Liebster Award

liebsteraward

Recht zu Beginn meiner Zeit auf WordPress wurde ich mit dem liebsten Award nominiert. Vor kurzem ereilte mich dann erneut die zweite und dritte Nominierung! Dafür möchte ich mich herzlich bedanken. Um die Fragen gerecht zu beantworten, habe ich mir erst einmal die nötige Zeit genommen. Und diese Zeit ist jetzt, hehe.

Bei dem Liebsten-Blog-Award werden Blogs nominiert, die weniger als 200 Follower haben. Dadurch sollen neuere Blogs unterstützt werden. Dann hoffe ich mal, dass ich damit demnächst die 200 durchbreche, hehe.

Zuerst möchte ich mich bei irmgardrahn bedanken. Gerne beantworte ich deine Fragen.

  1. Warum bloggst du?
    Ich möchte, dass die Welt weiß, dass ich schreibe.
  2. Wie lange bloggst du schon und willst du weiter machen?
    Den Blog habe ich eigentlich im Jahr 2014 eröffnet, leider war ich etwas unregelmäßig online. Seit dem Sommer 2015 ist es wirklich ernst damit geworden. Ein Ende sehe ich nicht.
  3. Wie wichtig ist der Blog für dich?
    Mittlerweile ist es sehr wichtig für mich geworden. Durch das Bloggen habe ich sehr viele Menschen kennengelernt, die gleiche Interessen und Ziele verfolgen.
  4. Findest du, dass ein Blog für das Marketing geeignet ist?
    Ja, das denke ich schon. Schließlich kann man so am besten zu den Lesern Kontakt aufnehmen und sie erfahren Hautnah, was in der Schreibwelt los ist.
  5. Wie findest du an der hohen Zahl an Blogs jene, die dir gefallen?
    Ich suche nach Schlagwörtern.
  6. Hast du eine bestimmte Zeit in der du bloggst oder eher nach Inspiration?
    Inspiration.
  7. Gibt es ein Vorbild dem du nacheiferst?
    Kein konkretes. Ich sehe J.K. Rowling und Walter Moers als große schriftstellerische Vorbilder. Doch zu meinen Lebens-Vorbildern gehören ebenso meine Familie.
  8. Hast du mehr als einen Blog?
    Nope, einer ist aufwändig genug, hehe.
  9. Schreibst du einen Post und publizierst ihn sofort oder lässt du es erst einmal sacken und postest es erst später?
    Ich schreibe den Post, lese ihn mehrfach und poste ihn dann sofort.
  10. Bist du glücklich mit dem Aussehen deines Blogs?
    Ja, nachdem ich dieses Wochenende alles daran verändert habe, hehe.

Dann hat mich auch noch effifanblog nominiert. Vielen lieben Dank dafür. Auch deine Fragen werde ich gerne beantworten.

  1. Wie lange bloggt ihr schon?
    Seit fast einem Jahr.
  2. Hat sich euer Alltag durch das Bloggen im Gegensatz zu vorher sehr verändert?
    Statt ziellos zu surfen, kann ich den Abend nun mit meinen Themen und dem Schreiben verbringen. Dadurch investiere ich weitaus mehr Zeit in die Schriftstellerei.
  3. Gab es schon Zeiten mit einer sogenannten “Blog-Blockade”?
    Bislang nicht, hehe.
  4. Was halten Freunde bzw. euch nahe stehende Personen in eurem Umfeld von eurem Schreiben? Verfolgen sie euren Blog auch?
    Zu meiner Überraschung habe ich erfahren, dass meine Freunde ab und zu auf meinem Blog und meiner Facebook-Seite vorbeischauen. Sie freut es sehr, dass ich mich meinem Thema hingebe.
  5. Habt ihr einen besonderen Platz zum Schreiben?
    Überall dort, wo die Welt lebt.
  6. Gibt es einen Song der euch besonders inspiriert?
    Space Oddity – Chris Hadfield (auch gerne von David Bowie, doch das Video von Chris ist einfach so melancholisch <3)
  7. Habt ihr ein Ritual mit dem ihr euren Tag beginnt und/oder beendet?
    Kuscheln
  8. Habt ihr schon als Kinder daran gedacht mal selbst kreativ zu werden?
    Ehrlich gesagt nein. Obwohl ich immer gezeichnet und geschrieben habe, so habe ich mir über den Beruf der Schriftstellerei nie ernsthafte Überlegungen gemacht.
  9. Habt ihr einen internationalen Freundeskreis mit vielen verschiedenen Nationalitäten?
    Meine Familie besteht aus Italienern, Polen und Amerikanern, hehe. Ich denke also schon.
  10. Verfolgt ihr die Nachrichten regelmäßig?
    Ja, allerdings nur per Schrift.
  11. Haben die derzeitigen Nachrichten einen mehr oder weniger starken Einfluß auf euren Blog?
    Wenn mich Nachrichten berühren, muss ich automatisch etwas dazu schreiben. Mir ist es wichtig Anteil zu zeigen und Dinge, die mir am Herzen liegen zu teilen.

Ich selbst werde niemanden erneut nominieren, schlichtweg, weil die meisten Blogs, denen ich folge, weitaus mehr als 200 Follower haben und ganz und gar nicht neuartig sind, hehe.

X

Sarah

Liebster Blog-Award

liebsteraward

Huch, ganz gerührt, dass sich jemand für mein Schreiben interessiert, las ich vor wenigen Momenten noch einen Kommentar, in dem mich blogsundbloege für den Liebster Blog-Award nominiert hat. Vielen herzlichen Dank!

Was bedeutet dieser Award?

Durch diesen Award soll es Blogs, die noch weniger als Zweihundert Follower haben, gelingen bekannter zu werden. Eine schöne Geste für jedermann unter uns, der tatkräftig die Tastatur klimpern lässt.

Die Regeln

Um auch selbst anderen Blogs weiterhelfen und sie bekannter machen zu können, geht es nun darum die Nächsten für den Liebsten-Blog-Award zu nominieren. Ihr müsst euch dann an folgende Regeln halten:

  • Verlinke die Person, die dich nominiert hat
  • Nominiere selbst Blogs, die weniger als 200 Follower haben
  • Stelle 11 Fragen für diese Blogs zusammen
  • beantworte selbst die 11 Fragen, die ich für dich ausgesucht habe

Die Nächsten, bitte!

mikakrueger
travelfant
ninahirschlehner

Meine 11 Fragen an Euch

1. Was hat dich dazu verleitet einen Blog zu eröffnen?
2. Wieso hast du dir diesen Blog-Namen ausgesucht?
3. Wer oder was inspiriert dich?
4. Dein Traumwunsch für dein Leben?
5. Dein Lieblingsbuch?
6. Wo möchtest du in 50 Jahren sein?
7. Deine Lieblings-Kinder-Serie in deiner Kindheit?
8. Ein Zitat, was dich beeindruckt, inspiriert oder glücklich macht?
9. Wissen deine Freunde, deine Familie oder Bekannte, dass du einen Blog führst?
10. Landhaus oder Stadtwohnung?
11. Vervollständige den folgenden Satz: Wenn ich Schreibe, dann fühle ich…

11 Fragen an Mich

blogsundbloege stellte mir daraufhin 11 Fragen, die es zu beantworten gilt:

1. Wenn du deinen Blog mit einem Wort beschreiben solltest, welches wäre es?
Vielseitig
2. Was bedeutet Schreiben für dich?
Alles Wirklichkeit werden zu lassen
3. Du hast die Möglichkeit eine hohe sechsstellige Summe zu spenden. Welchen Organisationen würdest du das spenden?
Der DKMS, die regelmäßig Spenden benötigen, um erfolgreich Stammzellenspender zu finden.
4. Welche Zweifel ergeben sich beim Schreiben deines Blogs?
Mit dem Schreiben verbringe ich sehr viel Zeit. Daher kommen Zweifel auf, ob das, was man niederschreibt auch gut genug ist. Einen Blog zu eröffnen (und das auch noch mit meinem Namen) war der erste Schritt mit meinem Schreiben an die Öffentlichkeit zu gehen, um Leser zu finden. Und damit auch die Offenbarung, ob das was ich tue gut genug ist.
5. Wie möchtest du deinen Mitmenschen in Erinnerung bleiben?
So, wie sie mich kennen und lieben gelernt haben
6. Berge oder Meer?
Berge
7. Hast du einen Rückzugsort bei Schreibblockaden? Wenn ja, welcher?
In den Armen meines Ehegatten
8. Zu welcher Tageszeit schreibst du bevorzugt deinen Blog?
Nachts, natürlich. Wir Autoren sind doch allesamt Nachteulen :)
9. Während all deine Bücher vernichtet werden, wirst du vor die Wahl gestellt: Du darfst zwei Bücher retten. Welche wären das?
Ich nehme an, dass du Bücher meinst, die ich lese, da ich meine geschriebenen hier noch nicht veröffentlicht habe. Die Bücherdiebin von Markus Zusak und natürlich Harry Potter und die Heiligtümer des Todes.
10. Gebundenes Buch oder e-Book?
Gebundenes Buch
11. Gäbe es für dich einen Grund mit dem bloggen aufzuhören?
Wenn meine Leser unzufrieden wären

Noch einmal herzlichen Dank! Ich hoffe, dass meine Nominierten den Award mit der gleichen Begeisterung annehmen werden.