etwas sprachlos und klicke -ich gebe es zu!- mehrfach am Tag auf den Link, um diese Zahl und die wunderschönen Worte anzuschmachten, haha. Was mich am meisten berührt, sind Rezensionen mit denen ich absolut nicht gerechnet habe, von Lesern, die ich gar nicht kenne! Plötzlich lesen, mir vollkommen Fremde, mein Buch und… mögen es! Es ist so schön, so unfassbar schön, dass ich die halbe Zeit über etwas apathisch meinen Bildschirm anstarre. Ich feiere jede einzelne neue Rezension, lese mir die älteren immer wieder durch und grinse grenzdebil vor mich hin, weil sie mich so glücklich machen. Bitte zögert nicht, mir ein paar Worte zu hinterlassen, ihr könnt euch nicht vorstellen, wie sehr ich mir eure Meinung schätze.
Immer wieder erreichen mich E-Mails und Benachrichtigungen von Lesern, die sich mit mir austauschen möchten, während sie Einmal im Jahr für immer lesen oder gerade beendet haben. Diese Nachrichten bereiten mir jedes Mal aufs neue Gänsehaut und die ein oder andere Träne. Danke. Ihr seid einfach die großartigsten Leser, die ich mir wünschen kann! Schreibt mich unbedingt jederzeit an! Ich liebe jede einzelne Nachricht von euch, sie geben mir das Gefühl doch etwas richtig gemacht zu haben, mit dem was ich zu Papier gebracht habe.

Zitat der Woche

Wer brauchte schon Sauerstoff, wenn er Luca Gibson haben konnte?
Verliere mich. Nicht, Laura Kneidl

Lied der Woche

Das Lied stammt von meiner liebsten Becca. Wir haben es während der Autofahrt mit Jill zum Bahnhof mitgegrölt wie wahnsinnige Fangirls. Es war eine schöne, wenn auch kurze Autofahrt, die mir noch etwas länger in Erinnerung bleiben wird.

LoveSarah

Banner

Weitere Beiträge

Geburtstagswochenende bei Trallafittibooks
Auf zu der Gang bei Letterheart
Von Sternen und Monden bei Valaraucos Buchstabenmeer
Der Lesemarathon bei Schwarzbuntgestreift

Banner

Woche in Worte: Neues Jahr und viel Schlaf

XXX

Heute ist der erste Sonntag in diesem Jahr. Wie aufregend! Allerdings fühle ich mich, als hätte mich jemand unhöflich im Winterschlaf gestört. Ich bin supermüde! Dennoch! Hier präsentiere ich euch den ersten Leselaunenbeitrag von mir aus diesem Jahr: Meine Woche in Worten.

[Eine Idee von Nicci & Buchbunt Blog]

Woche in WortenNeuesJahrundvielSchlaf

Aktuelle Bücher

Angespornt durch Michi, habe ich in Heir of Fire endlich mal einen kleinen Spurt eingelegt und bin mittlerweile mit 3/4 der Lektüre durch – und natürlich hellauf begeistert. Gerade die Charakterentwicklung von Celeana finde ich unglaublich authentisch und durch diesen Roman wächst sie mir vermutlich am stärksten zu Herzen, durch ihre Stärke in ihren schwächsten Momenten.
Weiterhin lese ich auch noch in Vintage weiter, ein ziemlich cooler Roman, dort bin ich bei ca. der Hälfte angekommen. Es sind beides Bücher, die ich aus dem vergangenen Jahr noch hier hinüber genommen habe.
Mein erster Roman in diesem Jahr hätte kein besserer sein können: Berühre mich. Nicht. von Laura Kneidl. Ich bin fasziniert und begeistert von der authentischen Schreibweise und der Umsetzung der Protagonistin. Das Buch macht süchtig. Ich habe allein gestern Nacht bis Seite 121 gelesen und das obwohl ich um 5 Uhr morgens zur Arbeit musste. Nun lese ich bereits weiter und möchte bereits jetzt jedem diesen Roman dringlichst empfehlen!

IMG_8512-2

Leselaune

Ich bin sehr müde. Im Moment muss ich ein paar Überstunden aufbauen, da ich mich etwas im Minus meiner Stunden befinde, wodurch ich gefühlt den ganzen Tag nach der Arbeit schlafen könnte – und es leider auch meist tue und somit den halben Tag verschlafe. Allerdings fühlte ich mich durch die Buchgang unfassbar motiviert zu lesen und habe diese Woche einiges geschafft. Zwar kein Buch beendet, dafür aber vielviel gelesen, was ein wohliges Gefühl in mir hinterlässt.

Banner

Leseplanung Januar

Hire of Fire
Queen of Shadows
Empire of Storms
Tower of Dawn
Assassins Blade
It ends with us
Vintage
Schlaft gut, ihr fiesen Gedanken

Ungelesen Lese ich Gelesen

Banner

Und sonst so?

Am Donnerstag habe ich mich wieder spontan mit Becca getroffen und etwas über Bücher und anderen Dingen gefangirlt. Wir beide neigen dezent dazu leicht zu eskalieren, so dass uns eigentlich niemand wirklich auf Dauer ertragen kann. Da meine liebste Buchnachbarin furchtbar krank ist, konnte sie nicht dazustoßen, allerdings folgen schon sehr bald ganz intensive Buchgang-Momente auf die ich mich wahnsinnig freue.

Gestern am späten Abend haben wir gemeinsam begonnen Berühre mich. Nicht. zu lesen und ich bin sowohl vom Roman als auch vom gemeinsamen Lesen unglaublich angetan. Es gleicht einem gewissen Rausch, gemeinsam durch diese Seiten zu schwirren und diese Momente direkt zu teilen und zu fühlen, gemeinsam zu eskalieren und sich einfach verstanden zu fühlen, in dem was man gerade durchmacht.

Zu Weihnachten haben wir übrigens einen neuen Plattenspieler von meiner lieben Schwiegermama erhalten, der einen angenehmen Sound in unserer Wohnung verströmt und praktisch den gesamten Tag über läuft. Mir ist klar, dass es eigentlich eine totale Geldverschwendung ist, Schallplatten sind super teuer, aber ich liebe es. Es ist so schön nostalgisch und verleiht der Musik irgendwie eine gewisse Melancholie, die ich abends unglaublich gerne genieße.

Was macht das Schreiben?

Eigentlich stelle ich jeden Freitag ein Freitagszitat bei Facebook online, um immer mal wieder einen Eindruck von Einmal im Jahr für immer zu hinterlassen. Allerdings hat die Müdigkeit und meine Arbeit in dieser Woche etwas gesiegt und ich habe es diese Woche ausgelassen. Das werde ich allerdings wieder aufholen! Versprochen!

26166671_547979592202358_7475247675683022151_n

In meinem aktuellen Romanprojekt komme ich ausgezeichnet voran, ich habe fast die 80 000 Wörtermarke geknackt und bin sehr zufrieden. Ich hoffe, dass ich es in der Rohfassung noch im Januar beenden kann, um es dann für den ersten Eindruck meinen Testlesern zuzusenden.

Zitat der Woche

Er lächelte verlegen, und ich wusste, dass er verstand. Er verstand, dass ich ihm nicht nur für die Pancakes dankte, sondern für all die Worte, die er nicht sagte, und all die Fragen, die er nicht stellte.
– Berühre mich. Nicht. – Laura Kneidl – S. 124 –

Lied der Woche

Diesen Song finde ich unglaublich schön. Das Video dazu zerreißt mich innerlich, allerdings finde ich es so viel ausdrucksstarker, als lediglich das Lied runterzuhören, schaut es euch unbedingt an.

Genießt die Woche, kommt gut hinein und lasst euch nicht ärgern!

LoveSarah

Weitere Leselaunenbeiträge

Ihr findet  mich in Gotham Trallafittibooks
Gemeinsames Lesen mit der Gang bei Letterheart
Highlight: Loving Vincent bei Valaraucos Buchstabenmeer
Leselaunen bei Buchbunt Blog

Banner

SuBnix – mit 30 Büchern durch den Sommer

Heute ist wohl der perfekteste Sommeranfang, den man sich vorstellen kann, oder? Ich bade in meinem Schweiß und finde das auf eine sehr eigenartige Weise sehr schön. Haha. Im Sommer will ich allerdings nicht untätig sein. Die Bikinifigur muss her, allerdings für meinen SuB, drop.

SuB.png

Was ist eigentlich los?

Innerhalb der Büchernixen-Gruppe, in der ich wundervolle Büchersüchtige kennen- und liebengelernt habe, hat sich eine großartige Idee zusammengespindelt: Wir wollen unseren SuB abbauen und das durch den gesamten Sommer hinweg. Dabei beginnt es genau heute (21. Juni) und endet bei Sommerende im September.

19055102_10213187272865172_1094835417843972911_o

Das Ziel?

Kathrin hat eine Liste erstellt mit Dingen, die uns helfen können, um den SuB zu bewältigen. Ich bin mir nicht sicher, ob ich es schaffen werde solange kein Buch zu kaufen, wohl eher nicht haha. Aber vielleicht lese ich die gekauften Bücher einfach direkt und schmeiße sie nicht in den SuB? Dann zählt das ja quasi gar nicht, haha.
Das minimale Ziel, was wir uns setzen sind 30 Bücher, die vom SuB verschwinden sollen.

Erster Punkt: SuB auflisten

Mit meinem SuB komme ich mir ganz klein vor. Das macht aber nichts, bis nächstes Jahr wächst der. Ach, der schrumpft. Sollte. Oder doch nicht? Wie auch immer! Hier mein tatsächlich aufgelisteter SuB:

  1. Vier Farben der Magie
  2. The Cuckoos Calling
  3. Morgen kommt ein neuer Himmel
  4. Die unendliche Geschichte
  5. Herr der Diebe
  6. Für immer Blue
  7. Snow Heart
  8. Sally Jones Mord ohne Leiche
  9. Adventures of Huckleburry Finn
  10. Reckless 2
  11. Game of Thrones 2
  12. Game of Thrones 3
  13. Game of Thrones 4
  14. Game of Thrones 5
  15. The one hundred year old who climbed out…
  16. Wie Monde so Silbern
  17. Wie Blut so rot
  18. Wie Sterne so golden
  19. Wie Schnee so weiß
  20. Black Out
  21. Sternensturm
  22. Harry Potter and the cursed child
  23. Harry Potter und das verwunschene Kind
  24. Kernstaub
  25. The Chronicles of Narnia
  26. Die Worte der weißen Königin
  27. Harter Schnitt
  28. Schattenjäger-Chroniken 1
  29. Schattenjäger-Chroniken 2
  30. Schattenjäger-Chroniken 3
  31. Aschenkindel
  32. Ein ganz neues Leben
  33. Little Bird
  34. Das Paket (Sebastian Fitzek)
  35. The last Desire
  36. Das Spiel (King)
  37. Under the dome
  38. It’s what I do
  39. Mr. Mercedes
  40. World whithout ends
  41. Die Säulen der Erde
  42. Die Legenden von Karinth
  43. Die Erbin
  44. Der Fotograph von Auschwitz
  45. Der Greif
  46. Shining
  47. Tag 78
  48. The Passage
  49. Das Labyrinth der träumenden Bücher
  50. Aufzeichnungen eines Unsichtbaren
  51. Robin Hood
  52. Slammed
  53. Saeculum
  54. Die Bestimmung 3
  55. The balzar of bad dreams
  56. Die Blechtrommel
  57. Endgame
  58. Lyrebird
  59. Das Frostmädchen
  60. Salz für die See
  61. Ein Meer aus Tinte und Gold
  62. Der Kuss des Kjer
  63. Dark Elements 1
  64. Dark Elements 2
  65. Dark Elements 3
  66. Die dreizehnte Fee
  67. Ich vermisse dich
  68. These broken Stars
  69. Gekoffert und verschleppt

Ja. Das sind sie.

Der Start

Sandy hat das Los gezogen und für mich entschieden, mit welchem Buch ich anfangen werde. Vielmehr ist es eine Reihe. Als erstes nehme ich Dark Elements 1-3 in Angriff und freue mich schon sehr auf die neue Welt von Jennifer L. Armentrout.


Wollt ihr auch mitmachen? Schaut mal hier vorbei, dort habe ich noch einmal alles im Detail aufgelistet.