Rezension: Uns gehört die Nacht

Uns gehört die Nacht wurde bei der Programmvorstellung als die moderne Version von Romeo und Julia betitelt. Ein Roman über Klassengesellschaften, eine tiefe, intensive Liebe und Menschen, die sie entzweien wollen. Auf diesen Roman habe ich mich seit je her gefreut und startete entsprechend voller Euphorie und wurde binnen der ersten Sätze von der Autorin in die Geschichten gesogen. „Rezension: Uns gehört die Nacht“ weiterlesen

Leseplanung August

Im vergangenen Monat habe ich vier Bücher beendet. Mit dabei waren Love, Simon, Children of Blood and Bone, Was ihr nicht seht und Was ist schon normal?. Aus meiner alten Leseplanung habe ich noch Illuminae begonnen, weshalb diese Reihe auch unbedingt in diesen Monat mitkommen wird. Welche Bücher ich mir noch vornehme zu lesen?  „Leseplanung August“ weiterlesen