Woche in Worten: Monatsfavorit und Kuschelstimmung

Es ist wieder Sonntag. Ich erschrecke mich immer wieder, dass die Zeit so schnell vorbei geht, ehrlich! Allerdings freue ich mich mittlerweile sehr auf meine wöchentliche Routine, dem Leselaunenbeitrag: Meine Woche in Worten. Die Idee dahinter habe ich bei Nicci und Blogging Renate aufgeschnappt. Dabei möchte ich euch erzählen, was so in meiner Woche von Sonntag bis Sonntag an buchiges passiert ist.

Monatsfavorit und Kuschelstimmung

Aktuelle Bücher

Derzeit lese ich IMMER NOCH The Last Magician. Allerdings bin ich im Endspurt und es ist einfach genial. Es ist mehr als genial. Es ist ein Meisterwerk. Ich liebe diese Welt so sehr, dass ich in ihr leben will. Ich lebe und atme The Last Magician. Die Charaktere und das Worldbuilding sind unfassbar faszinierend und so ausgeklügelt durchdacht! Das Setting und die Charaktertiefe ist unglaublich umfangreich. Nicht selten musste ich kurz innehalten und mir gedanklich einen buchigen Überblick verschaffen.

Leselaune

Wie soll ich meine Leselaune definieren? Gut gestresst und im totalen Bücherrausch? Ja, das trifft es ausgezeichnet. Ich komme zwar kaum bis gar nicht zum lesen, dafür vernachlässige ich meine Buchkäufe umso gar nicht. Die Bücher stapeln sich und hören nicht auf bei mir einzuziehen. Ob ich mir darüber Gedanken mache? Nein. Ob ich ein Bücherproblem habe? Vielleicht. Aber andererseits: Es gibt halt auch Menschen, die Drogensüchtig sind. Ich finde, dann habe ich es halt noch ziemlich gut getroffen. Ich habe es auch endlich geschafft, meine Leseplanung für den November zu erstellen. ENDLICH. Dieses Mal bin ich optimistisch. Wobei: Irgendwie ist der November auch schon wieder fast um.

Banner

Leseplanung November

Mein bester letzter Sommer
The Last Magician
Crown of Midnight
Hire of Fire
Queen of Shadows
Empire of Storms

Ungelesen Lese ich aktuell Gelesen

Banner

Und sonst so?

Am Wochenende habe ich mich wieder mit meinen bezaubernden Buchmenschen getroffen. Dieses mal waren wir sogar fast vollständig! Nur Jill fehlte, dafür sehe ich sie bereits in weniger als 1,5 Wochen! Ach.Du.Schreck! Wir haben meine liebe Buchnachbarin Nicci besucht, der es durch schlimme Rückenschmerzen absolut nicht gut ging, wir haben sie dafür auch genussvoll bis vier Uhr morgens belästigt. Dabei haben wir wieder mit Fitzeks Brettspiel die Nachbarschaft unsicher gemacht und ordentlich geschmaust. Ich liebe diese Abende einfach und hoffe, dass dies zu unserer absolut förderlichen Tradition wird.

23473201_528081074192210_7516608024262786520_n

Heute war ich außerdem noch mit meinem Mann und meiner besten Freundin Julchen auf der Kirmes in Soest. ICH LIEBE KIRMES. Und überhaupt alles was funkelt, leuchtet und Krach macht. Zuckerwatte, klebriges Zeug, unendlich viele Süßigkeiten, Glühweinbonbons, KARUSSELS. OH. MEIN. GOTT. Ich könnte einfach mein Leben auf einem Jahrmarkt verbringen und wäre glücklich. Ehrlich.

WhatsApp Image 2017-11-12 at 18.16.40.jpeg

 

Was macht das Schreiben?

Diese Woche stand alles in Party-Laune, da im November Einmal im Jahr für immer neben drei weiteren Autoren zum Monatsfavoriten gekürt wurde. Das freut mich so sehr, dass wir beschlossen haben, das E-Book bis einschließlich heute für 0,99 € bei allen verfügbaren Händlern anzubieten. Solltet ihr also noch nicht zugeschlagen haben: Ihr habt noch wenige Stunden Zeit!

Monatsfavorit

Außerdem habt ihr noch die Möglichkeit euch noch innerhalb der nächsten 4 Tage für die Leserunde zu Einmal im Jahr für immer auf Lovelybooks zu bewerben! Dabei verlost neobooks 10 E-Books! Schaut unbedingt vorbei.

Leserunde

Des Weiteren laufen meine Projekte für den NaNoWriMo auf hochtouren. Ich liebe es zu schreiben, tüftle gedanklich eigentlich den gesamten Tag über an meinen beiden neuen Jugendromanen und kann es gar nicht erwarten, gleich endlich weiterzuschreiben, damit die Geschichte so richtig Form annimmt. Durch meinen Zeitplan etwas getrübt, liege ich seit drei Tagen zurück, aber das macht nicht: Das motiviert mich nur umso mehr!

Banner

Zitat der Woche

„So, am I going to be taking the couch, or are you going to be a gentleman and give me your bed?“ she asked, batting her eyes innocently. „The only way you’re getting into my bed is if I’m in there with you,“ he told her.
– The Last Magician – S. 298 –

Lied der Woche

Banner

Weitere Wochenrückblicke

Nicci von Trallafittibooks

Becca von Beccas Leselichtung

Marion von Valaraucos Buchstabenmeer

Banner

 

 

Im Buchwahnsinn

Meine Lieben, ich möchte euch gerne eine kleine Zwischenmeldung geben, denn es gibt etwas großartiges zu feiern, so ganz knapp vor der Messe, hat mich neobooks kontaktiert und mir mitgeteilt, dass ich im November zu den Monatsfavoriten gehören werde! WIE AUFREGEND!

sNeobooks

Mittlerweile ist es über einen Monat her, dass ich mein Roman-Debüt Einmal im Jahr für immer gefeiert habe. In der Zwischenzeit erreichten mich bereits unfassbar viele Rezensionen und Leserstimmen, die mich jedes mal aufs neue zu Tränen rühren. Es ist ein unglaubliches Gefühl plötzlich zu lesen, wie jemand das eigene Buch gelesen und empfunden hat. So viele Stunden habe ich mit diesen Protagonisten verbracht, mir jeden Satz durchdacht, Kapitel umgeworfen, Cover designed und alle fünf Minuten Panik geschoben, ob ich das wirklich durchziehen oder den Kopf lieber einziehen sollte. Und dann habe ich es wirklich gemacht: Ich habe es veröffentlicht. Und ich bin so unfassbar glücklich darüber. Natürlich gibt es reichlich Momente, die mich runter und dann im nächsten wieder raufziehen. Es gibt Augenblicke, in denen ich die Decke aufwärts gehen könnte, es gibt Zweifel, es gibt Ängste. Diese Gefühle werden immer irgendwo innerlich schlummern. Das ist normal. Denn wir Autoren schreiben unsere Seele aufs Papier. Wir verbringen so unfassbar viel Zeit mit all diesen Worten, wollen diese Geschichte schreiben, hoffen sie anderen genauso nah bringen zu können, wie sie einem selbst erschienen ist und haben Angst. Große Angst. Die Angst davor, dass es anderen nicht gefällt, die Angst davor, dass sich das niemand durchlesen will. Die Angst vor einer Niederlage. Und dann kommen solche anderen Momente: Wenn sich plötzlich jemand den Roman kauft, den man überhaupt nicht kennt. Wenn dich jemand anschreibt, dass er den Roman gerne einer Freundin zum Geburtstag schenken möchte. Wenn die erste Rezension auftaucht. Wenn die erste Rezension auftaucht von jemanden, den du nicht kennst. Wenn dich andere um eine Widmung bitten. Wenn du plötzlich unverhofft Bilder findest, auf deinen dein Buch mit drauf ist, zwischen anderen Büchern, anderen Autoren. Das sind meine Konfetti-Momente. Meine Tränenkapseln müssen in solchen Augenblicken hart arbeiten, das könnt ihr mir glauben.

Rezensionen

Um euch und mir selbst auch zwischendurch einen Überblick zu verschaffen, liste ich hier einmal die Rezensionen auf, die mir bislang bekannt sind. Es sind allesamt unterschiedliche Blogger, unterschiedliche Menschen, unterschiedliche Rezensionen. Vielleicht ist sich der Ein oder Andere nicht sicher. Vielleicht weiß der Ein oder Andere noch nicht, ob dieser Roman überhaupt etwas herhält. Möchte mehr erfahren, mehr wissen, Meinungen hören. Dann seid ihr hier gerade sehr richtig:

Becca von Beccas Leselichtung sagt:

Das Ende hat mich vor allem umgehauen. Ich habe mich nach mehrmaligem Lesen total hineingesteigert, da dieses Ende so schön und so traurig zugleich war.

Jill von Letterheart sagt:

Eine Geschichte, die einem tief unter die Haut geht, einen Punkt im Leben zeigt, an dem sich wirklich keiner befinden möchte, aber auch, wie wertvoll es ist, sich seinen Weg daraus zu suchen und den eigenen Platz im Leben wiederzufinden.

Lydia von Sometimes Wonderland sagt:

Ein Buch, welches einen Wort für Wort immer mehr einnimmt und emotional komplett aufwühlt. Es ist tiefgründig, spricht ein weit verbreitetes Thema an und nimmt einen mit auf eine Reise der Selbstfindung. Absolut empfehlenswert. Tränen-Effekt garantiert!

Marion von Valaraucos Buchstabenmeer sagt:

Wer Geschichten dieser Art mag, wird dieses Buch lieben. Ich selbst zähle nicht zu den Menschen, habe mich aber trotzdem in Amelies Geschichte verliebt. Die Figuren sind der Wahnsinn, das Setting ist so schön und liebevoll gestaltet, dass ich auch gerne einmal einen Clown hätte, der mir in einer solchen Situation hilft. Allein das Buch der Autorin könnte einem als Leser schon helfen.

Yvonne von Yvonnes Bücherecke sagt:

Einmal im Jahr für immer“ ist ein beeindruckender Roman, dessen Bedeutung sich erst im Laufe der Handlung erschließt. Mit der Mischung aus Witz und Trauer wird das Buch zu einer emotionalen Achterbahnfahrt.

Weitere Rezensionen:

Anna von Buchstabenträumerei
Elizzy von Read Books and Fall in Love
Michael von Micheal Behr
Stefanie von Gedankenvielfalt

Neobooks Monatsfavorit

Diese Neuigkeit erreichte mich am Montag: Vom neobooks-Team wurde ich zu einem Monatsfavoriten im November ernannt! Das ist so furchtbar aufregend! Ich freue mich total und bin ganz hibbelig deswegen. Kennt ihr neobooks? Schaut mal unbedingt auf deren Website vorbei! Übrigens: Chris aus dem neobooks-Team teilte mir mit, dass mein Buch als Taschenbuch wohl auf der Messe auf dem Stand ausgestellt wird! Also, wenn ihr etwas anfassen und rumblättern wollt, schaut dort unbedingt mal vorbei!

Konfetti-Pakete

Immer wieder werde ich gefragt, ob es denn noch diese Konfetti-Pakete gibt. Ganz klare Antwort: Ja! Und das immer! Ich werde immer anbieten, dass ihr das Taschenbuch über mich bestellen könnt, samt Konfetti und Signierung. Also traut euch ruhig und schreibt mich an: books@ricchizzi.de
Das Bild ist übrigens von Becca! Ist es nicht wunderhübsch? Was mich an folgendes erinnert: Ihr habt auch ein Foto gemacht? Schickt es mir unbedingt zu! Oder postet es hier, oder den Link zum Foto. Ich würde gerne ein Collage mit all euren Fotos zu Einmal im Jahr für immer machen!

21950811_1872161569777316_5462366678941999428_o

Das war es auch erst einmal von meiner Front. Ich stürze mich nun in Messe-Vorbereitungen, denn ich habe noch so richtig keine Ahnung, was ich eigentlich so und wann auf der Messe machen werde. Eins weiß ich allerdings sehr genau: Ich werde da sein, von Freitag bis Sonntag, also traut euch ruhig und sprecht das kleine Mädchen mit den blauen Haaren an, ich bin mir sicher, dass ich ein paar Überraschungen für jeden von euch dabei haben werde!

Alles Liebe,
Sarah