Rezension: Dear Evan Hansen

Triggerwarnung: Selbstmord, Drogen(-Sucht), Angststörungen

 

Fakten

TriggTitel: Dear Evan Hansen | Autorenname: Val Emmich| Seitenanzahl: 368 | Verlag: cbj-Jugendverlag| Preis: 18,00 €| ISBN: 978-3-570-16565-2 | Sprache: Englisch (auf Deutsch verfügbar) | Erscheinungstermin: 2. September 2019 |
Erworben: selbst gekauft


Inhalt

Nobody Deserves to be Forgotten

Ein nie für die Augen anderer bestimmter Brief lässt Evan Hansen als engsten Freund eines toten Mitschülers erscheinen. Dem einsamen Evan eröffnet sich durch dieses Missverständnis die Chance seines Lebens: endlich dazuzugehören. Evan weiß natürlich, dass er falsch handelt, doch nun hat er plötzlich eine Aufgabe: Connors Andenken zu wahren und den Hintergründen seines Todes nachzuspüren. Alles, was er tun muss, ist weiter vorzugeben, Connor Murphy habe sich vor seinem Selbstmord allein ihm anvertraut. Plötzlich findet sich der unsicht- und unscheinbare Evan im Zentrum der Aufmerksamkeit. Sogar der des Mädchens seiner Träume – Connors Schwester.
– randomhouse
Lesezeit

 

Tiefgründig und ruhig.

Bevor ich Dear Evan Hansen gelesen habe, habe ich nicht gewusst, was dieses Buch thematisiert. Ich wollte mich bewusst nicht informieren und wurde erneut durch die Buch-Community auf Instagram auf dieses Buch aufmerksam. Ich ahnte, dass das Buch wichtige Themen behandeln wird. Sehr wichtige Themen: Selbstmord, Depressionen, Mobbing, Angststörungen. Es sind Themen, die immer noch viel zu selten in Büchern ihren Platz finden und noch seltener als Hauptschwerpunkt. In Dear Evan Hansen wurden sie nicht nur umgesetzt, sondern auch feinfühlig und intensiv behandelt.

I wish that everything was different. I wish that I was a part of something. I wish that anything I said mattered, to anyone. I mean, let’s face it: would anybody even notice if I disappeared tomorrow?

Die Perspektive des Hauptcharakters Evan wurde rein sprachlich unglaublich authentisch umgesetzt. Das Buch liest sich ruhig, schnell und gleichzeitig chaotisch. Genauso verlaufen Evans Gedanken und sein Bemühen, mit sich selbst im Reinen zu komme und irgendwie sein Leben zu überstehen. Er hat Angststörungen. Angst, mit anderen auch nur zu reden. Die Art, wie Evans Ängste und sein Verhalten widergespiegelt wurden, hat mich sehr gerührt und mir ein tiefes Verständnis für seine Situation und den inneren Kampf, den er mich sich und der Welt austrug, näher gebracht.

Really, though, what do I know about what another person is capable of? I still don’t have a clue what I’m capable of. I keep surprising even myself.

Zwar würde ich mit dem nächsten Thema etwas vorweg nehmen, dennoch ist es für meine Rezension und die Wichtigkeit des Romans essentiell: Ein Mitschüler von Evan begeht Selbstmord. Er stand ihm nicht sonderlich nah, fühlt sich der Familie gegenüber jedoch verantwortlich und beschäftigt sich eingehend mit ihnen und dem Mitschüler. Wieso hat er es getan? Wie reagiert sein Umfeld? Seine engste Familie? Wie reagieren Menschen, die eigentlich gar nichts mit ihm zu tun haben? Und wie kann man Menschen helfen, die sich in ähnlichen Situation befinden?

I’m left with a loneliness so overpowering it threatens to seep from my eyes. I have no one. Unfortunately, that’s not fantasy. That’s all-natural, 100 percent organic, unprocessed, reality.

Dear Evan Hansen hat mich überrascht. Der Autor hat eine beeindruckend ruhige Art, mit der er die Handlung wiedergibt und trotzdem den Verlauf nicht eintönig wirken lässt. Es ist eine Ruhe, die einen als Leser einnimmt und dafür sorgt, die gesamte Aufmerksamkeit dieser Geschichte zu widmen und selbst vielleicht noch einmal überall genauer hinzusehen.

Why would he do this? I mean, i understand how low a person can get. I also know that when you’re not in the best headspace, the trivial can turn into the insurmountable and all of sudden you’re heading down a dark path and you can’t find your way back.

 

Fazit

Dear Evan Hansen ist eine Geschichte, die so viele Menschen betrifft und noch von viel zu wenigen erzählt wird. Dieses Buch liefert eine Stimme, die spricht und zuhört und die vor allem eines aussendet: Verständnis und den Mut zum Handeln. Eine absolute Leseempfehlung.

Weitere Rezensionen

Habt ihr eine Rezension zu Dear Evan Hansen geschrieben?
Dann hinterlasst mir in den Kommentaren gerne euren Link!

 

LoveSarah

Review: Heartstopper 3

I’ve been so looking forward to Heartstopper 3! I really enjoyed reading the first and the second volume about Nick & Charlie. The development of their friendship and relationship is so sweet and lovely. I like how carefully they interact and care for each other. There is no drama between them just sweet feelings which is so overwhelmingly beautiful and cheering me up. You can read my first review right here.

Facts

TITLE: Heartstopper 3 | AUTHOR: Alice Oseman | NUMBER OF PAGES: 320 | GENRE: Young Adult | PUBLISHED: July 31st 2014| PUBLISHER: Hodder Children’s Books | ISBN: 978-0007559220|

About?

In this volume we’ll see the Heartstopper gang go on a school trip to Paris! Not only are Nick and Charlie navigating a new city, but also telling more people about their relationship AND learning more about the challenges each other are facing in private…

Meanwhile Tao and Elle will face their feelings for each other, Tara and Darcy share more about their relationship origin story, and the teachers supervising the trip seem… rather close…?
– goodreads

Reading Time

Deep, lovely and sweet

Charlie and Nick are like the most lovely couple of all time. They care in a sensitive way for another, act careful and watchful. There is no drama between them. But drama around them. A boy loves a boy and suddenly the world goes crazy.

People either thought I was a novelty or I was just gross. It… it really surprised me how many people are still homophobic. They’d tell me I was disgusting. Right to my face.

Charlie is extremely scared. He had to suffer bullying before and is afraid of Nick getting into the same situation as he did. Homophobic reactions are part of the their everyday life. It’s painful to read about those situations and at the same time it’s so important to write about them. People have to know that it’s still happening. Everyone needs to know that there is still hatred and intolerance. It’s so important because we have to fight against it. We have to support everyone of the LGBTQ+ Community. We have to learn to be sensitive, but not over-sensitive. And we can’t stop until everyone understands that it’s perfectly normal to be who you are.

Why is being out so complicated? In books and films there’s just one big coming out scene and then everything is fine haha. – Real life isn’t like that I guess.

Sexuality is not the only topic Alice Oseman is writing about. Her focus gets set on mental health and mental illnesses. Step by step she lets slip symptoms which are subtil and get more and more obvious over the time. And she tells the reader the best way to help people with mental illness or mental health problems: Talk. Talk and provide help. Ask how you can help. And be sensitive. Don’t push.

It took me a long time to even feel comfortable calling myself a lesbian. And for a while we thought it’d be easier to pretend we were totally platonic. But, in time, we got more comfortable being us. We reached the point where we knew that whatever people said or thought about us, we knew who we were.  And we loved ourselves anyway.

Result

Alice Oseman Comic-Series Heartstopper is lovely, sensitive and handles very important topics as sexuality, bullying, mental illness and growing up.

 

LoveSarah

 

P.S. 
The best thing about this volume: I preordered and got a signed edition! Yay!

Signed Book Alice Oseman

 

 

 

Rezension: Die Sache mit der Motte und dem Licht

Fakten

Titel: Die Sache mit der Motte und dem Licht | Autorenname: Katharina Wolf| Seitenanzahl: 236 | Verlag: Carlsen| Preis: 16,39 € E-Book | ISBN: 9783739436524 | Sprache: Deutsch | Erscheinungstermin: April 2019 |
Erworben: Rezensionsexemplar


Inhalt

Wenn das Herz sich die Flügel verbrennt-
Liebe auf Knopfdruck ist gar nicht so einfach. Das lernt Lenny spätestens, nachdem er sich bei der Dating-App G-Stagram angemeldet hat. Je länger er sucht, desto mehr zweifelt er daran, jemals den passenden Freund für sich zu finden. Bis eines Morgens Nick in den Schulbus steigt, der neue Fußballstar der Nachbarschule. Von ihm wird Lenny ab der ersten Begegnung angezogen wie die Motte vom Licht. Dumm nur, dass Nick im Gegensatz zu Lenny nicht nur unglaublich cool, sondern auch definitiv hetero ist. Oder etwa nicht?
Mit ihrem Roman »Die Sache mit der Motte und dem Licht« gewann Katharina Wolf beim Schreibwettbewerb von tolino media und Impress den 2. Platz! Die Jury war begeistert: »Eine erfrischende Gay-Romance, die durch ihre lockere Atmosphäre und phänomenal coole Charaktere besticht. Dieser Roman macht einfach Spaß!
Goodreads


Lesezeit

Eine zuckersüße Schulzeit-Romanze mit viel Liebe, Freundschaft & Humor.

Der Titel Die Sache mit der Motte und dem Licht, erregte bereits häufiger meine Aufmerksamkeit. Es verspricht bereits eine niedliche Liebesgeschichte, mit kleinen Dramen und Humor. Und genau das serviert Katharina Wolf mit diesem Roman. Der Hauptcharakter ist ein Siebzehnjähriger, der gerne mit Humor und spitzen Sprüchen reagiert und darüber hinaus bis über beide Ohren verliebt ist.

Vielleicht war der Vergleich mit der Motte und dem Licht nicht schlecht. Denn mir kam es schon seit Monaten so vor, als ob ich einfach nur wirr um ihn herumflatterte und auf einen Moment seiner Aufmerksamkeit hoffte, ohne mich an ihm zu verbrennen.
Die Sache mit der Motte und dem Licht | Katharina Wolf | Seite 123

Obwohl sich zwischendurch ein paar Wiederholungen auftaten, so liest sich die Geschichte sehr schnell und sorgt für einen entspannten Leseabend mit einigen Schmunzlern und gute Laune. Die Dramatik kommt hier nicht allzu kurz, weckt jedoch auch spannende Momente, die das Lesetempo fördern. Die Geschichte spielt sich nicht allein um das Liebespaar herum, sondern lässt auch Freunde und Familie in den Vordergrund, was sehr angenehm ist.

„Was ist tolerant, Mama?“, fragte Ida {…}
„Weißt du, alle Menschen sind anders. Manche haben dunkle Haare wie dein Bruder, manche hellere, so wie du. Und dann gibt es noch Menschen, die haben eine dunklere Hautfarbe…“ „So wie Jason?“, fragte Ida nach. „Genau, so wie Jason aus deiner Klasse. Und dann gibt es noch Jungs, so wie deinen Bruder. Er möchte lieber einmal einen Mann heiraten und keine Frau. Verstehst du? Jeder ist anders. Und wenn du das toll findest, und es dir egal ist wie Jason aussieht oder wen dein Bruder einmal heiraten wird, dann bist du tolerant.“
Die Sache mit der Motte und dem Licht | Katharina Wolf | Seite 123

Obwohl der Roman eher entspannt und locker geschrieben wurde, treten dennoch ein paar wichtige und ernstere Themen auf, die sehr gut und sensibel behandelt wurden. Unter anderem wird über Selbstliebe, Toleranz, die erste Liebe und gegenseitigen Respekt und den Umgang mit Mitmenschen geschrieben, was ich positiv hervorheben möchte. Gerade in Alltagsromanen werden solche Themen meist vernachlässigt, doch die Autorin hat darauf gerade in den ruhigen Momenten ein Augenmerk gerichtet, was wirklich gut umgesetzt wurde.


Fazit

Die Sache mit der Motte und dem Licht ist mein erster Roman von Katharina Wolf. Ihr lockerer Schreibstil und der bestechende Humor gestalteten den liebevollen Roman zu einer zuckersüßen Lovestory, die perfekt für zwischendurch, etwas Herzschmerz und eine große Portion gute Laune ist.

Friend


Weitere Rezensionen

Just some Bookstories | Die Büchereulen


LoveSarah