Serien-Special

XXX

Dies ist bereits der vierte Beitrag über Filme, den Becca und ich gemeinsam verfassen. Vor einigen Tagen haben wir beschlossen, dass wir einmal im Monat ein Serien-Special zur Abwechslung einführen möchten, in denen wir euch von unseren Lieblingsserien berichten. Sich auf eine Auswahl zu beschränken, fiel mir wirklich schwer. Dabei war mir zuvor gar nicht wirklich bewusst, dass ich so viele Serien gucke.  „Serien-Special“ weiterlesen

Woche in Worten: Melancholie und Zeit

XXX

Heute ist der letzte Sonntag in diesem Jahr. Wie aufregend! Das Jahr war so gefüllt mit Abenteuern und Emotionen, dass ich meine Stimmung nur als melancholisch bezeichnen kann. Hier präsentiere ich euch den letzten Leselaunenbeitrag von mir aus diesem Jahr: Meine Woche in Worten.

[Eine Idee von Nicci & Buchbunt Blog]
Melancholie und Zeit

Aktuelle Bücher

Anfang Dezember habe ich begonnen Heir of Fire von Sarah J. Maas zu lesen. Leider sitze ich immer noch an diesem wahnsinnigen Roman, was nicht bedeutet, dass mir das Schmuckstück nicht gefällt. Allerdings baut Sarah J. Maas ganz in ihrer gewohnten Manier, ein unfassbares Worldbuilding, in das ich mich erst einmal einleben muss. In dem dritten Band der Throne of Glass Reihe habe ich noch mit den neuen Charakteren zu kämpfen – und so viel sei gesagt: Davon tummeln sich einige in dem Buch!
Neben Sarah J. Maas, habe ich mich vor einer Woche begonnen dem Werk Vintage von Grégoire Hervier zu widmen. Hier tummelt sich zwischen den Seiten ein wahres Schmuckstück. Zwar bin ich erst bei der Hälfte, dennoch weiß ich bereits, dass es mich restlos begeistert. Es ist ein Roman, der gekonnt Sachliches mit Poesie verbindet.

IMG_8930-2

Leselaune

Das Jahr neigt sich dem Ende zu und ich möchte noch unzählige Dinge erledigen, bevor die letzten Stunden sich fügen. Dabei kommt das Lesen manchmal etwas zu kurz, allerdings muss ich gestehen, dass ich mir dann bewusst nicht die Zeit dafür einplane, um andere Aufgaben zu erfüllen. Lesen mag ich gerne in absoluter Ruhe, weil es für mich eine Welt des Rückzugs und der Entspannung darstellt, die ich ungerne mit Druck und Stress verbinde, nur um meiner Leseplanung gerecht zu werden (die mich im Übrigen derzeit auch schallend auslacht).

Banner

Leseplanung

Heir of Fire
Queen of Shadows
Empire of Storms
Tower of Dawn
Assassins Blade
It ends with us

Ungelesen Lese ich Gelesen

Banner

Und sonst so?

Diese Woche ist so lang gewesen, dass ich ganz kurz beim Reflektieren dachte, wir hätten bereits das nächste Jahr. Vor wenigen Tagen noch celebrierten wir Weihnachten, fanden uns beisammen mit den Liebsten und haben die ruhige Zeit genossen. Die Weihnachtszeit gehört zu meinen liebsten im Jahr, es ist ein Zusammenkommen, ein in-sich-kehren, eine gewisse Auszeit für die Seele, um mit den Menschen zusammen zu sein, die einem am meisten bedeuten. Ich liebe es, mir Gedanken um Geschenke zu machen, mir für jeden etwas einfallen zu lassen, der mir am Herzen liegt.
Am ersten Weihnachtstag habe ich mich bei Becca mit der ganzen Buchgang zusammengefunden, um in ihren Geburtstag reinzufeiern. Es war unglaublich witzig, chaotisch und herrlich schön. Der Abend hätte wohlmöglich den gesamten Tag über angedauert, hätte ich meinen Hintern etwas eher aus dem Bett bewegen können, allerdings bin ich ein ausgezeichneter Langschläfer und Meisterin der Königsdisziplin.

Standardneu-1

Anlässlich Weihnachten, haben wir allesamt bei Jill in Berlin vor über einem Monat ausgewichelt, an wen wir ein Geschenk vorbereiten dürfen. Ich bin ein großer Fan des Wichtelns. Es ist so aufregend! Dabei bin ich erbärmlich darin, mein Wichtelgeheimnis für mich zu behalten. Nicht, dass ich geplaudert hätte. Ich bin nur miserabel im Lügen. Ich meine so richtig richtig schlecht. So schlecht, dass meine Auserwählte – Becca – es direkt erraten hat. Funfact: Beim Wichteln haben sich jeweils alle gegenseitig gezogen! Das bedeutet, dass Becca mich hatte und wir uns perfekt matchende Geschenke gemacht haben. Es war super witzig und wir hatten unglaublich viel Spaß daran, die Geschenke zu verteilen und uns auszutauschen.

Gestern und die halbe Woche übrigens, habe ich bereits Becca getroffen und mit ihr eine intensive Fangirling-Zeit verbracht. Es ist wunderschön solche Freunde gefunden zu haben, die einen auf eine gewisse verrückte Art verstehen. Ihr merkt? Melancholie!

Heute werde ich das Jahresende mit meinem Mann verbringen, etwas ruhige Zeit und Feuerwerk genießen. Ich gehe an Silvester nie aus, denn ich liebe die intime Zeit mit der Familie und das hinein feiern in das neue Jahr mit den Menschen, die einem am wichtigsten sind.

Was macht das Schreiben?

Derzeit Schreibe und Plotte ich jeden Tag. Ich liebe es und fühle mich im Schreiben so wohl, dass ich dieses Gefühl niemals missen möchte. Ich kann jedem nur zu Herzen legen, der Leidenschaft nachzugehen, die einen glücklich macht und erfüllt.
Derzeit finde ich es sehr inspirierend auf Pinterest passende Personen, Orte und Szenen herauszusuchen, um ein Gefühl für meinen neuen Roman zu bekommen. Auf diese visuelle Art lerne ich meinen Plot so viel intensiver kennen, dass es mir eine unglaubliche Freude bereitet. Daneben mache ich mir über große Begriffe wie Familie, Zeit und Liebe Gedanken, und was sie für wen genau bedeuten würden.

Sehr bereichernd finde ich übrigens die Serie Black Mirror, die es auf Netflix zu sehen gibt. Es sind allesamt Kurzfilme, die die Gesellschaft und unseren technologischen Fortschritt und die sozialen Medien hinterfragen. Jeder Film für sich ist mit einer unglaublich kunstvollen Art präsentiert. Absolut empfehlenswert.

Banner

Zitat der Woche

The kitchen sounds turned muffled as she let herself spiral down, contemplating that horrible realization again and again: she could not remember what it was like to be free.
– Heir of Fire, Sarah J. Maas, p. 87 –

Lied der Woche

Banner

Weitere Beiträge

Trallafittibooks

Valaraucos Buchstabenmeer

Umivankebookie

Banner

 

 

 

10 Fragen – 10 Antworten: Bücher aus diesem Jahr

Eigentlich habe ich bereits meinen Beitrag zu meinen Jahreshighlights geschrieben. Allerdings habe ich gerade diesen Tag bei Trallafittibooks entdeckt, den sie bei Vanny von Bookalicious aufgeschnappt hat, und fand die Fragen so genial, dass ich auch daran teilnehmen möchte. Ich liebe es solche Fragen zu beantworten, dann erhalte ich noch einmal einen ganz anderen Blick auf das Lesejahr.

IMG_8926-2

1.Ein Buch, welches du 2017 endlich vom SuB (Stapel ungelesener Bücher) befreit hast?

Ehrlich gesagt bin ich in der Hinsicht kläglich gescheitert. Ich habe mir vorgenommen die Shadowhunters-Reihe von Cassandra Clare zu lesen und habe den ersten Band ab der Hälfte abgebrochen. Ich hoffe, dass ich sie mir irgendwann noch einmal vorknöpfe, vor allem, da so viele so gut darüber sprechen! Ansonsten muss ich gestehen, habe ich die Bücher auf meinem SuB etwas ignoriert. HALT STOP! Das stimmt gar nicht! Ich habe dieses Jahr durch meinen SuB Colleen Hoover für mich entdeckt! Noch einmal gerettet! Durch die SuB-Challenge, die im Sommer durch meine Büchernixen stattfand, habe ich es geschafft eines von meinen 30 Büchern, die ich zur Verfügung gestellt hatte, bzw. die ich eigentlich mir vorgenommen hatte zu lesen, haha, tatsächlich aus meinem SuB zu streichen – und es war: Slammed von Colleen Hoover. Es hat mich restlos begeistert, vor allem die Poetry Slams haben es mir sehr angetan.

IMG_8935-2.jpg

2. Ein Buch, welches du 2017 unbedingt lesen wolltest, aber es nicht geschafft hast?

Zum Beispiel mein gesamter SuB? Nun gut, ich will mich mal einschränken. Ich habe irgendwann im Sommer begonnen die Märchen-Adaptions-Reihe (Luna-Chroniken) von Marissa Meyer zu lesen und habe die Romane immer wieder bei Seite gelegt. Was  mich nicht daran gehindert hat, direkt alle vier Bände zu kaufen. Ich muss sie unbedingt lesen! Verdammt! Dann wäre noch Ein Meer aus Tinte und Gold ein Buch, was ich unbedingt lesen wollte… und jetzt liegt es immer noch im Regal. Verdammt. Uh! Kernstaub von Marie Grasshoff, was ich sogar als Taschenbuch und E-Book habe und… auch nicht gelesen habe. Ich schäme mich. Und gleichzeitig bin ich etwas sauer, weil ich ALLE Geschichten kennenlernen will! Schreck lass nach!

3. Ein Buch, auf welches du wie irre hingefiebert hast und jetzt auf dem SuB schlummert?

Ich wollte eigentlich die gesamte Throne of Glass Reihe von Sarah J. Maas bis zum 22. November lesen, da ich an dem Tag zur Lesung nach London gefahren bin. Dabei erhielt jeder den parallelen Roman zu Tower of Dawn signiert mit blauem Buchschnitt. Super cool. Ich dachte mir, bevor ich gespoilert werde, kaufe ich schnell alle Bücher und lese alle… was ich nicht gemacht habe, obwohl ich ES SO SEHR WOLLTE! Ich fiebere immer noch dem vierten Band entgegen, den mir Michi und Jill so hoch angepriesen haben, aber irgendwie komme ich im dritten Band einfach nicht aus dem Quark.

4. Eine Reihe, die dich 2017 begeistert hat?

Die gesamte A Court of Thorns and Roses Reihe von Sarah J. Maas. Ich kann es gar nicht oft genug betonen, wie sagenhaft unglaublich phenomenal (gamsig) gut diese Buchreihe ist! Sie übertrifft alle Erwartungen, die ich jemals an Büchern hatte. Es ist die Buchreihe schlechthin und wer einen Bogen drumherum macht, der verpasst etwas! Darüber hinaus habe ich durch die Lux-Reihe die Autorin Jennifer L. Armentrout lieben gelernt! Ihr lockerer Schreibstil hat es mir sehr angetan, ich habe mich vor allem in die Dialoge zwischen Daemon und Katy verliebt.

5. Eine neue Lieblingsautorin, die du 2017 für dich entdeckt hast?

SARAH J. MAAS. ICH LIEBE SIE! Ihr Schreibstil, ihr Worldbuilding, sie hat mich verschlungen, zerstört und wiederbelebt.

6. Ein Lieblingscover aus 2017?

Den Mund voll ungesagter Dinge gefällt mir sehr gut, wobei ich gar nicht so genau sagen kann, weshalb. Darüber hinaus gefallen mir die Cover von der A Court of Thorns and Roses Reihe ausgesprochen gut. Ich muss gestehen, dass ich mein eigenes Cover zu „Einmal im Jahr für immer“ sehr mag. Ich habe ewig viel Zeit damit verbracht, ein passendes zu finden und bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden.

7. Ein Highlight aus 2017?

Unmöglich. Ich kann nicht eines nennen. Fangen wir mal an! Trommelwirbel bitte! Beginnend wäre es mit Es ist gefährlich, bei Sturm zu schwimmen von Ulla Scheler, direkt gefolgt von der A Court of Thorns and Roses Reihe, wobei der zweite Band, A Court of Mist and Fury dabei klar vorne liegt und auf Platz eins gehört. Darüber hinaus habe ich mich durch Slammed in Colleen Hoover und ihre herzzerreißende Art zu erzählen verliebt.

8. Ein Flop aus 2017?

Murder Park von Jonas Winner. Wobei ich dabei sagen muss, dass es meine ausschließlich persönliche Meinung ist. Es gibt einige Leser, denen der Roman sehr gut bekommen ist, mir leider nicht. Ich habe mich sehr lange durch die zähe Geschichte und dem – wie ich finde – leider weniger einfallsreichen Handlungen gequält und bin leider mit einem eher faden Ende unbefriedigt aus dem Roman rausgekommen. Wohingegen ich Die Zelle von Jonas Winner sehr geliebt hatte!

9. Der Bookboyfriend 2017 schlechthin?

Rhysand aus A Court of Mist and Fury. (Wobei ich Will in Point of Retreat auch sehr mochte! Aber das lässt sich schlecht auf dieselbe Waage legen).

10. Eine Fortsetzung, auf die du dich 2018 schon riesig freust?

Ooooohhh! A Court of Frost and Starlight von Sarah J. Maas, welches in meinem Geburtstagsmonat MAI anfallen wird und ich mich jetzt bereits unfassbar darauf freue! Ich bin super gespannt, wie die Novelle zu der A Court of Thornes and Roses Jahr ausfallen wir und welche Geschichte dort auf uns wartet!

Banner

Weitere Beiträge

Bücher aus diesem Jahr bei Trallafittibooks
Bücher aus diesem Jahr bei Bookalicious
Bücher aus diesem Jahr bei Bibliophilie Hermine

Mein Jahresrückblick

Jahresrückblick

Das Jahr neigt sich dem Ende zu, ich werde etwas melancholisch sehnsüchtig und blicke mit euch gemeinsam zurück. Was hat sich in der Buchwelt und Schreibwelt bei mir getan? Was ist dieses Jahr geschehen? Einiges!

Was habe ich gelesen?

In diesem Jahr habe ich Kerstin Gier für mich entdeckt. Mit ihrer Edelstein-Trilogie konnte sie mich hellauf begeistern. Wobei ich gestehen muss, dass mich der finale Band in ein paar Punkten enttäuscht hat, dennoch war die Reihe an sich ausgesprochen gut geschrieben. Gerade Giers Humor und ihr Schreibstil haben bei mir für Begeisterung gesorgt.
Danach habe ich direkt die Silberreihe gelesen, die mich allerdings ziemlich enttäuscht zurückließt und mich sogar dazu veranlasst hat, den neuen Band Wolkenschloss nicht zu kaufen.

Im April überkam mich die Lust wieder eine Teenage-meets-Twilight-Reihe zu lesen und habe mich direkt auf die Lux-Reihe von Jennifer L. Armentrout gestürzt – und sie verschlungen. Die Geschichte um Daemon und Katy hat mich in eine totale Sucht gezogen. Ich mochte deren Zusammenspiel und die lockere Art von Armentrout. Ihr leichter Schreibstil ließ die Geschichte mit viel Spaß genießen.

Danach habe ich im Juni die Queen of Writing für mich entdeckt: SARAH J. MAAS. Und was habe ich nicht zuvor verpasst! Wie konnte ich all die Jahre überhaupt Bücher lesen, ohne von ihr zu wissen? Ich liebe jedes ihrer Romane. Ihr Worldbuilding ist mehr als beeindruckend, ihr Sprachstil fordernd und malerisch. Der zweite Band ihrer ACOTAR-Reihe gehört definitiv zu meinen Jahreshighlights.

Mit A Court of Mist and Fury hat sie ein Meisterwerk der Literaturszene geschrieben. Die Art wie sie die Geschichte perfekt zusammen gespindelt hat, geschrieben wie einen Krimi, hinterlistig geheimnisvoll und mit vielen Rätseln, dazu mit perfekten Charakterentwicklungen und einer tiefsinnigen Ausarbeitung der Seele und der Psyche, ließ mich fassungslos zurück. Von diesem Roman bin ich weiterhin begeistert und arte durchgehend in ausartenden Exstasen über Lobeshymnen aus, wenn ich erst einmal beginne, die Einzelheiten zu rekapitulieren.

19096230_1474408195955705_964319912_o

Sehr berührt hat mich der Roman Es ist gefährlich, bei Sturm zu schwimmen, was ebenfalls zu meinen Jahreshhighlights zählt. Ulla Scheler hat mich durch ihren poetischen Schreibstil und der perfekten Erfassung der Verwirrtheit und Unsicherheit der Jugend begeistert. Immernoch denke ich an vereinzelte Szenen zurück und habe bereits ihren zweiten Roman hier liegen, um wieder ihrem einzigartigen Schreibstil und ihrer Erzählweise zu verfallen. Ich bin gespannt, was sie mir dieses mal bieten wird. Eine beeindruckende deutsche Autorin, von der noch viel zu erwarten sein kann.

IMG_1497

Mit Schmetterlingsblau wäre beinahe ein weiteres Jahreshighlight auf diese Liste gelangt. Mich konnte allerdings das Ende nicht wirklich überzeugen. Dafür jedoch der bildhaft schöne Schreibstil der Autorin und die ruhige, doch romantische Geschichte, die sie uns mit ihren Fantasyroman offenbarte. Ein gelungenes Werk, was ich jedem ans Herz legen möchte, der etwas Melancholie wünscht.

Daneben habe ich mich an Colleen Hoover gewagt und sie in mein Herz geschlossen. Ihre liebevolle wortgewaltige Art zu schreiben, ließ mich Tränen weinen. Mit Slammed und Point of Retreat habe ich wahrlich Highlights für mich entdeckt. Hoover schreibt mir so viel Liebe, dass die Geschichten, das Leid, die Schicksalsschläge, einen schrecklich mitleiden lassen. Ihre Bücher müssen an einem Stück gelesen werden, so süchtig machen sie.

20348194_1524107734319084_219985645_o

Das waren allesamt meine Highlights aus diesem Jahr. Welche Bücher ich insgesamt gelesen habe, liste ich euch einmal hier auf. Dabei dachte ich mir, ordne ich allesamt in meine neuen Kategorien ein, obwohl ich die Rezensionen noch nicht allesamt durchbearbeitet habe, weiß ich dennoch, wo ich jeden zuordnen würde.

Soulmate

A Court of Mist and Fury  A Court of Thorns and Roses  A Court of Wings and Ruin  Es ist gefährlich, bei Sturm zu schwimmen  Slammed  Point of Retreat  The last Magician

Lover

Throne of Glass  Crown of Midnight  Edelstein-Trilogie  Silber – Das erste Buch der Träume  Obsidian  Onyx  Origin  Opposition  Opal  Crashed  Den Mund voll ungesagter Dinge  Die wahre Königin  Schmetterlingsblau  Wir fliegen wenn wir fallen  For Good – Über die Liebe und das Leben  Die Bestimmung – Tödliche Wahrheit  Die Bestimmung  Pretend  Abandoned  Splitterleben

Friend

Oblivion – Lichtflüstern  Oblivion – Lichtflimmern  Silber – Das zweite Buch der Träume

Stranger

Straßensymphonie  Murder Park  Silber – Das dritte Buch der Träume

Banner

In diesem Jahr sind mir so viele wundervolle Dinge zugestoßen, dass es mir schwerfällt, es in wenigen Worten zusammenzufassen. Ich will es jedoch versuchen: Ich habe mich getraut, es gewagt den Schritt in die Veröffentlichung. Mit viel Bangen, viel Angst und viel Respekt vor dieser Buchwelt, habe ich zuerst meine Kurzgeschichte über die Zeit „Der Sandkornzähler“ und dann im Sommer meinen Debütroman „Einmal im Jahr für immer“ veröffentlicht. Niemals hätte ich erahnen können, wie viel Zuspruch und Unterstützung ich durch meine Geschichten erreichen würde. Niemals. Es ist eine so gewaltige Buchwelt dort draußen, dass es mir niemals möglich erschienen wäre, überhaupt einzeln dort hervorzustechen.

Doch durch meinen Roman, durch diese wundervolle Buchwelt, dieser Gemeinschaft, habe ich die unglaublichsten und mittlerweile wichtigsten Menschen kennengelernt: Nicci, Becca, MEINE JILL und Michi. Es sind großartige Freunde geworden, die ich niemals missen möchte. ICH LIEBE EUCH!

Wir haben gemeinsam einige Abenteuer in den wenigen Monaten, die wir uns eigentlich erst kennen, erlebt. London, Berlin und unsere Heimat werden regelmäßig von uns unsicher gemacht. Im nächsten Jahr folgen noch viele gemeinsame Erlebnisse, auf die ich mich jetzt bereits unglaublich freue. Ich schätze mich wahnsinnig glücklich, sie in meinem Leben genießen zu dürfen. People? Ihr seid die gamsigste Buchgang aller Zeiten! 

Standardneu-7

Ich hoffe, ihr konntet ein großartiges Jahr genießen und auf einige schöne Momente zurückblicken <3 Ich wünsche euch einen wundervollen Start ins neue Jahr und vieleviele liebevolle Momente!

Alles Liebe,
Sarah Ricchizzi